mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB2RS232 - Variable Baudraten möglich?


Autor: André Kronfeldt (freakazoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

mir ist gerade in der Sonne eine Frage aufgekommen. Der normale PC-UART
kann ja aufgrund seiner Geschichte nur die bekannte Baudratenreihe
(9600,115200,...). Zumindest kann man auch nur die unter windows
aktivieren.
Jetzt ist aber in den USB<->RS232-Bridges kein alter 16550 oder sowas
drin. Zudem ist der 'Takt' der meisten USB-Chips 12MHz.

Frage:
Lassen sich damit auch andere (=krumme) Baudraten erzeugen?

würde gerne meinen AVR wegen USB-Kommunikation mit 12/24MHz takten und
nicht mit einem Baudratenquarz. Wenn der UART dann über so eine
USB<->RS232-Bridge geführt wird müßte das doch klappen, oder?

Hat jemand Erfahrung damit (bevor ich mir in der Hitze hier den Wolf
löte) ;-) ?

Thanx, Freakazoid

Autor: RAM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu solltest Du Dir die Datenblätter der USB-Bridgebausteine genau
ansehen, also sowohl den FT232, das SiLabs-Pendant und auch den Murks,
den Prolific leider viel zu oft verkauft.

Die 12 MHz sind kein wirklicher Indikator; chipintern werden die eh'
auf 48 vervielfacht.

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem Prolific USB Serial Converter (Reichel) lassen sich von
aussen nur die bekannten PC Baudraten bis 128000 einstellen.
Hab noch keine Möglichkeit gefunden was anderes einzustellen.

Bei meinen FT232BM das gleiche (angesprochen als COM Port).
Daher benutze ich unter anderem die FT2XX.lib / FT_W32_... API
Dort kann ich dann alle vom FT232BM unterstützten Baudraten
(bis hin zu 3-4MBaud?) einstellen (siehe AN232B Configuring FT232BM
Baud Rates).
Normalerweise fahre ich das dann mit  1.152.000 Baud und eimen 18.432
Mhz Quarz am AVR.

Autor: André Kronfeldt (freakazoid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. Das mit den 48MHz war mir bewußt (obwohl das nicht alle machen).
Wollte nur andeuten, daß die Zeitbasis eine andere ist.

Denke auch, daß die Chips andere Baudraten unterstützen würden, Windows
da aber nicht mitmacht (Standardtreiber halt).

Dann werde ich wohl mal zusehen, wie ich von 12/24MHz 'normale'
Baudraten erzeuge um Windows nicht zu vergraulen.

Grüße, Freakazoid

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den FTDIs(FT232xx) ist das problemlos möglich:
http://ftdichip.com/Documents/AppNotes/AN232B-05_B...
bei der Treiberinstallation zusätzlich "Baudrate-Aliasing" z.B. wenn
115200 vom PC gewünscht ist, ist die tatsächliche Baudrate 1500000.

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Wandlerchips (FTDI, Prolific und wie sie alle heißen) unterstützen
auch höhere Baudraten. Der Flaschenhals wird allerdings meißt durch die
eingesetzten billigen Pegelwandler (MAX232-Derivate), die nur bis
128kBaud unterstützen. Es gibt allerdings auch schnellere Pegelwandler
(bis jenseits von 1MBaud) und somit auch ein paar schnelle
USB<->RS232-Kabel.
Wird ein Wandlerbaustein jedoch an einen µC gekoppelt, d.h. wird kein
Pegelwandler eingesetzt, so sind problemlos >1MBaud möglich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.