mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromglättung am Eingang von Schaltnetzteil


Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich betreibe mehere SNTs (Step Down, Up und Inverting) aus einer
gemeinsamen Stromquelle.
Dabei treten ja (besonders bei der Up und Inverting Variante) beim
Laden der Schaltspule hohe Spitzenströme auf.

Ich möchte jedoch meine Stromversorgung nicht für diese Spitzenströme
sonder möglichst nur für den mittleren Stromverbrauch dimensionieren.

Ich hatte mir da gedacht einfach ein LC Tiefpass Filter vorzuschalten.
Richtig?

Als Grenzfrequenz weniger als 1/10 der Schaltfrequenz (100kHz) wobei
das L groesser gewählt wird als C. Richtig?

Was bringt in diesem Zusammenhang ein pi Filter (d.h. ein weiteres C
vor dem L)?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.