mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega8 - Ampelsteuerung


Autor: Thomas P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wir machen zurzeit in der Schule ich Fach Informatik ein Projekt mit
Mikrocontrollern.

Ich habe mich endschieden für eine Ampelsteuerung mit dem ATmega8.
Es soll eine Kreuzung mit einer Vohfahrtsstraße und einer Nebenstraße
mit einer Fahrzeug und einer Fusgängerampel ausgestattet werdn.
Es geht mir um die Ansteuerung der LED's die ich für die Ampeln
vorgesehen hatte.
Zunächst habe ich 2 x 3 5mm LED's (benötigen 20mA) vorgesehen, die mir
schon auf meiner Platine anzeigen werde Ampelphase gerade auf welcher
Straße ist.
Darüberhinaus habe ich 2 x 6 10mm LED's (benötigen 10mA) für die
Fahtzeugampel und 2 x 8 10mm LED's für die Funsgänger Ampel
vorgesehen.

Ich kann die LED's ja nicht direkt vom Mikrocontroller absteuern, weil
ein zu oher Strom entstehen würde.

Welche Möglichkeiten habe ich da?
Ich hab was von Treiber IC's gelesen, doch konnte ich nicht
herausbekommen wie die Funktionieren oder wie ich nun meine LED's
anschließen kann??

Entschldigt meine Ahnungslosigkeit, jedoch bin ganz neu in der Materie
und hab mit bisher auch nur mit dem Programieren des Cntrollers
beschäftigt.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
als LED Treiber könntest du den ULN2003N benutzen.
http://www.ortodoxism.ro/datasheets2/f/0c6x6a46ig4...

Gruß,

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmhh, wo will man da anfangen?
ich würde an deiner stelle hc595 schieberegister nehmen, und dann jede
LED an einen port hängen, also minuspol der led an den port, dann
widerstand, dann +5V. schau mal hier im forum gibts irgendwo eine
anleitung (porterweiterung mit spi)

Mit welche programmierscprache benutzt ihr?

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Ich meinte den ULN2003AN, dann einfach noch ein Vorwiederstand und die
LEDs leuchten.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne den ATmega8 zwar nicht aber bisher hatte ich keine Probleme
Low-Current-Leds (max. 20mA) direkt zu treiben. (Also die LED and den
Portpin gegen Masse anzuhängen).
Und 10mA sollten auch ohne Treiber wirklich kein Problem sein.
Zumindest bei 8051; C167 und STR71x

Autor: Thomas P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir benutzen den Assembler

Autor: Thomas P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss ja aber mehrere LED's gleichzeitig schalten... 4
Fungängerampel und 4 Fahreugampeln

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja wenn du hc595 nimmst wird das wohl passen, wenn ich mal rechne hast
du 34 leds, oder? nimmst du 5x hc595 und du bist auf der sicheren
seite. oder du multiplext, was glaub ich für den anfang ziemlich
übertrieben wäre. der uln ist nur ein transitor array da kannst du auch
an jeden port nen bc547 hängen

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"aber bisher hatte ich keine Probleme Low-Current-Leds (max. 20mA)
direkt zu treiben"
20mA sind keine LowCurrent... LowCurrent sind so 2-4 mA.

Wenn Du die Leds nicht schon hättest würde ich sagen, kauf dir alles in
LowCurrent (rot, gelb =2mA, grün=4mA - Angaben von Conrad) dann wärst Du
bei 80 mA Gesamtstrom (4 Fahrzeug-, 8 Fußgängerampeln - verteilt auf 10
I/O-Pinne), da bräuchtest Du nicht mal einen Treiber.

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Angaben sind übrigens nur für 3mm und 5mm LED's. Ob es 10mm
LowCurrent LED's gibt weiss ich nicht - brauchst Du denn wirklich so
große?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm den ULN2803.
Für dessen Ansteuerung brauchst keinen weiteren Schnickschnack.
An die Ausgänge kannst du dann die Dioden mit ihren Vorwiderständen
parallel anschliesen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.