mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAN-Bus Kollision-Symulation


Autor: Mladen Veli (veco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Forum,

ein Problem beschäftigt mich - habe bisher niemande gefunden, der etwas
tiefer CAN-Bus-"in Hardware" steckt um mir zu helfen.

Vorgeschichte:
Peugeot 307cc, nach 30 Minuten bei AUSGESCHALTETEM MOTOR wird über
Eco-Mode auch das Radio zwangsabgeschaltet, vermutlich durch
BSI-Anweisung per Can-Bus. DAS ÄRGERT !!! - keiner hat eine Lösung
gefunden...

...oder doch?

Frage: kann ich durch "Kollision-Symulation am CAN-Bus" (indem ich
das Bus dauer-"dominant" per Schalter "belege") die mögliche
BSI-Anweisung an Radio unterdrücken? Ich habe mich noch nicht getraut
es auszuprobieren - was sagen die Spezis?

Natürlich muss ich dafür sorgen, daß diese "Funktion" nur bei
Schlüsselstellung "0" (ohne Schlüssel) überhaupt möglich ist... Wenn
das Auto parkt, das Schüssel ist abgezogen (Kinder im Auto)
hat das BSI sowieso kaum andere Aufgaben - es überwacht die 30 Minuten
und setzt das Eco-Modus um mich zu Ärgern... oder? Ist doch mein Ding,
ob ich mein Akku leermache mit eingeschaltetem Radio...

Wie erkenne (messe mit DMM) ich Can-Low und Can-High ? Weche Potentiale
kann ich hier erwarten? Wie soll ich am besten die "dominant"
symulieren (Diode? Widerstand? ...) ohne was kaputzumachen? Würde auch
BSI die Bus-Kollision akzeptieren und abwarten bis Bus wieder frei ist?


Mit Hofnung... schöne Grüsse an Alle! (Klasse Forum hier!)
Veco

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier, ich mach grad was mit CAN.
Sicher, daß das Abschalten über eine Message ausgelöst wird? Oder ist
da vielleicht ein stinknormaler Timer am Radio, der 30 Minuten nach
Zündung abschaltet. Mit nem DMM wirste bei CAN wohl nix werden. Da
musste schon nen Oskar dranhängen, dann siehste auch was für Potentiale
da sind. Dazu mal die ISO11898 durchlesen.
Den bus auf dominant zu setzen halte ich für eine Schnapsidee, weil Du
damit jegliche Buskommunikation solange blockierst, solange Du diesen
Zustand hälst. Wie gesagt ich glaub das eher nicht, daß die Message zum
Abschalten über den Bus kommt.
Was ist BSI?

Autor: Fabian Scheler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darüber hinaus, selbst wenn der Radio über eine CAN-Message geschaltet
werden sollte, kommst du nicht direkt auf diesen CAN-Bus, dieser ist
nur über ein Gateway zugäng und das sollte sich nicht x-beliebige
CAN-Nachrichten andrehen lassen ...

Ciao, Fabian

Autor: Mario Hagen (djacme)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schonmal dadran gedachtd as evntl fensterheber, Zentralverriegelung usw
auchnichtemrh funktioniern - falls diese mit am bus hängen? manchmal
mächte man a auch das fenster öffnen wenn man im auto sitzt und mudik
hört.

Autor: Pit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mladen Veli
Bist du dir absolut sicher dass das Radio per CAN gesteuert wird???
Also es wäre schon ungewöhnlich wenn für solch "simplen"
Steuerungsaufgaben wie ein Fenster oder eine ZV zu betätigen CAN
benutzt werden würde.
Dafür gibt es ja den LIN-Bus.
Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Autoradio mit CAN
ausgestattet wird nur um es nach 30min. abzuschalten.

