Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik AP9101CA, Problem mit dem Spannungsabfall an den MOSFET/Dioden?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hantz H. (peet_p)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

ich brächte noch einmal euren guten Rat.
Ich möchte u.a. eine Ladeelektronik für ein Messgerät entwickeln. Diese 
soll eine 1-Zellen Li-Ion Battery laden und schützen.

Für den Schutz vor Unterspannung haben ich mir den AP9101CA ausgeguckt.

https://www.mouser.de/ProductDetail/Diodes-Incorporated/AP9101CAK-AKTRG1?qs=sGAEpiMZZMvJkDqKJH80dH%2fowLtmnGRrCCvXjb5GDpY%3d

Dieser IC steuert letztendlich zwei MOSFET, die in entgegengesetzter 
Richtung über eine Diode überbrückt werden (laden/entladen), so entnehme 
ich es dem Datenblatt.

Sehe ich es dann richtig, dass ungeachtet der Folgeschaltung mindestens 
0,7V an der Diode und in Abhängigkeit des Stromes (wenige mA) ein paar 
mV am FET abfallen und so die Gesamtspannung für die restliche Schaltung 
reduziert wird?

Vielen Dank für eure Hilfe!

: Verschoben durch Moderator
Beitrag #5489844 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Arno H. (arno_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.
Der AP9101 ist sehr ähnlich zum DW101 auf vielen Ladeplatinen, siehe als 
Beispiel
Ebay-Artikel Nr. 400665524431
Da ist alles drauf, was du bis 1A benötigst. Ich nehme an, es ist keine 
hohe Stückzahl geplant. Kannst du das preislich schlagen?

Arno

von Hantz H. (peet_p)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort Arno,

der Haken ist, dass noch mehr auf die Platine kommt und alles auf einer 
sein muss.

Zu meiner eigentlichen Frage, ich habe mich nochmal ein bisschen schlau 
gemacht und muss meinen Fehler eingestehen.
Bei der Diode handelt es sich um die Inversdiode eines MOSFET, die 
immanent ist. Und an dieser Diode fallen auch, je nach Hersteller und 
Strom, 0.5 - 0.8 V ab.

(Beim NTJD5121NT2G müsste das die Diode Forward Voltage sein)

Zu meiner Verteidigung, ich habe das Schaltsymbol so noch nie zuvor 
gesehen, lediglich das Schaltsymbol ohne Diode. Alles muss man halt 
lernen. Jetzt weiß ich es.

Danke Trotzdem.

von Arno H. (arno_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sobald der 9101 den FET einschaltet, ist diese Diode überbrückt und nur 
noch der RDSon wirksam.Der Spannungsabfall entsteht nur, wenn der FET 
noch wegen Unterspannung abgeschaltet ist und der Akku geladen wird. Im 
DB sind entsprechende Diagramme.
Das Platinchen hat sechs Löcher, du könntest also mit 6 Vias in deiner 
Platine eine Huckepacklösung machen.

Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.