mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software USB über Funk


Autor: Markus M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss ein USB Gerät an meinem Laptop betreiben, kann aber kein USB
Kabel verlegen da sich ganze dreht. Das Peripherigerät gibt es nur mit
USB Schnittstelle. Nun bin ich auf die Idee gekommen Funk zu verwenden.
Hat einer ne Idee wie man dasm it Bluetooth, WLAN, Zigbee hinkriegt?

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt diverse bluetooth-usb-bridges fuer drucker zu kaufen. ich weiss
allerdings nicht, ob die nur mit druckern funktionieren, oder ob man
das als mobile usb-schnittstelle verwenden kann.

http://www.google.com/search?q=drucker+bluetooth

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aktuelle Notebooks besitzten in der Ragel doch WLAN.
Dann besorgt man sich einen WLAN-Router mit USB-Druckanschluss, und
alles sollte funzen...

Autor: Reinhold Bill (ebill)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er nichts von einem drucker gesagt das ist viel leicht auch was anders.

Autor: MatrixMan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soweit ich weiß gab es mal ein projekt bzw wollte ein Hersteller ein
funk-usb entwickeln. Aber aus irgendwelchen Gründen ist dieses Projekt
nie abgeschlossen worden bzw auf den Markt gekommen! (vielleicht ists
ja irgendwann mal soweit=) ) Ich denke wenn du sowas willst musst du
was selber bauen! was fertiges wäre mir nicht bekannt

mfg MatrixMan

Autor: Dominic R. (dominic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um was für ein Gerät handelt es sich denn? Eine vollkommen transparente
USB-Funk-USB Bridge dürfte zumindest schwer zu realisieren sein, falls
so etwas überhaupt machbar ist.

Gruss,
Dominic

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt USB "Device Server", mit denen nahezu beliebige USB-Geräte
über eine Netzwerkverbindung angeschlossen werden können (nur USB1.1
und Einscräkungen bei isochronen Anwendungen). Sowas ist auch im
Zusammenhang mit WLAN denkbar.

Der zweite Link von Reinhold Bill scheint auch auf ein derartiges Gerät
(WLAN USB Device Server) zu verweisen, auch wenn da eigentümlicherweise
von Nähmaschinen die Rede ist.

Autor: Markus M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Anregungen.
Es ist ein Messgerät, also keine Nähmaschine und kein Drucker, wobei
ich nicht verstehe warum sich der Anbieter ausdrücklich nur auf
Nähmaschinen USB Verlängerung beschränkt. Nach meiner Erfahrung geht es
dann mit anderen Geräten nicht, sonst wäre da ein Hinweis.

Es ist aber eine generelle Aufgabe. Ich habe soviele Geräte an USB am
Laptop ,dass es schon universell sein muss. Vorallem muss sowas mit der
orginalen Software laufen, da die zum Messgerät dazugehört.

Bei Ethernet gibt es auch Com Server, die eine COM Emulation durch
führen und dann z.B.  COM20 auf Ethernet ausgegeben und mit einem
Ethernet COM Gateway wieder umgesetzt wird. Sowas müsste es auch für
USB geben.

Habe den Begriff von Rufus mal näher verfolgt unter "USB Device
Server" . Da gibt es wohl USB Ethernet umsetzer,dann geht auch WLAN.

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die USB Schnittstelle über Ethernet umgeleitet mit einem
USB-Ethernet server. Auf dem PC wird ein Treiber für USB -Ethernet
Umleitung installiert. Dieser Weg geht auch über WLAN.