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CAN mit Dauerbeschaltung ausser Gefecht zu setzen erscheint mir
mindestens kritisch. Da koennte ploetzlich so gut wie garnichts mehr
funktionieren. Da halte ist es fuer viel einfacher dem Radio
vorzutaeuschen, dass die Spannung durch die Zuendung noch da ist. Also
alle 15 Min am Batterie-Spannungs-Eingang des Radios einen Puls
erzeugen, sicherstellen, dass der Imuls nur zum Radio geht (Diode) und
schon waere ein interner Timer im Radio wohl zurueckgesetzt. Radios
haben inzwischen von 8-bit bis 32-bit micros und solche koennen die
Abschaltung sehr einfach selbst regulieren.
Auch ich wage meine Zweifel anzumelden, dass da ein Kommando ueber CAN
kommt.

Robert

Autor: Mladen Veli (veco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, danke für die tolle Beteiligung!

Ja, es ist so:
neben "Motor-CAN" gibts jetzt auch (getrennt) das Innenraum-CAN: in
neuester Generation Autos (auch mein 307cc) "verdratet" Peugeot ALLE
Komponenten im Auto per CAN-Bus (und spart damit menge Verkabelung!)
Ein "kluge Kopf" namens "BSI" (Zeintralleinheit)"sorgt" für alles
- inklusive "Eco-Mode", dh. um die Batterie zu schonen werden alle
"vergessene" Verbraucher nach 30 Minuten zwangsabgeschaltet - leider
auch mein Radio (JA, ein Radio-Sondermodel, leuft nur(!) im
CAN-Fahrzeugen, ...die Media-Fernbedienung ab Lenkrad, externe Monitor
und Radio/CD/DVD selbst kommuniziern per CAN-Bus!).

Im CC/Peugeot-Foren (aber auch viele weitere Modele) taucht immer das
selbe Problem (und keiner findet eine Lösung): ohne Autoschlüssel wird
das Radio zwangsabgeschaltet. Ärgerlich..., es gibt Situationen wo man
Musik hören will ohne Autoschlüssel im Schloß (z.B. Kinder im Auto,
Autoputzen, Basteln, Grillparty, Rast...).

Situation: Auto steht (Parkplatz, Garage) und BSI hat nur eine Aufgabe
(neben Tür-überwachung um Licht anzuschalten und paar
"unwichtigkeiten" mehr): 30 Minuten-unterzählen und mein Autoradio
(..und weitere Verbraucher) abzuschalten. Meine Idee ist - ich sage dem
BSI "mein Freund, im moment ist das Bus belegt - Finger weg!" indem
ich per einfache Taster (mit Aufschrift "Musik solange die Batterie
mitmacht") über Relais das Bus "domminant belege", ggf. mir eine
blink-LED als Erinnerung setze. Hauptsache mein Radio spielt weiter.
Ein 2. Tastendruch schaltet das Bus frei (BSI darf tun was ihm
beliebt), genauso wie wenn ich Zündung einschalte (mit Zündung-AN darf
diese Taster natürlich nichts ausrichten!).

Geht meine Idee überhaut auf? Soweit ich CAN-Grundlage
(Kollisionsprüfung) gelesen habe - könnte es funktionieren... Sicher
bin ich mir nicht: habe am Radio die Leitungen abgetrennt - leider nach
3-4 Sekunden findet Radio (ich vermutte) sein Monitor nicht und...
schaltet sich selbst ab.

Meine Messungen (DMM) haben allerdings ergeben, daß die beiden
"Bus-Leitungen" am Radio im Eco-Mode auch "inaktiv" werden (pull-up
12V)... das lässt vermuten, daß die Kommunikation Radio/Display nicht
über CAN-Bus sondern auf eigenem (Lin-?)Bus funktionieren und erst
Display per CAN-Bus weiter angebunden ist... Hm, es gibt auch ein
"Service-Stecker" mit echtem CAN-Bus, daran habe ich noch nicht
gemessen - die Belegung kenne ich auch nicht.

