mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Prozessor für CD-ROM (AUDIO) gesucht


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich möchte ein CD-ROM Laufwerk (PC) an einen Mikrocontroller
anschliessen. Die Daten (Audio) sollen ausgelesen werden und als I2S
Datenstrom gesendet werden. Das ganze soll ein CD-Player geben. Klar
gibt es das zu kaufen, ich möchte ihn nur selber bauen. Die I2S Daten
(24Bit nicht 16!) gegen direkt auf einen Wandler. Display und Tasten
sollen natürlich auch dran sein. MP3 ist nicht vorgesehen! Ein Volumen
Regler sollte mit drin sein, dafür die Wandlung auf 24 Bit.

Ich habe noch nie was mit ARM7 gemacht, hab immer nur mit AVR und 8051
zu tun. Und damit wird es nicht gehen.

Ist das mit einem ARM7 Prozessor zu schaffen?
Welchen kann man hier für empfehlen?
Wenn kein ARM7, was könnte besser funktionieren? DSP?

Achso, da es ein Privates Projekt ist, bin ich auf freie Tools
angewiesen. Und ohne Debugger ist so was nicht zu schaffen. Darum wäre
der ARM7 der Ideale Kontroller für mich. Oder gibt es auch für DSP's
freie Tools?
DIRK

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: Daniel M. (usul27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist aber schon klar, dass du dann auf dem uC einen IDE-Controller
implementieren musst? Hab mir die Protokolle nie angeschaut, aber ich
denke mal, dass ist auch timing-mässig recht kritisch, daher denke ich,
dass der Aufwand dafür SEHR hoch werden dürfte.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ansteuern vom einem IDE Laufwerk (CF-Card) ist nicht das Problem.
Das mache ich auch schon mit einem AVR. Klar ist hier die File Struktur
anders aber das ist glaube ich nicht so schwer.
Am besten wäre es wenn der IDE-Bus als externer Speicher dran hängt und
über DMA jeweils ein kompletter Block (ca. 2-3KB) eingelesen wird.
Es sind 75 Blöcke pro Sekunde zu lesen & über I2S wieder raus zu
senden.

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur mal so ein gedanke am cd-rom ist ja ein da wandler schon vorhanden
es ist nur die frage ob er via spdif oder i2s angesteuer wird. bei
meinem philips dvd951 player ist der i2s strom definitiv abgreifbar da
er für die dts decodierung verwendet wird vieleicht hilfts.

p.s. via ide finde ich keine so gute idea da hier keinerlei audio
fehlerkorektur stattfindet. (bei spdif auf alle fälle i2s???)

sven

Autor: Sebastian Heyn (sebastianh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
normale CDs können manche Laufwerke auch ganz ohne controller abspielen
(nur 5V+12V dran und auf die play taste vorne drücken).

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du es mit controller willst würde ein ARM7 auf jeden fall reichen.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, dass ein ARM reichlich überdimensioniert ist... ausser du
willst nebenbei noch einiges machen. Vorallem.. sind die ARMs
5V-Kompatibel?

Ich würde dazu einen dsPIC nehmen. Der hat ist 1. ein 16biter (der
IDE-Bus hat ja auch 16bit) und 2. hat er auch gleich einen I2S-Codec
eingebaut. Und von der Geschwindigkeit sollte er es auch schaffen.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso... wenn es frei sein soll, dann gibts MPLAB und C30 frei zum
herunterladen. Und um in der Hardware zu debuggen, kannst du dir auch
einen ICD einfach selbst nachbauen.
www.stolz.de

mfg Schoasch

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, den eingebauten CD-Player kann ich nicht benutzen, da ich schon
Probleme hatte mit manchen PC's (abspiel schutz der CD)!
Deswegen möchte ich direkt auf die Daten zugreifen. Hat ein Laptop
CD-Drive überhaupt einen eingebauten Player? So was wollte ich nehmen
wegen der grösse.
Das verbinden von 3,3V und 5V ist nicht so schwer, aber ein gutes
Argument gegen ARM.

