Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Adern aus diesem Stecker rausziehen.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von O. P. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal wieder eine ganz dumme Frage... Gibts ein spezielles Werkzeug für 
diesen Stecker? Will nur zwei Adern aus diesem Stecker rusziehen.

von Georg G. (df2au)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, gibt es. Oft reicht eine aufgebogene Büroklammer, um die Verrastung 
zu lösen.

von MichaO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erst auf der Kabelseite die jeweils 2(?) Rasterungen lösen, dann lassen 
sich die Stecker schonmal seitlich aufklappen. Der Teil, 2. Foto, wo die 
Zahlen draufstehen klappt weg.
Diese halbrunden Wülste auf der Hälfte dienen als Folienscharnier.
Dann, 1. Bild, von unten in den Spalt ein flaches "Blech" schieben, ca. 
1,5mm breit, 1mm dick reicht. Eventuell auch schmalgeschliffener 
Schlitzschraubendreher oder plattgeklopfter Nagel.

Spalt, ich meine das NEBEN den Kontakten, ZWISCHEN den Kontaktreihen.
Der Kontakt hat zwar zwei Federn, ist beim Einsetzen auch egal wie 
herum, aber, nur die innere rastet ein.

Aber, eben, die Seitenteile zum Wegklappen verriegeln eben auch, deshalb 
zuerst lösen wie zuerst beschrieben.

Viele Grüße, Michael

von Thomas S. (thschl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja Büroklammer, die vielleicht noch etwas platt machen, oder ein kleiner 
Uhrmacher Schraubendreher

von O. P. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, ich glaube mit der Büroklamme komme ich hier nicht viel weiter..

Habe den Stecker aufgemacht. Könnte ich das Kabel jetzt einfach 
rausziehen, ohne irgendwas kapput zu machen?

von MichaO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, jetzt folgt eben Teil 2, Büroklammer, flacher Schraubendreher 
oder....
.
.
.
.
ganz gewagt...
.
...
...
.
.
Passendes Ausziehwerkzeug......

Eben, irgendwas in den Spalt NEBEN dem Kontakt aus Bild 1....

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Rastfeder nicht löst, ist der Kontakt anschliessend 
unbrauchbar. Einfach von der Vorderseite her in den Öffnungen oberhalb 
der Kontakte etwas mit einer Büroklammer wackeln, braucht Übung.

von MichaO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....Bild 1, also nicht in die runden Löcher sondern die sozusagen 
daneben, aber NICHT in die Kontakte, sondern neben, da sitzen die 
Federn, die es an den Kontakt zu drücken gilt.
Wie der Kontakt selbst aussieht, weißt Du?

von Thomas S. (thschl)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
doch, das aufgeklappte ist ja nur das Gehäuse mit Zugentlastung

ja Büroklammer, die vielleicht noch etwas platt machen, damit kannst du 
dann besser die Lasche wegdrücken
oder ein kleiner Uhrmacher Schraubendreher


Wichtig dabei ist wenn du vorne das Teil zum Entriegeln rein steckst, 
hinten den Draht auch in den Stecker zu drücken und erst am Draht ziehen 
wenn der Auswerfer richtig drinne ist sonst ziehst du die Lasche ins 
Plasik und nix geht

von MichaO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von O. P. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ein kleinen Schraubenzieher neben den Kontakt reingesteckt und dann 
habe versucht rauszuziehen. Aber irgendwas hackt noch.

von MichaO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andere Seite ....Zwischen den 2 Reihen der Kontakte in das größere 
rechteckige Loch.....

von MichaO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und vermutlich etwas zu dick, also flacher schleifen......

von Thomas S. (thschl)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhrmacher Schraubendreher !!!! der ist zu dick.. und gleichzeitig den 
Kontakt auch etwas in den Stecker drücken damit dich die Lasche nicht 
festfrisst

von O. P. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der ist jetzt ziemlich tief drin. Da hackts aber immer noch...

von MichaO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öffnung ist richtig.
Wie flach das Ding vorne ist, keine Ahnung.
Versuchen, wenns flach ist, bisschen hin und her drehen, ich sage mal 
15°.
Und, wie auch schon gesagt, das Kabel nochmal REINschieben probieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.