mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEL Evaluations Board - Write failed!!!


Autor: Benjamin Keller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe das ATMEL Evaluations Board von Pollin.de und folgendes
Problem.
Wenn ich ein Programm mit PonyProg übertragen will kommt immer die
Fehlermeldung "Write failed".
Meine FuseBits sind im Anhang zusehen.

Meiner meinung nach habe ich mit den FuseBits die externe 8MHz Taktung
angeschaltet und zum Übertragen brauche ich doch 1 MHz.
Oder?

Wenn ich nun die FuseBits ändern will dann kommt zwar keine
Fehlermeldung aber er übernimmt nicht die Einstellungen wenn ich die
FuseBits erneut einlese sind die alten wieder da.

Was kann ich tun?

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Mein Auto steht in der Garage und springt nicht an. Gestern gings
noch. Was kann das sein?"

Viel zu wenig Informationen!

Autor: Benjamin Keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin anfänger auf dem Gebiet und weiß leider nicht welche
Informationen noch wichtig wären.

Also habe einen 8 MHz Quarz auf dem Board und einen ATmega16.
Das Programm was ich einspieln will sieht so aus:
$regfile = "m16def.dat"
'definieren des verwendeten Chips
$crystal = 1000000
'definieren des verwendeten externen Quarz (8MHz)
Ddrd = &B11100000
'definieren der verwendeten Ports ( 1 = ausgang; 0= eingang)
Portd = &B00000000
'definieren der einzelnen Pins an einem Port ( 0= low level; 1
Portd.7 = 0
Portd.6 = 0
Print "Start Program"
Do
   Portd.5 = 1
   Waitms 1000
   Portd.5 = 0
   Waitms 1000
   Portd.5 = 1
   Print "LED Anzeige"

   If Pind.2 = 1 Then
        Portd.6 = 1
   End If
   If Pind.3 = 1 Then
        Portd.6 = 0
   End If
Loop

Die FuseBits Sieht man im Anhand des ersten Beitrags.

Und wenn ich das Programm dann per Ponyprog überspielen möcht kommt die
Fehlermeldung "Write failed"
Löschen und auslsen des Chips geht Problemlos.

Meine vermutung liegt an den FuseBits, aber ich bin mír da halt nicht
ganz sicher.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Fuse 1110 (hast Du laut Deinem Screenshot by Ponyprog so gesetzt) ist
Ceramic-Resonator.
Für Quarz (Crystal) muß es 1111 (alle Haken aus bei Ponyprog) sein.

Normalerweise lässt sich ein Atmel so extern Takten
(Funktionsgenerator, Quarz-Oscillator usw.) an Xtal1, Xtal2 bleibt
frei.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Benjamin Keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was muss ich an Fusebits einstellen damit wieder nur der Interne Chip
Takt läuft also die 1 MHz?

Hier noch ein Paar Infos zu dem Board weil ich immer noch den
Übertragungsfehler habe.
http://www.pollin.de/shop/downloads_suchergebnis.p...

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falsche Frage.

Du hast dich aus deinem Prozessor ausgesperrt!

Richtige Frage: Wie kriege ich meinen AVR überhaupt
wieder zum laufen?

Du musst einen Takt an XTal1 - Pin einspeisen. Den Takt
kannst du irgendwie erzeugen. Wenn du noch einen
2.ten Prozessor hast: In einer Schleife einen Ausgabe-
pin toggeln (praktisch das Blink-LED Beispiel nur
dass statt der LED ein anderer AVR dranhängt). Oder
einen 555, oder... Egal wie. Du brauchst nur einen Takt.
(Einen Schalter händisch zu betätigen geht allerdings
nicht. So schnell kannst du nicht schalten :-)

Autor: Benjamin Keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ausgespert?

Ich kann doch Programme von dem Chip Löschen und auch Programme
draufspielen nur das diese immer Fehlerhaft ankommen so scheint es.