Damit habe ich eine mobile Funkverbindung zu USB Messgeräten. Selbst
meine EOS 350 Digitalkamera steuere ich quer über das Firmennetz.
Dazu wurde ein eigener WLAN Accesspoint mit Ubicom Chipsatz zusammen
mit dem USB converter in eine Box gebaut und mit 8Ah Batteriepack
versehen. Als Funkstrecke geht nur WLAN 2.4GHz. Ich habe es auch mit
langsameren Funkmodulen getestet für höhere Reichweite die eine
Ethernet Schnittstelle haben aber da laufen nicht alle USB Geräte an.
MEin Profibus Analysator Profitrace funktioniert nur mit WLAN. Die EOS
geht auch mit sehr langsamer Funktechnik. Hängt von der
Timeoutüberwachung der Orignalen PC Software zusammen die für das USB
Gerät verwendet wird. Video und Audio gehen grundsätzlich nicht.

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder warten bis die ersten Wireless USB Geräte auf dem Markt sind
Z.B.
http://www.wisair.com/products/reference-designs/w...
http://www.engadget.com/2006/01/03/belkin-introduc...

Autor: Markus M (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@arc
Leider löst wirelss USB das nicht das Problem: Wireless USB ist für
Strecken von max 5-10m. Aussderdem wird das fest in die Peripherie
eingebaut. Also z.B. ein Drucker nur noch mit Antennenanschluss. Es ist
unwahrscheinlich dass teuere Messgeräte die in kleinsten Stückzahlen
gebaut werden und teilweise 3000.- Euro kosten wegen 100 Geräten im
Jahr mit Funk ausgerüstet werden können.

Deshalb muss der Funkempfänger auch einen USB Ausgang haben!

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist der Sinn eines Hubs...

Autor: Markus M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@arc: Du hast natürlich vollkommen recht, vielen Dank für die Links.

Der Wisair und der Belkin hat USB als Ausgang und vordergründig
erfüllen das die Anforderungen. Aber Ultra Wideband mit 80uW
Sendeleistung: 3m Reichweite und in Europa noch nicht erlaubt.

Werde mich mal an die Lösung von Thomas S. ranmachen, denn 100m brauche
ich schon.

@Thomas: Haste mal Tips wie du das aufgebaut hast?

Autor: Uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Projekt inzwischen vorangeschritten oder gibt es inzwischen 
sowas zu kaufen?

Für Links Erklärungen etc. wäre ich dankbar.

Autor: Christoph S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, eine solche Lösung USB-Funk-USB für wenigstens 50m würde mich auch 
interessieren. Scheinbar eine Marktlücke? Wie sieht's bei den 
Eigenbauten aus - gibt's da schon Fortschritte?

VG,

Christoph S.

Autor: jimmy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bräuchte so etwas um einen wlan stick an einem Ort zu platzieren wo 
er besseren Empfang hat.

Autor: nischu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas S.:
Könntest du mir bitte genauere Informationen zu deiner 
USB-Ethernet-Umleitung geben? etc  Ätt  nico22  Punkt  de
Bis dann,
Nico

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi kannst Du mir da genauere Angaben machen zu Deiner Funkübertragung 
suche so etwas für meine EOS 400D da der WLAN Adapter über 1000 Euro 
kostet und sowieso nicht geeignet ist für meine Kamera. mazze26 ät 
freenet punkt de

Gruß Marc

Autor: jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas S.:

habe eine EOS400D zu der ich auch eine Funkstrecke aufbauen möchte.
Kannst Du mir bitte weitere Datails zu deinem EOS350D-Projek mitteilen?
jensholl ät aol punkt com.

Gruss, Jens

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "Projekt" wurde doch ausführlich beschrieben:

Es wird ein Ethernet-USB-Device-Server verwendet, der an einen 
WLAN-Accesspoint angeschlossen ist.

Das sind zwei Geräte, die man sich kaufen muss. Dann kommt noch ein 
Netzwerkkabel dazwischen, Stromversorgung an beide Geräte, und 
-abgesehen von der Treiberinstallation- fertig.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Fritzbox kann das jetzt mit neuer 'Laborsoftware' auch:
http://www.avm.de/de/News/artikel/portal-artikel/t...

Autor: Mangostan Gold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab da was für euch:

http://www.chip.de/news/c1_news_28160633.html

mfg
cu @ www.mangostan.eu

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.