mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Parallelschaltung Bipolar Transistoren


Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Parallelschaltung von Transistoren erlaubt ja dass man damit höhere
Ströme schalten kann.
Um die Bauteiltoleranzen (beta,...) auszugleichen schaltet man bein NPN
Transistoren noch an jeden Emitter eine Widerstand.

Wie sind diese Widerstände zu wählen bzw. zu dimensionieren

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 gleiche Werte, oder meinst du einen absoluten Wert in Ohm ?

Prinzip: der Transistor mit der höheren Verstärkung läßt einen größeren
Strom fließen, somit fällt an dessen Emitterwiderstand eine höhere
Spannung ab, welche der UBE entgegenwirkt.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinen den absoluten Wert.
Habe bis jetzt Werte von 0.1 Ohm bis 1 Ohm gelesen.

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, kannst auch andere Werte nehmen. Welcher Strom fließt denn ? davon
hängt der Wert ab. Spannungsabfall an R, sowie I bestimmen ja auch die
Leistung für den R.

Also, nen bischen mußt du schon das Ohmsche Gesetz bemühen.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt auch von den Toleranzen der Transistoren ab, bei ausgesuchten
Exemplaren reichen 200mV Spannung am Emitterwiderstand bei Nennstrom
gut aus. Aus der Wühlkiste oder unsortiert können auch mal 500mV
erforderlich werden.
Die Verlustleistung und die zur Verfügung stehende Spannung spielen
natürlich auch eine Rolle.
Was ist die Anwendung?
Arno

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anwendung ist ein diskret aufgebauter Linearregler für höhere
Spannungen. Parallelschaltung damit mir die Transistoren im KS-Fall
(habe zwar ne Rückläufige Kennlinie) nicht abrauchen. Im Normalfall
würde ein Transistor bei Weitem ausreichen.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Spannungen über 100V kommt es ja nicht auf jedes Zehntel Volt an. Je
höher die Widerstände, desto besser der Gleichlauf. Das Leben ist ein
Kompromiss!?
Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.