mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Serielle Übertragung mit 2 Adern


Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei Überlegungen zu einem Fußschalter zu machen, mit
dem ich mehrere Relais steuern möchte. Der Fußschalter besteht aus 4
Tastern.
Am liebsten würde ich nur 2 Adern verwenden und keine Batterie beim
Fußschalter unterbringen um dann Standard-Monoklinkenkabel nutzen zu
können.
Ich brauche ja eigentlich GND, VCC, Clock und eine Datenleitung, also 4
Adern....
Geht es irgendwie auf weniger Adern zu kommen?

Vielen Dank für eure Hilfe,
Sammy

Autor: sven s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ganz einfach wenn du einen avr verwendest ( die meisten hier im
forum) und noch einen analog zu digital wandler übrig hast über eine
widerstands netzwerk.

einfach jedem schalter einen eigenen wiederstand geben (andere grösse)
und über ein spannungs teiler nach masse schaltern.
anhand des spannungs abfalls kann man dann den taster identifizieren.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst den Fußtaster mittels Phantomspeisung versorgen und die Daten
über die Betriebsspannung modulieren. Dann braucht´s im Fußtaster keine
Batterie, aber halt einen kleinen Controller, einen Spannungsregler und
etwas Hühnerfutter. Auf der Relais-Seite ist dann auch ein kleiner
Controller für das Aufdröseln der Daten zu verwenden.

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
auf der Relais-Seite wird auf jedenfall ein uC sein, vermutlich ein
Tiny2313.
Die Lösung von Sven hört sich für mich erstmal einfacher an.
Per Software sollte es dabei ja auch kein Problem sein parallel
gedrückte Taster zu identifizieren oder?

Sammy

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Adern+Schirmung, $Taster, 4 Dioden 4 Relais....


LowTec

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Schirmung kann ich leider nicht benutzen, ich habe also wirklich nur
2 Adern.

Autor: sven s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ...
wenn man es geschickt anstellt also binär.

taster1 1k
taster2 2k
taster3 4k
taster4 8k

so kann man aus den kombinationen herausfinden welcher taster gedrückt
ist mit der auflösung eines tiny2313 wir das sogar richtig
zuverlässig.

@ TravelRec
so ein umständlicher mist wie Betriebsspannung modulieren braucht man
echt nicht bei so einem simplen problem

@ sammy
wenn dier meine beschreibung nicht reicht kuck mal hier
 http://www.avr-asm-tutorial.net/avr_de/keypad/keyb...
ist zwar nicht das selbe aber so änlich das man sich ein paar anreize
holern kann

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für den Link.
Der Attiny2313 scheint nur einen Analog Comparator zu haben und keinen
AD-Wandler.
Ich überlege jetzt den Tiny26 oder den Atmega8 zu nehmen, die tun sich
ja alle nicht so viel vom Preis...

Sammy

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sven
eine kleine andere Frage noch, ich habe mir gerade das von dir genannte
Beispiel angeschaut:
benötige ich nicht auch hier 3 Leitungen:
als Versorgung für den Fußschalter: VCC, GND
und die Tastersignale mit Widerstand:

AVR
 |
 |------ Taster 1 ----- VCC
[R1]
 |------ Taster 2 ----- VCC
[R2]
 |
 |
GND

ich muss ja den Widerstand im Fußschalter "setzen", wenn ich das
mache bringt es aber ja nichts, der AD würde immer das gleiche
erkennen:

AVR
 |
 |--[R1]---- Taster 1 ----- VCC
 |--[R2]---- Taster 2 ----- VCC
 |
 |
GND

oder habe ich hier einen Denkfehler?

Danke für die Hilfe!
Sammy

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Leitung 1 - 1k - Taster 1 - Leitung 2
  |----   - 2k - Taster 2 - -----|
  |----   - 4k - Taster 3 - -----|
  |----   - 8k - Taster 3 - -----|

Leitung 2 an Masse
Leitung 1 über passenden Widerstand an +5V und an ADC.
Der Rest ist Rechenaufgabe nach Herrn Ohm damit man zu sinnvollen
Spannungswerten kommt. ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, danke.
Jetzt hab ichs verstanden!