Leider ein Oscar habe ich nicht. Wer hat schon mal auf dem CAN-Bus
rumgemessen - villeicht auch kurz ausprobieren kann (der CAN-Bausten
soll es erkennen und warten!)? Wer kann mit hier Tips geben?

Grüsse an Alle,
Mladen

Autor: Dirk Dörr (dirkd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht, daß es eine Abschalt-Nachricht gibt. Vermutlich hat
Dein Radio einen Timer eingebaut, der nach 30 Minuten das Gerät
abschaltet. Dieser Timer wird dann durch bestimmte CAN-Nachrichten
wieder zurückgestellt bzw. ein abgeschaltetes Gerät wird geweckt.

Autor: smay4finger. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das mit dem Bus belegen ist die blödeste Idee, die ich je gehört
habe. Sorry. Es gibt diverse Threads im Internet, in denen das Spielen
auf dem CAN-Bus im Auto richtig schief ging. Meine Meinung: FINGER WEG
DAVON. Wenn der CAN-Bus ständig dominant belegt ist, hat das auch
dieselbe Funktion wie den CAN-Bus vom Radio abtrennen. Das hast Du
schon versucht und das Radio schaltet sich von selbst ab.

Das Autoradio hat bestimmt eine Steuerleitung, an der 12V anliegen wenn
die Zündung eingeschaltet ist. Das hat jedes Autoradio seit anno
dunnemal. Der Timer befindet sich auch sicher im Radio selbst. Versuche
also an den Steckern herauszufinden, wo Dauer-Plus und wo die Zündung
dranhängt. Die Zündung verbindest Du dann mit dem Dauer-Plus. Viel
Glück dabei, wenn Du Dich irrst, dann schrottest Du das Radio.
(Disclaimer: Jeder ist für seinen eigenen Scheiß verantwortlich,
schimpf nicht mit mir, wenn das Radio Schrott ist)

An Deiner Stelle würde ich mal bei einem Peugeot-Händler nachfragen.
Vielleicht kann man das per Menü oder simples Umprogrammieren
deaktivieren?

mfg, Stefan.

Autor: Mladen Veli (veco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dirk Dörr - klaar, möglich... aber wiederspricht vielen Erfahrungen.
1) Handbuch spricht davon!
2) in allen Foren die ich zur Thema gelesen habe geht man von
BSI-Abschaltbefehl aus.
3) ein Timer ist ein zusätzliche Bauteil... dagegen ein- oder aus- sind
nur Softwarebefehle. Ausserdem, das Radio kann auch direkt am Gerät
bedient werden.
4) Ich messe das Leitungen ausserhalb von Radio "deaktiviert"
werden...
5) die Liste könnte ich vortführen...

aber "probiren geht über studieren"...

Also, bitte um Hilfe
Mladen

Autor: Dirk Dörr (dirkd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 2) in allen Foren die ich zur Thema gelesen habe geht man von
> BSI-Abschaltbefehl aus.

Abei eine Lösung haben sie nicht, oder? Dann würde ich nicht zuviel
darauf geben


> 3) ein Timer ist ein zusätzliche Bauteil...

Nein. Ein Timer ist ein wesentlicher Bestandteil eine Microcontrollers
und mit Sicherheit in Deinem Radio vorhanden

> aber "probiren geht über studieren"...

Nein, messen und nachdenken geht über probieren (Z. B. mit einem
CAN-USB/RS232 Adapter)

Autor: Veco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, klaar.. bin für jede Kritik offen und weiss auch selbst das die
Idee absolut nicht "im Sinne des Erfinders" ist. Kollision mit
absicht!? Ja, es ist echt blöd!!!

Ich weiss wirklich nicht wie mein BSI darauf reagiert. Theoretisch alle
CAN-Teilnehmer sind gleichberechtigt und jeder prüft ob Bus frei ist
(gut, oft wird einfach festes Timing vereinbart..) - ich hoffe auch BSI
in meinem 307cc kann mit Konflikten umgehen.

