mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LPC2124(ARM): Problem bei der Programmierung


Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Hat von euch jemand ein Programm für das Eval-Board von Olimex mit der
Bezeichnung LPC-P2124? Ich glaub nemlich, dass bei mir bei der
Programmierung etwas nicht Funktioniert, denn immerhin kann ich das
Device nie aulesen. Ich hab dann auch versucht ein Programm hin hinüber
zu spielen... das einzige was jetzt ist, das das Grundprogramm welches
von Olimex darauf ist, weg ist.
Da ich mein Programm als Fehlerquelle ausschliessen möchte, wollte ich
euch fragen ob jemand von euch vl ein Hex-File bzw. ein kleines
C-Programm für dieses Board hat?
Hat dieses Board vl auch einen Bug in der BSL-Beschaltung? Beim
LPC-P2103 gibt es ja angeblich einen.

Nun hätte ich noch eine Frage zu KEIL µVision 3. Kann ich hier auch
einzelne Bitstellen zuweisen?
Beim C51-Compiler ging das mit #sbit PA^1 (Beispiel). Das geht beim
ARM-Compiler nicht.. gibt es eine andere Möglichkeit?
Immerhin würde das hin und wieder eine ziemliche vereinfachung bzw
übersichtlichkeit schaffen(wenn man zb. Taster einliest oder einzelne
LEDs schalten will ohne den andere Zustände am Port zu ändern).
Es würde sich zwar alles mit AND-Operationen lösen lasse.. aber das
kann doch nicht das gelbe vom Ei sein oder?

Danke für eure Hilfe.
mfg Schoasch

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gestaltest du den Flash Download? RS-232 mit Philips Flash Utility
an UART 0 des LPC? Da passiert schon mal gerne was mit
Pinvertauschungen Tx und Rx, oder RTS (Boot) und DTR (Reset) sind nicht
richtig oder gar nicht verbunden, was aus der Vielzahl möglicher
RS-232-Verbindungskabel und deren Pinbelegungen resultiert.

Am besten nochmal alle Verbindungen überprüfen.

Der ARM kann keine Einzelbits verarbeiten. In C kann man jedoch
trotzdem mit Bits arbeiten, indem man ein Strukt oder Union mit
Bitvariablen definiert. Schaut man ins Listing, so sieht man jedoch,
daß der Compiler für die Bitzugriffe in Wirklichkeit Byteverknüpfungen
realisiert.

Der 8051 erzeugt für einen Bitbefehl 1-2 Bytes Code, beim ARM werden
das schon mal locker etwas um die 10 Bytes zur Änderung eines Bits,
aber das schafft auch noch kein ernstes Platzproblem im Flash.

Gruß

Dietmar

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten dank.

Ich nehme mal an, dass keine Leitung vertauscht ist. Ansonst wär das ja
bei jedem Board von Olimex so. Das Kabel schliesse ich auch aus, da es
mit jedem anderen µC funktioniert.

Ja ich verwende das Philips Flash Utility... und ich muss zugeben...
das ich es nicht wirklich mag... gibt es eine alternative dazu?

Olimex bietet auch Codes an.. nur sind die nicht für Keil geeignet..und
protieren ist dann auch wieder eine potenzielle Fehlerquelle.

Autor: Robert Teufel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt eine Alternative zur Philips Flahs Utility, naemlich Flash Magic
von ESAcademy.
Kann hier runtergleaden werden.
http://www.esacademy.com/software/flashmagic/
Ist noch recht neu aber sollte (unwahrscheinlich) ein Problem
auftreten, der Support von ESAcademy ist sehr gut.

Robert

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schön.

Ich werde das ganze mal probieren und hoffen das es funktioniert :D.
Aber wenn noch jemand vl ein funktionierendes LED-Blink Hex-file für
das Board hätte wäre ich überaus dankbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.