mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IC 4081 (AND)


Autor: Fragenbube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen,
habe einen 4081 an die 5V
Versorgungsspannung angeschlossen und an Pin 3 ne LED, aber die LED
leuchtet schon, obwohl ich an Pin1 und Pin2 keine 5V Spannung
angelegt habe....
Wenn ich jetzt zusätzlich an Pin1 und Pin2 5V anlege, dann
leiuchtet die LED etwas heller......
woran kann das liegen ??

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die Eingänge (wenn sie schon nicht mit 5V belegt sind) mit 0V
verbunden? Wenn dem nicht so ist, fängst du dir an den Eingängen
vermutlich nen Brumm ein, welcher dazu führt, daß die LED gedimmt
wird.

Gruß,
Magnetus

Autor: Fragenbube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja stimmt,
wenn ich einen von den beiden eingängen auf 0 ziehe dann ist die led
aus.... also muss ich dei eingänge auf 0 ziehen, wenn sie nicht
gebraucht werden ??

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> also muss ich dei eingänge auf 0 ziehen, wenn sie nicht gebraucht
>> werden

Unbenutzte Eingänge_ sollten _immer auf ein definiertes Potential
(VCC oder GND) gelegt werden, da sonst die (un-)schönsten Effekte
auftreten können.

Gruß,
Magnetus

Autor: Christof Rieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eingänge von Logigbausteinen sollte man niemals offen lassen, und schon
garnicht bei CMOS-Bausteinen. TTL oder LS verkraften das bedingt aber
sicher arbeiten diese in diesem Zustand auch nicht.

Autor: Fragenbube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kannst du sowohl als auch - je nachdem was du benötigst.

Gruß,
Magnetus

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Logik dahinter ist dein Job, nicht der vom IC. Nicht mehr heute, wo
die Charakteristik der IC-Anschlüsse meistens symmetrisch ist (ausser
man arbeitet zufällig mit 8051&Co, da ist die Charakteristik der alten
NMOS/TTL-Ära in der Architektur festgenagelt).

Manchen Leuten fällt es natürlich leichter, 1 als aktiv und 0 als
inaktiv zu interpretieren - spätestens bei den AVR-Fuses lernen diese
dann auf die harte Tour, dass manche das anders sehen ;-).

Denkt man andersrum, wird aus einem UND-Gatter natürlich irgendwie ein
ODER-Gatter. Da ist geistige Flexibilität gefragt. Wikipedia unter "De
Morgan".

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, auch AVR hat eine Vorzugsrichtung: Die internen Pullups ziehen
dort auch nach oben, nicht nach unten. So dass ein Schalter nach unten
u.U. einfacher ist also einer nach oben. Und so muss die Welt halt ewig
mit dem Umstand leben, dass TTL mit NPN-Transistoren und NMOS mit
N-Channel-FETs arbeitet, obwohl weder das eine noch das andere heute
irgendwen wirklich interessiert.

Autor: Fragenbube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe das eben ausprobiert, aber die LED leuchtet immer,
auch wenn ich beide eingänge mit nem Pull-Up
oder mit Pull-Down beschalte...??
Da kann doch irgendwas nicht ganz in Ordnung sein, oder ?

der rest der schaltung ist 100%ig korrekt aufgebaut
Kann es vielleicht sein, dass der IC nen Knacks weg hat ??
Kann ich das irgendwie testen ??


Danke

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn du beide mit einem Pullup versiehst, dann ist es klar, dass
sie leuchtet.

Aber bei 0 0 dürfte sie nicht leuchten. Da stimmt was an deiner
Schaltung nicht.

Autor: Fragenbube (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut,
ich werde morgen dann mal hingehen und die schaltung neu aufbauen,
vielleicht liegt es ja auch an meinem scheiss bread-board,
is nen billigteil, enn man die kabel zu weit reindrückt, schiebt sich
die ganze rasterplatte von der aufnahme hoch.....
ich hoffe nur das mein IC nicht fratze ist, habe nur den einen AND,
naja egal...

BestenDank und gute Nacht, melde mich morgen nochmal

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> habe das eben ausprobiert, aber die LED leuchtet immer, auch wenn
>> ich beide eingänge mit nem Pull-Up oder mit Pull-Down
beschalte...??

Äh... in deinem Posting von heute / 16:48 Uhr hast du noch gesagt:

>> ja stimmt,
>> wenn ich einen von den beiden eingängen auf 0 ziehe dann ist die
>> led aus....

Entweder hast du an den Eingängen noch irgendwas dran, das die Eingänge
stärker nach +5V zieht, als deine "PullDowns" nach unten ziehen, oder
du hast wirklich nen (Denk-)Fehler drin.

Gruß,
Magnetus

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ...vielleicht liegt es ja auch an meinem scheiss bread-board...

Oh mann... sag das doch gleich... Ein Breadboard ist mitunter die
Fehlerquelle Nr. 1!

Gruß,
Magnetus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.