Ja, ich kenne die viele Berichte über CAN-Probleme im Kfz... aber ich
habe früher viel mit µP&Co. zutun gehabt und weiss warum man die
"open-Collector-Architektur" bei CAN ausgesucht hat: GENAU! ...damit
alle auch mal "gleichzeitig" (Konflikte unter sich lösend) belegen
können. Ich könnte ein weiteres "Knoten" einfügen (im Werkstatt wird
so ein Diagnose-PC dazugeschaltet) und per CAN-Kontroller "mitreden"
(klaar, wenn ich die einzelne Adressierung kenne)... und wenn ich
"mitrede" (sende) sollten alle Teilnehmer (priorität entsprechend)
mithören und sich fragen "...geht mich was an wenn im Peking ein
Fahrad umfällt"...

Wie erkennen die Teilnehmer das ein andere gerade spricht? Klaar, indem
die eigene "nichtdomminante" Signal nicht durchbringen (beim
Zurücklesen eigene Daten). Da fragt keine "warum", sonder weis jeder:
"abwarten und wieder versuchen" solange bis belegt. Es ist natürlich
möglich das der Kontroller nach mehreren Fehlversuchen durch eigen
Software abgeschlatet wird nach dem Motto "ich gebe auf!". Erst ein
Systemreset bringt wieder Ordnung. Das ist mein Risiko - habe aber
gelesen, das mit Zündungstart das BSI grundsätzlich einen Systemreset
durchführt und frägt jeden Teilnehmer ob alles ok. Ist ein Fehler
festgestellt wird im Monitor gewarnt, z.B. "Kofferraum ist offen!".

Ob meine Idee "echt blöd" oder "genial" ist(sorry, ist sonst nicht
mein Stil) möchte ich gerade herausfinden.

Ja, es gibt die "Möglichkeit" per Software das Eco-Mode abzuschalten.
Das gegenteil heist "Schaufenster-Mode" und hat keine
Strassenzulassung. Keine Ahnung warum - es interessiert mich auch nicht
warum, den Eco-Mode hat (bis auf Problem mit Radio) nur gute
Eigenschaften.

..und wenn das Radio selbst das Abschalten bewirkt werde ich (traurig)
zugeben: IHR ALLE HABEN RECHT - (war doch klaar!) Würde nicht erste
Irrtum im meinem Leben sein - ...ich hätte es gerne aber versucht! Das
Risiko scheint mir begränzbar. Bitte hilft mir.

Habt Ihr konkrete Hinweis auf "Denklücken", techn. Probleme usw. ist
natürlich auch wichtig, aber "ob Radio selbst oder BSI es schalten"
ist hir ausser Frage. "Direkt 12V/Zündungsplus" am Radio haben schon
andere ohne Erfolg ausprobiert. Ich will "neue Wege" versuchen.

Also bitte - positiv denken! ... und hilft mir dabei. Bitte!

Mladen

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Peugeot selbst fragen, wie oben schon vorgeschlagen, kostet nichts.

Wenn man glaubt, am Radio sei ein CAN-Bus, ist doch das naheliegendste,
mit einem Oszilloskop nachzuschauen, ob es dort CAN Signale gibt. Wenn
ja, nehme man einen Laptop mit CAN Analyzer Hard- und Software, klemmt
sich an diesen Bus und hört nur mit.

Man macht über einen Zeitraum eine Aufzeichnung und versucht anhand der
aufgezeichneten Daten, eine Message herauszufinden, z.B. eine die nach
einer halben Stunde das Radio abschaltet.

Und wenn man die entsprechende Message findet? Dann steht man genau so
dumm da wie vorher, kann diese Message nicht einfach abschalten, weil
sie aus einem Steuergerät kommt, wo sie fest einprogrammiert ist:-)

Und das Spiel geht weiter: Der nächste Gedanke geht dann sicher an ein
Patch der Steuergeräte-Firmware und ein Update dieser.

