mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Relais gesucht


Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche Relais mit folgenden Anforderungen:

- 2 Einschaltkontakte oder 2 Umschaltkontakte
- thermospannungsarme Konatkte (Gold???)
- bistabil
- zwei Spulen
- bezahlbar (~5EUR/Stück)
- 5V
- leicht beschaffbar für Normalbürger (großes C, R**che*lt)
- keine Reed-Relais
- kein SMD-Gehäuse

Geschaltet werden sollen Kleinstsignale im Bereich bis +/-1V. Nahezu
kein Stromfluß vorhanden.


Gruß
Holger

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Relaistyp "TQ" (Panasonic / Matsushita) gibt es in bistabil mit 2
Spulen, div. Spulenspannungen von 3,0 bis 24 Volt.

http://www.panasonic-electric-works.de/de/news.htm...

Die SMD Ausführung "TQ2SA-L2-5V" (= 2 Spulen, 5 Volt) gibt's bei
Farnell ab Lager. Ohne SMD entfällt das "SA", Bezeichnung wäre also
"TQ2-L2-5V". Keine Ahnug wer das ab Lager führt, vielleicht DigiKey ?


Bastlerbedarfsfirmen (grosses C etc.) haben sowas weniger.

--> Erstmal versuchen über Hersteller welche zu schnorren.

Autor: Aleksej Kiselev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal bei einem Project die 2-Spulen Relays von Takamisawa
eingesetzt, die koennten ja auch passen. Die habe ich bei Conrad
gesehen, aber mit einer anderen Bezeichnung, bei mir war es ALD5W-K,
aber du brauchst doch nicht ungedingt Latch.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bistabil mit zwei Spulen sollen es schon sein. Habe jetzt von OMRON
eins gesehen:

OMRON
G5AK-234P
5VDC

Kosten bei Farnell 6,36€ Netto.

Farnell will mich als Privatmensch nicht beliefern. Gibt es weitere
Bezugsquellen?

Gruß
Holger

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Holger,

kleine Ströme und Relais ist ne ganz schlechte Idee. Die
Relaishersteller specen teilweise Mindestströme. Hälst Du die nicht ein
siehst Du in der folgenden Präzisions-Analogelektronik nach einiger Zeit
die dollsten Effekte, ist wohl ne Eigenschaft der Kontakte, auch wenn
die aus Gold sind.

Cheers
Detlef

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal bei Distrelec nach; ist zwar ein Schweizer Distributor, aber
sie arbeiten mit Schuricht von Deutschland zusammen und so sollte es
keine Probleme geben was zu beziehen bei denen.
http://www.distrelec.com

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, auch nur für gewerbliche Abnehmer.

Gruß
Holger

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich? Schade.
In der Schweiz beliefert Distrelec auch Privatkunden.

Manchmal hat man's schwer. Ich wollte mir mal Hitachi H8S Controller
besorgen (heute Renesas) und die gabs nirgends zu kaufen für
Privatkunden. Dann musste ich das über die Firma machen.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Detlef _A

Was wäre die Alternative?

Gruß
Holger

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,
wir wissen immer noch nicht, was Du schalten willst...

Ich würde ja auch mal über Analog-Multiplexer (Schalter) nachdenken !

Ich habe leider schon zu viele Relais gesehen, die einen merklichen
Kontaktwiderstand aufgebaut haben. Ich würde ja auch eher Reed-Relais
nehmen, aber die willst Du ja nicht.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie ich ja als erstes schrieb, sollen DC-Signale im Bereich bis +/-1V
gemessen werden.
Ich möchte ein sehr hochauflösendes Ohm-Meter realisieren. Mittels
Konstantstromquelle die +/-1mA liefert sollen Widerstände im Bereich
von 1-100Ohm gemessen werden. Zur Ermittlung des genauen Messstroms
habe ich einen kalibrierten Referenzwiderstand von Burster. Prüfling
und Referenzwiderstand werden mittels 4-Leiter-Messung angeschlossen.
Ich möchte nun nur mittels Relais/Analogschalter/... zwischen den
Widerständen schalten. Das Signal gelangt als erstes an einen
Instrumentenverstärker (INA114) und nach weiterer Aufbereitung an einen
MAX132 Dual-Slope-ADC mit 18Bit+Vorzeichen.

Was ist denn der Vorteil von Reed-Relais?


Gruß
Holger

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was ist denn der Vorteil von Reed-Relais?

Dass die Kopntakte sich in einer sauerstofffreien Schutzgasathmosphäre
befinden.

...

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal bei Meder nachgelesen...
Also mit Reed-Relais lassen sich auch Ströme im fA-Bereich schalten.
Dann werde ich wohl diese nehmen. Wie sieht es denn mit einer möglichen
Signalverfälschung durch Induktion oder der Entstehung von
Thermospannungen beim Eingeschalteten Relais aus?


Gruß
Holger

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

mA ist ok für Relais, mal in die Datenblätter kucken, Du sprachst von
kleinen Strömen, die sind für mich immer so 6 Zehnerpotenzen kleiner.

Cheers
Detlef

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Richtung INA114 werden aber keine mA fließen.


Hruß
Holger

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürklin hat ebenfalls etliche bistabile Relais von Omron und Matsushita.
Liefert zwar ungern an privat, aber versuchen kannst Du es. Wenn Du in
der Nähe eines Ladengeschäfts (München, Düsseldorf) wohnst, gegen Cash
darf jeder kaufen.

Oder Du fragst jemanden, der dort bestellen kann / regelmäßig
bestellt.

Von Finder gibt es auch einige (eher Hochstom).

Über einen Wiki-Artikel über bistabile Relais  mit Liste  habe ich
schon mal gedacht, bin aber noch nicht dazugekommen.

Reed-Relais haben vorzügliche Daten, was Induktivität und Kapazität
angeht.

Autor: tarzanwiejane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei Conrad gibts von Schrack die RT314F06 fuer 4,70 das Stueck.
Die sind Bistabil haben im Gegensatz zu den Angaben auf der Webseite
von Conrad 2xUM. 2 Spulen, wobei beide Spulen einen gemeinsamen Kontakt
besitzen. Laesst sich in 5V Technik super mit einem ULN2803A ansteuern.
Ob es Mindeststroeme gibt weiss ich nicht, eine LED mit 5mA
funktioniert jedenfalls.

cu Tommi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.