Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ladungsverstärker mit dynamischer Limitierung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Matze (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versuche mich gerade an einem ladungsintegrierendem Verstärker auf 
Basis eines OPVs (TIA-Topologie, mit größerem C und kleinerem R) der 
rauscharm niedrige Signale verstärken soll. Hin und wieder ist das 
Eingangssignal aber so groß, dass der OPV übersteuert und in Sättigung 
geht und "blind" ist. Gibt es da erprobte Schaltungen, um dem 
entegegenzuwirken?
Grüße
Matze

von ths (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Übersteuert" kann auch bedeuten, dass der OP am Ausgang nicht genügend 
Strom liefern kann. Es hilft ein nachgeschalteter Pufferverstärker, z. 
B. LT 1010 o. ä.

von Matze (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche eher etwas wie eine nachgeschaltete schnelle 
Komparatorschaltung, die ab einer einstellbaren schwelle das signal 
kappt... alternativ dachte ich in der zweiten Stufe an einen 
logarithmischen Verstärker?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.