Und ich habe einen 8 MHz Quartz dran hängen, also habe ich auch einen
Takt, aber man muss doch auf den Internen Takt umschalten können? oder.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Du hast dem Atmel gesagt, daß er einen Ceramic-Resonator als Taktgeber
dran hat, Du hast aber einen Quarz dran. Der Verstärker für den
Oscillator wird intern passend umgeschaltet, so daß er zum externen
Bauteil passt.
Es wird auch in dieser Einstellung was schwingen, mit großer
Wahrscheinlichkeit aber eben nicht der Quarz auf seinen 8MHz.
Er mag auf einer Oberwelle, einer Subharmonischen, auf der der Resonanz
der Kabelkapazitäten oder sonstwie schwingen.
Der Atmel wird so auch einen Takt bekommen, nur eben keinen für die
Funktion nutzbaren.

Wenn er mit dem Quarz auf 8MHz schwingen würde, hättest Du ja Dein
Problem nicht und könntest die Fuses wieder ändern.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Benjamin Keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie müssen die FuseBits eingestellt sein damit er die 8Mhz des Quarzes
nimmt?

Und ist es jetzt unmöglich die FuseBits wieder zu ändern? Ist der Chip
jetzt sozugagen nicht mehr zuzbar?

Autor: Benjamin Keller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir gerade noch mal die Anleitung zu dem ATMEL Evaluations
Board von Pollin durch gelesen und da stehen die FuseBits genau so drin
wie ich Sie gesetzt habe. Im Anhang ein Bild der Anleitung.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich kenne das Board von Pollin nicht.
Das mega16.pdf von Atmel sagt zu dieser Einstellung:
Ceramic-Resonator, schneller Spannungsanstieg.

Als Anmerkung dazu noch (gekürzt):
kann auch mit Quarz genutzt werden, wenn nicht in der Nähe der
maximalen Taktfrequenz des Prozessors gearbeitet wird und die
Stabilität des Systemtaktes beim Start-Up nicht wichtig für die
Anwendung ist.

Mehr fällt mir dazu nun auch nicht ein, warum es klemmt.

Ich setze bei meinen Mega16 bei Quarzen zwischen 4 und 16MHz mit 2x22pF
immer CKopt = 1 , SUT auf 10 und CKsel3..0 auf 1111

Ich hatte damit noch kein Problem (Pony-Prog mit STK200-Dongle).

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Benjamin Keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

Also wenn ich das richtig verstanden habe kann ich die FuseBits nicht
mehr ändern weil der Takt nicht stimmt, oder?
Und den Takt stelle ich mit den FuseBits ein, und somit ist der Chip
für mich also unbrauchbar geworden.

Und als Resultat da der Takt nicht Stimmt, ist die Programm übertragung
gestört?

Wenn ich das jetzt immer noch falsch verstanden haben sollte, sagt es
mir bitte, dann lasse ich glaube das Thema AVR erst mal sein.

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nich so schnell aufgeben :) Probier mal ob du die
programmiergeschwindigkeit vielleicht runterstellen kannst. Wenn der
AVR  langsamer schwingt mit der eigstellung könnte das abhilfe
schaffen. Und wieso sein lassen? zur not holst du dir n neuen
controller und wenn du den bestellst kaufst du gleich n ceramic
resonator mit :)

Autor: Benjamin Keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich keine möglichkeit FuseBits neu zu setzten wenn man
sich da einmal vertan haben sollte?

Und warum sind die FuseBits eigentlich Frequenz abhänig, wenn man mit
ihnen die Frequenz angibt?

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fusebits sind eine sehr elementare Konfigurationsmöglichkeit des
MCs, bei der man sich besser nicht "einmal vertan" haben sollte, und
besser die Finger davon lässt, wenn man sich nicht sicher darüber ist,
was man tut.

Der MCs ist nicht defekt sondern lediglich für eine andere Hardware
configuriert. Die musst du erstmal an den Start bringen, bevor du
weiter machen kannst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.