Ich habe mir mal den dsPIC angesehen. Macht einen guten Eindruck.
Habe nur noch zu wenig Informationen über C-Compiler und Debugger. Beim
ARM7 bin ich da schon viel weiter. Werde heute wohl noch lange nach
Informationen suchen dürfen. Über Hilfreiche Tips würde ich mich
freuen.
Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, nach langem suchen bin ich nun der Meinung, das ein dsPIC zwar recht
gut ist, aber ich einen ARM7 doch lieber hätte. Wäre für andere Projekt
Ideen einfach der bessere und in mehrere Typen einarbeiten macht glaube
ich keinen Sinn.
Stellt sich nun die Frage welchen ARM7 kann man empfehlen?
Und welchen ICE sollte man nehmen (kaufen)?
Beim Compiler dachte ich an die WINARM Programsammlung ist der OK?

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte noch kurz mal meinen Senf zu den dsPICs abgeben.
Als IDE gibts das MPLAB.. dazu brauchst du dann noch den C30(gibts als
Studentenversion gratis).
Microchip bietet ein sehr gutes "Getting start" an. Die
Programmierung ansich ist ziemlich einfach... gleich wie bei anderen C
Compilern. Vom Programmierstil dürfte es den AVRs/PICs ziemlich ähnlich
sein(wenn ich das mal so weit hergeholt sagen darf).
Ein WEiterer Vorteil(meines erachtens) ist der, dass es dsPICs sowohl
in SMD als auch in DIP Version gibt. Der nachteil ist natürlich, dass
er von haus aus keinen Bootloader besitzt(zumindest kenne ich keinen).
Aber ein Programmiergerät ist schnell gemacht.
Und weiters könntest du dir auch vl einen ordern.

mfg Schoasch

Autor: Egon (der wahre) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
normale CDs können manche Laufwerke auch ganz ohne controller abspielen
(nur 5V+12V dran und auf die play taste vorne drücken).

Ey toll, Lupin, du bist ja ein kleiner Schlauberger. Warst wohl auf der
Klugscheißerschule, was?

Dir ist schon klar, daß der Analogaudioteil der meisten
CD-ROM-Laufwerke so billig und grottenschlecht ist, daß man mit einem
Kasettenrecorder besser bedient ist, oder?

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum müssen die Leute die Tage eigetlich imemr gleich ausfallend und
beleidigend werden? Liegts an zuviel Sonne?
Ersteinmal war ja garnichts über die ualität gesagt, sondern nur Audio
abspielen, zweitens haben neuere CD/DvD Laufwerke mittlerweile auch
einen Digital Ausgang, aber das ist ja erstmal unwichtig, da der Thread
Ersteller die Daten sozusagen "RAW" lesen will.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon danke für deinen netten hinweis, aber ich wollte nur darauf
hinweisen das eine hardware zum abspielen bereits im laufwerk vorhanden
ist. Ich finde es lohnt sich nicht nur einen normalen CD player zu
bauen, wenn man schon die mühe macht dann auch mit MP3 support.


bei diesen "heftigen" prozessoren die matthias vorgeschlagen hat
kannst du das mp3 dekodieren auch locker noch "on the fly" machen :)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ein ColdFire Prozessor nicht ein wenig zu gross?
Klar, der hat Power im überfluss und alles was ich für dieses Projekt
brauche (CD Anschluss & I2S & RAM & ...).  Nur wie sieht es mit den
Tools aus?

Hatte auch schon an einen DSP gedacht, aber das würde ich nur in
absoluten Notfall nehmen. Habe mal was mit dem kleinen ADDS218?
gemacht.

Zu MP3, wie ich schon geschieben habe, ist MP3 nicht mein Ziel. Kann
ich aber bei der Planung (Prozessor) mal mit einkalkulieren. Habe hier
im Forum schon mal gesehen, das da ein AT91SAM7s64 wohl ausreicht.
Wäre das ein ARM den man empfehlen kann?

Und noch mal zum dsPIC. OK ich lade mir mal die Tools und spiel mal
damit. Glaube aber immer noch das ein ARM besser passen würde.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte ich doch vergessen.
Wie soll ich einen ColdFire Prozessor anlöten?
225 Pins (BGA) -> da bekommt mein alter Weller-Lötkolben ja mal eine
richtige aufgabe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.