Sammy

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
One Wire ?

Daten, Clock und Versorgung in einer Leitung und natürlich die
Masseleitung. = 2 Drähte, das spiel funktioniert bei guten Servern bis
zu 1A( bei 12V )

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann eben ein 1 aus 8 Multiplexer .....

Autor: sven s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@.....
wenn du nicht wenigstens sagst wie du das genau meinst kannst du dier
das schenken. aus einer aufzählung von bauteilen kann sich nur
derjenige was drunter vorstellen der die schaltung eh schon kennt.
oder hätte es sammy geholfen wenn ich gesagt hätte "widerstand ..."

Autor: sven s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jankey
es ist bestimmt nicht schlecht sich mal mit so was zu beschäfigen ...
aber für so was kleines loht es sich nur wenn man mal erfahrungen damit
sammeln will.

@sammy
ahh 2313 ... hat ich voll vergessen das der gar kein adc hat ich hab in
letzter zeit nur mit tiny13 oder mega32... zu tun gehabt, kan ja mal
vorkommen :-)

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm lieber nen Mega8 der hat ADC und ksotet kaum mehr, auserdem hast du
mehr RAM/Flash für spätere Erweiterungen

Autor: thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde den Fusstaster wie im Anhang aufbauen.
dann reichen dir 2 Drähte. Die Auswertung machst du dann auf der
Empfängerseite, wo deine relais sitzen

CU Thomas

Autor: seacrash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven S.

>>so ein umständlicher mist wie Betriebsspannung modulieren braucht
>>man echt nicht bei so einem simplen problem

Na vielen Dank für die Blumen! Du hast ja nun die SUUUPER Ahnung und
weißt nicht, daß man dafür gerade mal 5 Bauteile auf jeder Seite
braucht. Kein ADC, nur USART und die Pins zu den Tastern und fertig ist
der Lack. Deine Widerstandskaskade kannst´e Dir dann auch schenken und
du brauchst nur den 2313 2x. Vorteil ist die hohe Störsicherheit, die
Du bei analogen Signalen nun mal nicht hast. Somit braucht man auch
keinen Schirm im Kabel - nur GND und Vcc/Signal. Eben One-Wire mit
Selbstbastelprotokoll.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven s

warum sollte cih eine Schaltung veröffentlichen :-)

Reichelt: suche Multiplexer finde ..... suchen, finden, lesen,
verstehen bzw. weiterfragen

74HC 251 <-> 74HC 4051

mit den Wechselspannung, Schirm und zwei Kabel, 4 Dioden war ja viel zu
einfach muss ja immer gleich ein µC sein

zu meiner Zeit hat man erst mal das Löten geübt...

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: sven s. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@seacrash
ganz so abwertet war das jetzt auch nicht gemeind. damit du mich nicht
falsch verstehst ich hab nix gegen one wire im gegenteil.
aber in diesem speciellen fall find ich es einfacher mit adc (der
atmegea8 hat ja schon einen onboard warum den nicht nutzen).

@.....
>>mit den Wechselspannung, Schirm und zwei Kabel, 4 Dioden war ja
>>viel zu einfach muss ja immer gleich ein µC sein
sorry habs immer noch nich gepeilt. evtl. kannst du es mir ja erklären.

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie weit dürfte man ungeschirmt mit dem Widerstandsnetzwerk kommen? 5
Meter sollten es schon in einem Störungsreichen Umfeld (diverse
Instrumentenkabel, Stromkabel usw.) sein können, ansonsten muss ich mir
was anderes einfallen lassen...

