mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BC547C als Schalter


Autor: Richard Drie (richyrich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leutz,

ich hab mal ne Frage zur Dimensionierung der Widerstände bei einem
Transistor BC547C als Schalter.

Ich hab nen Ic von 12mA.
Der Transtistor hat eine minimale Verstärkung von 400.
Folglich erhalte ich ein Ib von 28µA.
Diese multipliziert mit einem Übersteurungsfaktor von 3 erhalte ich ein
Ibü von 84µA. Über die Formel für den Basisvorwiderstand erhalte ich
einen Wert von 125k.

Funktioniert das ganze so?

Gruß

Autor: der inoffizielle WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vermutlich

Autor: Manfred S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vermutlich
nur, wenn Deine Basisspannung ca. 10 V beträgt. Sonst wird es eher
schlecht ...Ohne Spannungsangabe UBasis kann man es nicht ausrechnen.
Es lebe das Ohmsche Gesetz R = U / I.

Autor: Richard Drie (richyrich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manfred S.,

ich hab das ganze mit 12Volt gerechnet.

Also nach der Formel: Rv=((U-Ube)*Bmin)/(ü*Ic)

Gruß

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich übersteuere Schaltstufen locker 5 bis 10fach. Wegen der paar µA, das
macht nix. Aber du bist auf der sicheren Seite.... ich denke, bei sowas
brauch man nicht sooo genau zu rechnen, lieber bissl zugeben ;-)

Autor: HAL9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie jetzt, möchtest du den Transi als Schalter benutzen (sättigen), oder
einen Ic von 12mA ? Darf der "Schalter" negieren ? Was ist das
eingangssignal ?
Deine Rechnung stimmt zwar, aber meiner Erfahrung nach waren die
Transis mit den üblichen Sättigungsfaktoren von 3..8 nicht sonderlich
zufrieden. Wenn man nicht unbedingt Strom sparen will, back ich einfach
n 10k vor die Basis, dann schaltet der Transi in jedem Fall voll durch,
und den Strom begrenze ich durch nen Emitter bzw Kollektor-widerstand.
zB um LEDs in PWM zu schalten oder so ist das meist die beste Wahl, da
man den Strom präziser einstellen kann, als über den Transi und
Basisstrom.

Autor: Sebatian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du schalten willst, warum so knapp bemessen? nimm nen 10k und sei
glücklich. bei 5V allerding 4,7k

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.