mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltplan Phantomspeisung


Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Vor einiger zeit wollte ich mal ein Fremdradio in unseren Golf4
einbauen. Da bei VW die Antenne jedoch einen integrierten Verstärker
besitzt und dieser über die Signalleitung mit Strom versorgt wird,
musste ich noch eine Phantomspeisung kaufen. Das Radio war jedoch
Schrott, deshalb haben wir es zurückgegeben und das orginal-Radio
wieder eingebaut. Jetzt habe ich von Bekannten sehr günstig ein Radio
mit CD-Spieler bekommen (habe bisher nur Kassette).

Die Phantomspeisung ist aber irgendwie in der Zwischenzeit verloren
gegagnen :-(
So etwas müsste man sich als Elektronik-Bastler doch eigentlich selber
bauen können, daher nun meine Frage: wie ist so eine Phantomspeisung
aufgebaut? Ist das einfach nur ein Kondensator zur Kopplung und ein
Widerstand gegen Vcc oder ist das etwas komplizierter?

mfg
 Michi

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wird nur ueber eine Spule eingespeist und die Leitung zum Tunerpack
mittels Kondensator von der Gleichspannung entkoppelt.

Gruß,

Dirk

PS.: Mach es ganz einfach: Meistens haben die Radio's einen Ausgang
zum einschalten einer externen Endstufe. Klemm die Antenne einfach
darauf.

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, so was dachte ich mir schon ;)
Was für Werte sollte man dann für die Spule und den Kondensator
einplanen?

Also das Radio hat nur nen Ausgang für eine automatische Antenne (also
zum Ausfahren). Da ich sowieso den ISO-Stecker zerlegen/umbauen muss,
kann ich aber auch gleich die normale Spannungsversorgung anzapfen.

mfg
 Michi

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch egal ob der Ausgang nun für Endstufe oder automatische Antenne
gedacht ist (ist wohl das Gleiche) hauptsache er ist an wenn das Radio
an ist und auch aus, wenn es aus ist. Ich würde nicht an Dauerplus
gehen, sonst ist der Antennenverstärker ja auch permanent an.

Gruß Philipp

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, da dran hab ich gar net gedacht...

Dann bleibt nur noch die Frage, welche Werte man braucht (für L und
C).

mfg
 Michi

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: falls jemand die Steckerbelegungen für den Golf4 sucht:
http://www.michaelneuhaus.de/golf/golf4radios.htm

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Weichen gibts fertig z.B. von Reichelt:

TZU 15-01  Stromeinspeiseweiche für BK-Verstärker   9,50 Euro
Frequenzbereich: 5...862 MHz
Max. Fernspeisespannung: 65 VAC
Max. Fernspeisestrom: 2A
Anschlüsse F-Buchse
Maße ca. (L x B x H): 53 × 55 × 16 mm
Hersteller: AXING
Artikelnummer des Herstellers: TZU01501

sowas besteht nur aus einem Kondensator, einer Drossel und den
Steckverbindern, selberlöten ist sicher noch etwas billiger.

ob der Link so funktioniert ?
http://www.reichelt.de/index.html?SID=17Z4Y0I6wQAR...

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt hat sogar einen "offiziellen" Adapter für die Phantomspeisung
;-)
kostet allerdings 16,50€ (<- bei Conrad nen Euro billiger)
Deshalb wollt ich mir so was selber bauen...

Bei dem Link denk ich aber, dass der Antennenstecker net passt. Das
sieht nämlich arg nach Schraubgewinde aus. -> zu aufwändig.

Ich hab hier noch ein paar Kondis rumliegen, sprich ich könnte einfach
rumprobieren, mit welchen Werten es am besten passt. Aber vielleicht
hat hier ja schon jemand Erfahrungen mit so was...

mfg
 Michi

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das Problem hat sich gelöst: ich hab auch ohne die zusätzliche
Phantomspeisung suberen Empfang. Ev hat das Radio sowas schon
integriert...
Muss ich mal nachforschen

mfg
 Michi

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
diese Verstärker in den Antennen bringen laut Datenblatt ca. 3db also
fast garnichts, im Prinzip gleicht es nur die Verluste des Kabels aus.
Ich habe auch so ne 16V Dachantenne nachgerüstet (Der Zulieferer ist
Hirschmann) da bekommt man die Antenne in allen möglichen Variationen
mit GSM, GPS-Abgang..... und auch mit externer Stromversorgung dann hat
man mit einem normalen Radio keinen Probleme der erste Empfangstest war
sehr gut allerding werde ich nen Filter einbauen um Störungen aus dem
Bordnetz noch etwas zu filtern. Konnte ich aber noch nicht testen weil
noch keine LIMA eingebaut ist.

Autor: Mike Five (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.
Ich bin momentan dabei, mein erstes nachträglich in den Golf 4 
eingebaute Radio gegen das MD 62000 von Medion zu ersetzen. Für das 
vorherige Radio der Firma Fenner hatte ich einen Antennenadapter gebaut, 
über den ich 12 Volt direkt einspeiste[über den Zündkontakt (Pin4)]. Das 
funktionierte ganz gut und der Empfang wurde merklich besser, als zuvor. 
(Ich hatte irgendwo gehört, dass die Antenne eine Speisespannung über 
den Mittelleiter bräuchte).

Nun habe ich mich für das Medion Radio entschieden und gedacht, ich 
könnte alles dabei belassen. -- aber denkste!!

Die 12 Volt, die ich direkt auf den Mittelleiter gelegt hatte, haben mir 
nen Kurzschluss im Radio verursacht. Scheinbar ist es bei diesem Radion 
notwendig, mit einer Phantomspeisung zu arbeiten. Diese Verhindert, dass 
trotz anlegender Spannung(12 Volt) Strom in das Radio fließt und es so 
kurzschließt. Im Fenner-Radio muss so etwas scheinbar schon eingebaut 
gewesen sein, oder das verbaute Empfangsteil ist nicht Minuslastig, 
sodass dadurch kein Kurzschluss zustande kam.

Meine Frage ist nun, wie eine solche Schaltung für eine Phantomspeisung 
aussieht?
Ich spiele mit dem Gedanken, sie mir selbst zusammen zu bauen. Könnte 
billiger sein, als die bei Conrad (15,50€) und interessiert mich halt.

grüße
der Mike

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mike

Deine Schaltung enthält einfach keinen DC-Block zum Radio. Dein altes 
Radio hat desswegen zwar nicht gemuckt, aber es tat ihm trotzdem nicht 
gut.

@ Rest
Zum Thema, wie groß die Spulen und Kondensatoren sein müssen: Der 
Kondensator muss so groß sein, dass keine Gleichspannung ins Radio kommt 
(DC-Block) jedoch die RF durchgelassen wird.
Bei der Spule verhalt es sich genau andersrum - die RF wird geblockt und 
die Gleichspannung wird durchgelassen.

Viel Spaß beim berechnen und basteln

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.