Kann bei einem fremd hervorgerufenen Bus Error eigentlich ein
Steuergerät die gesamte Anlage abschalten (als defekt markieren) bzw.
die Knoten sich selbst abmelden, bis eine Werkstatt sie wieder in
Betrieb nimmt:-?

Gruß

Dietmar

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Frage! Aber so würde ich es nicht entwerfen, sondern ich würde
einen Reset aller Teilnehmer bei erneuter Zündung durchführen. Ist der
Fehler dann noch immer da, werden die falschen Teilnehmer eh wieder
gekickt. Ein dauerhaftes abklemmen vom Bus (über das Ausschalten des
Wagens hinaus), wenn der Error-Counter voll ist, halte ich für riskant.

Autor: Markus N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung ist ganz einfach.

Man nehme ein Kofferradio und packe es in den Kofferraum.
Wenn du jetzt ohne Zündung  Musik hören willst dann packst du es aus
und schaltest es an.... kannst dir sogar noch nen Adapter von
Zigarettenanzünder auf dein Kofferradio bauen

;-)

Autor: smay4finger. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus N.: die Lösung finde ich wirklich genial :-)

Autor: Mladen Veli (veco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dietmar,
1) Peugeot fragen, habe versucht - keiner gibt hier Bescheid! Einzige
Auskunft ist "Sie verlieren die Garantie!"... Tipisch...
2) Oszi und CAN-Analyser: habe ich nicht - ...und wenn, die
Adressierungen der Nachrichten auf dem CAN kann ich sowiso nicht
interpretieren... no, no, no - heisst bei Peugeot! Mit gleiche Frage
bin ich auch im www.canhack.de-Forum. Ist zu aufwendig!
3) Software-Patch... ist doch nicht praktikabel, wer gibt mir schon das
Quellcode...? Nein, Hardwarelösung ist die einzige "Chance"...
@ Dietmar und Markus,
4) "Bus-Error"-Erkennung am BSI ist wirklich ein Risiko... habe oben
schon angesprochen. Ein Hardware Reset ist am BSI nicht zugänglich,
einzige Möglichkeit (Falls passiert bei Testen) ist Akku kurz abklemmen
und hoffen der BSI wird wiederbelebt. Ob im Error-Log (bei Service) das
erkannt wird und die mir daraus doch die Garantie verweigen...??? Ja,
es ist verdammt riskannt. Villeicht soll ich doch Finger davon
lassen... habe erst 5.000 auf dem Tacho. Es ist aber so verlockend...
@ Markus und Smay4finger:
5) Zweitradio im Kofferaum (genial!) leider ist mein Kofferraum kaum
dafür geeignet:
a) habe ich Dach (Cabrio) eingefahren da passten gerade "2
Taschentücher" noch dazu... (ja, ja ich weis - Ihr bedauert mich!)
b) Zig.Anzünder und die Steckdose im Kofferraum sind genauso Opfer vom
Eco-Mode nach 30 Minuten - nix da! Habe mir ins Handschuhfach eine
Direktleitung zum Akku gelegt für meine DVD/LCD, Navi usw... der
original Radio funct aber nur am CAN - haben viele schon ausprobiert.

Gibt es noch Hoffnug...???
Veco

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Veco,
da scheint Peugeot ja mehrere Varianten zu haben. Bei meinem 307 Break
(Bj. 2004, Mod. 2005) findet die Abschaltung aller Verbraucher schon
nach wenigen Minuten statt (Schlüssel raus und verriegeln). Eigentlich
wird alles für mich erkennbare direkt (zentral) kurz hinter der
Batterie abgeschaltet (weil sie immer schwächer bemessen werden, müssen
sie wohl früh geschont werden). AUSNAHME: Eine 12V-Dose im Kofferraum
gibt IMMER 12 V. Laut Bedienungsanleitung soll man dort z.B. eine
Kühlbox anschließen. Wenn Du diese Dose auch haben solltest: Kabel
verfolgen, muß ja von irgend einem Verteiler aus dem Motorraum kommen,
an dem man bestimmt abzweigen kann ...
Gruß
Lutz

