mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Billiger MP3-Dekoder


Autor: Michael Stather (kyromaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auf der Suche nach einem MP3-Dekoder für AVR der möglichst
billig und einfach sein soll.
Welchen würdet ihr da nehmen? Dieser "Standard" vs1001k decoder
kostet auch schon ca. 20€, ausserdem ist er in SMD Bauform. Gibt es da
Alternativen?

Autor: Richard Zink (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den alten Siemens-MP3-Player für 3Eur bei Ebay abgreifen und
ausschlachten. Ist ein STA015 und ein CS4340 drin, wenn ich mich nicht
irre. Entlöten kannste mit ner Herdplatte:
Herdplatte an, Alufolie flach darauflegen, auf die Alufolie die
Platine, jetzt ne Pinsette nehmen, warten bis die ICs sich lösen und
abheben.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Aufwand lohnt sich sicherlich nicht um ein paar Euro zu sparen, vor
allem wenn man denn zusätzlichen Schaltungsaufwand mit STA015 und
CS4340 bedenkt.

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativen zu SMD wirst du vielleicht nicht bekommen, aber bei
Reichelt gibt es den VS1001 und den VS1011 für rund 13 Euro. Vorteile
hierbei sind: oft genutzt->es gibt viele Projekte, gutes
Datenblatt(Support soll auch nicht schlecht sein) und die Lizenzkosten
sind auch schon mit drin. Sonst die Gebraucht-Variante des
Siemens-Players nutzen. Gibt es hier im Forum auch einen ellenlangen
Threat darüber.

Autor: lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde den STA015 nehmen dazu aber einen anderen, einfacheren DAC. zB
den MAX9850 oder TLV320AIC23B der zweite kommt ohne viel externe
beschaltung aus und ist in einfachen gehäuse verfügbar der erste
braucht laut datenblatt recht viel externe kondensatoren (auch teure
2,2uF) kommt dafür aber ohne die dicken DC abblock-elkos am ausgang aus

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VS1033 würde ich empfehlen, für kommerzielle Projekte den VS1002 (keine
Lizens von Microsoft erforderlich). Wieso veraltete Chips nehmen? Beim
Entwickeln sollte man nicht nur auf den Preis sehen... was bringt es,
wenn ich einen Decoder und noch einen DAC habe die vielleicht billiger
sind, mein Board aber dementsprechend größer (=teurer) machen muss?

Ich habe mit dem VS1002d angefangen und verwende derzeit den VS1003.
Für meine nächste Hardwarerevision meines MP3 Dev. Boards werde ich
sicherlich den VS1033 ausprobieren. Kann diese Chips nur jedem
empfehlen. Sind relativ günstig, Referenzschaltungen vorhanden und
haben funktional sehr viel zu bieten.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARM+DAC

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo bekommt man denn den TLV320AIC23B ?

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach den "Request Free Samples" Links :)

http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tlv320...

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gefunden, danke.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.