mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gold-Cap ELKO 1F sehr hoher Innenwiderstand >50 OHM?


Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist schon sehr seltsam, ein 1F Gold-Cap-Elko hat einen ziemlich hohen
Innenwiderstand >50 Ohm.

Eigentlich wollte ich solch einen Elko nutzen, um einen kurzzeitigen
Stromausfall zu puffern, stellte aber fest, dass er einen zienmich
hohen Innenwiderstand hat.

Ist das normal?

Bernhard

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist normal. Schliesslich sind die Dinger ja auch als Puffer z.B
fuer Ram oder UhrenICs gedacht.

Es gibt aber auch solche Elkos die einen sehr geringen Innenwiderstand
haben. Schau mal hier:

http://www.ak-modul-bus.de/stat/supercap_10_f_2_3_v.html

Olaf

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Olaf,

anscheint gibt es einen Unterschied zwischen

Gold-Cap

und

Supercaps oder EDLC (Electric Double Layer Capacitor) ?


Bernhard

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Goldcaps sind auch Doppelschichtkondensatoren.
Wie schon geschrieben kann man die natürlich auf bestimmte vorgaben
optimieren.
Für viel Strom z.B. : UltraCaps von Epcos. Die haben ~0,5Ohm (4F Typ).

Faustformel: Je höher die Kapazität, desto geringer der
Innenwiderstand.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke Euch für Eure Antworten

Bernhard

Autor: Egon (der wahre) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha ... ich erinnere mich an einen 'Spezialisten' der seine Elkos auf
dem Motherboard durch Goldcaps ersetzt hat.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Reihenschaltung haben Doppelschichtkondensatoren aber nur ~2,5V
(max 2,7V). Für die Core Spannungen vom Prozessor mag das also gehen,
alles andere wäre gefährlich :)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts denn nun Unterschiede zwischen Goldcaps und Ultracaps? Im Betrieb
hab ich bisher keine Unterschiede zwischen den Typen feststellen
können. Wie kommts, dass ich hier 1F Goldcaps mit 2,5V und Welche mit
5V in der Kiste hab? Sind die 5V Typen intern zusammengeschaltet (wie
bei nem Akkupack z.B)?

bye

Frank

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die 5V Dinger sind intern in Reihe geschaltet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Goldcap

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, Wikipedia. Hätte ich auch selbst drauf kommen können anstatt zu
versuchen aus den Herstellerangaben was nützliches herauszubekommen.
Dankeeeee

Frank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.