Autor: Mladen Veli (veco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,
ja, auch bei mir (307cc, Bj. 2004) geht das Radio zunächst gleich aus,
ich kann es aber 30 Minuten lang wieder einschalten, Klimaanlage
benutzen, Fenstebedienen usw... (ohne Schlüssel)... Nach ca. 30 Minuten
"schlägt" das ECO-Mode zu - und alles wird tod.

Ich habe jetzt raussgemessen:
nach ca. 30 Minuten über die 2 Bus-Leitungen am Radio kommt das
Aus-Befehl - Radio geht aus (nicht von eigenem Timer!)- und erst 3-4
Sekunden später wird das +12V-"Komfortleitung" am Radio abgeschaltet
und im Display wird für wennige Sekunden angezeigt "Eco-Mode
aktiv"... Gleichzeitig weden die 2 Busleitungen am Radio abgeschaltet
(Tristate).

Anlegen von Direkt+12V bringt nichts... Radio bleibt stumm.
Im Eco-Mode kann ich nur noch Zentralverrigelung und die
Warnblinkanlage aktievieren/deaktiviren (auch dieses wird von BSI
gesteuert!). Daraus schüsse ich, daß der Haupt-CAN-Bus aktiv bleibt -
das Radio-Bus ist nur "intern" zum Display führt...!?

Ja, im Kofferraum ist eine Steckdose - ich habe aber noch nicht geprüft
ob die 12V auch bei Eco-Mode aktiv bleiben. Für meine DVD, Navi & Co.
habe ich direkt von Akku (über Sicherung) eine Leitung verlegt bis ins
Handschuhfach: eine feine Sache, den trotz Eco-Mode kann ich über
DVD-Alles-Player Musik hören (nur Ohrhörer) oder Videos ansehen... Auch
mein Navi bleibt trotz längere Rastpausen aktiv - muss nicht nach 30
Minuten neu gestartet werden... ;-))

Einzige "Lösung" für mein Radio-Problem ist Austausch von
Originalradio (mit direkt 12V) - dann ist aber mein Display nicht
funktionfähig und die Radiobedinung ab Lenkrad geht auch nicht mehr...

Ich hoffe bessere Lösung zu finden.
Villeich hat jemand eine Idee...???
Veco

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, aufwändig, aber machbar: trenne das Radio vom CAN, setz einen
kleinen MC mit 2 CAN-Controllern dazwischen (MCP2515), alle Botschaften
in beiden Richtungen durchreichen, nur die Botschaft zum Abschalten wird
vom MC geschluckt und in den Datenhimmel geschickt. Dauerplus am Radio
brauchst du natürlich auch noch.
Das alles wäre mir den Aufwand nicht wert, ich sitze äusserst selten so
lange im Auto, ohne zu fahren:-)

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@VECO
Wenn Du es richtig machen willst, wird es wohl zu aufwändig.

Auf jeden Fall: vorsicht! Siehe:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-223592.html#new

Autor: Mladen Veli (veco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, danke für Antwort.

Ja, an ein CAN-Bus-Repeater (o.ä.) habe ich auch schon gedacht - ...es
ist wirklich zu aufwendig, seit denn es gibt welche die man
(zweckentfremdet) softwaremässig anpassen könnte...

Nun, beim basteln (siehe auch unter
http://forum.langzeittest.de/read.php?f=123&i=7628...
Autopflege sitze ich schon paar Stunden in  (und um...) meinem Löwen -
ohne zu fahren. Auch eine Rastpause mit unseren Enkeln könnte durchaus
länger ausfallen... Cabrio ist für mich mein Sommer-/Wochenend-Spaß,
nicht nur zum fahren - ist auch nur von Mai bis Oktober angemeldet.

Radio-Problem: in vielen Foren wird über gleiche Ärger berichtet...

Veco

Autor: Mladen Veli (veco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@buzill:

huiiiiii...

Dein Tip http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-223592.html#new
hebe ich gerade gelesen...

huiiiii...

Ich kann mir nicht erklären, wie ich Airbag per CAN-Bus auslösen
könnte, aber die Geschichte macht "wach!"... Ich sehe langsam ein -
es gibt viele Gründe es NICHT zu tun!

Veco

Autor: buz11 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin ja auch "verspielt".
Hab mir einen Car-PC eingebaut. Für MP3, GPS, OBD2 ...

Nur eines mache ich garantiert nicht:
Am KFZ- CAN/LIN oder sonstwas-BUS was ranhängen
(ohne richtig Ahnung davon zu haben).
Während der Fahrt mit OBD2 rumfummeln.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, lieber Autor,

Du solltest aufpassen, dass Du nicht statt einer CAN-Bus-Kollision in
Kürze eine ECHTE KOLLISION mit dem Auto bekommst.

Finger weg von dieser krassen (wirren) Idee !!!

Dass in Zweifelsfall keine Versicherung was zahlt und Du ganz schnell
die Privatpleite anmelden kannst, muss klar sein.

Ratschläge:
1) Kauf' Dir entweder ein anderes Auto
2) oder billiger: Ein Koffer-Radio , meinetwegen mit 12V Externspeisung
über Zigarettenanzünder.

Autor: Mladen Veli (veco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für gutgemeinte Ratschläge...
Ja, ich gebe zu, meine "verspielte Pferde sind mir ein bischen
durchgegangen"...

Um klaar zu stellen:
Sicherheit ist für mich auch das wichstigste!

Meine CAN-Bastelleien dürfen grundsätzlich nur bei STEHENDEM Auto
eingreifen (dafür sorge ich schon!). Als Ex-Hardwareentwickler
(IT-Bereich) habe ich etwas mit "Entzugserscheinungen" zu kämpfen,
diese ich neben meine Selbständigkeit (ganz andere Bereich!) jetzt
Hobby-mässig an meinem Auto "entlade"... Grundsatz "für alles gibt
eine Lösung!" lässt mich nachdenken ob ich diese Lösung (auch mit Eure
Hilfe) finden kann. Meinchmal ist es "nicht so heiss wie gekocht"...
und 2. mal nachdenken lohnt sich.

Ja, mit CAN-Bus habe ich keine Erfahrung (mit vielen µP´s schon!), habe
aber "CAN-Grundlagen" gelesen und so kamm ich zu diese "irre Idee".
Villeicht hat jemand so was schon versucht - dachte ich. Natürlich auch
Kritik und Mahnungen nehme ich sehr gerne an... Danke an Alle!

@Buz11 - Car-PC interessiert mich auch. Welche Teile hast Due verbaut,
wie sind die Erfahrungen? (Stromverbrauch?). Über Tips (villeicht per
email) würde ich mich freuen.

Schöne Grüße an Alle.
Veco

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs, einfach mit einem Relais die beiden CAN-Leitungen zum Radio
unterbrechen, wenn der Schlüssel gezogen ist.

Und natürlich noch die Dauer-12V zum Radio legen.


Peter

Autor: Mladen Veli (veco)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,
Ja, wie weiter oben berichtet - habe auch schon ausprobiert.
Leider sobald ich dir Local-Bus Leitungen vom Radio trenne, 2-3 Sek
später geht das Radio aus. Scheinbar braucht Radio ständige Verbindung
zum Display...

Lt. Peugeot soll das Radio "diebstalsicher sein" - indem der Gauner
mit Radio (one Display und Software - CAN-Bus) nix anfangen kann...
Schöne Trost! Darum baue ich an meine Alarmanlage!

Mladen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.