@....
da brauche ich doch auf jedenfall mehr als ein 2-adriges Kabel... ich
verstehs nicht!?
außerdem ein µC soll es auf jedenfall sein. :-)


Sammy

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mitgrübeln

wechselspannung +- XX V
-> eine Diode in Flussrichtung - Elko gegen -Masse - Relais 1
-> eine Diode in Sperrrichtung - Elko gegen +Masse - Relais 2

--nun beide Relais auf auf eine Leitung -

-> eine Diode in Flussrichtung - Taster/Schalter gegen Masse
-> eine Diode in Sperrrichtung - Taster/Schalter gegen Masse


so kann ich über eine Leitung mit jeder Halbwelle ein Relais steuern

.. wenn ich nun noch mase als dritte Leitung benutzen kann und eine
weiter Leitung haben kann ich 4 Kanaele steuern

Obe Relais oder Optokopller oder was anderes bleibt DIr überlassen

AHoi D.

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ....

so einfach wird das nicht, ich habe keine 3. Leitung, ob Schirmung oder
sonstwas. Es sind nur 2 Adern durch die ich was übertragen kann, also
kann ich wie von dir ja vorgeschlagen höchstens 2 Signale übertragen,
ich würde aber gerne mehr steuern können. Man hätte so ja auch die
Möglichkeit abzuprüfen ob beide Taster gleichzeitig gedrückt sind, aber
das kann ja regulär auch vorkommen, das man zwei gleichzeitig drückt...

Sammy

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das hatte ich schon verstanden, das kein Massekabel da ist fand cih
den Drehwähler richtig schön ... nix anderse als Morsen und
Schieberegister (1:10 Zähler 4017 + NE 555m als Monoflop + Haltegatter)
und SET/Reset-Takt - aber bei Pollin ist auch
ein IR-Bausatz für < 20€ im Angebot

eine Fotodiode hat auch nur zwei Drähte :-)


P.S. ein Fernschreiber schafft 5(?) Bit auf einer Zweidrahtletung -
ohne µC - das ist aber Offtopic - möchte Deine Zeit nun nicht weiter
verschwenden....ist ein ein µC-Forum

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Fundgrube IRK8 Bausatz

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind denn das hier für blödsinnige Ratschläge?

Es gibt schließlich den 1-wire Bus. Ich denke, der Fragesteller sucht
sowas:

http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/3818

8-Kanal digitaler I/O für den 1-wire Bus. Es lassen sich übrigens
beliebig viele solcher Dinger an einen 1-wire Bus hängen.

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ergänzung: der DS2408 ist übrigens Parasite Power fähig. Man braucht
also wirklich nur 2 Adern.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Harry - ja viele Wege führen zum Ziel

Kosten : Nutzen : Erfahrung : Zeit : Einsatzbedingungen :
Beschaffbarkeit

:-)

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja schön

http://www.maxim-ic.com/design_guides/ge/1_WIRE_PR...

DS 2480 ..  um 6$
+ Leistungstreiber
+ Steuerrechner - das könnte auch ein vorhandener Rechner sein (HX 20
:-))

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also mit den Widerständen gefällt mir im Moment eigentlich am besten, da
das recht einfach ist. Außerdem kann ich dann wenn jemand einfach so
einen Taster anschließt, der nciht mein kompliziertes 1-Wire irgendwas
Protokoll versteht darauf auch reagieren mit verminderten
Schaltmöglichkeiten.
Anders müßte man ja erst versuchen das ganze per 1 Wire anzusteuern und
dann gucken ist das kompatibel usw. usw.

das was mich bei der Widerstandslösung nur Sorgen macht ist die
Störempfindlichkeit...

Sammy

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die analoge Schaltung bauen willst,mußt Du die Widerstände
relativ niederohmig machen und die verschiedenen Werte weit genug
auseinander wähen. Außerdem mußt Du die Leitung gegenüber Masse gut mit
Keramikkondesatoren absieben, damit sie brummunemfindlicher wird.
Weiterhin solltest Du dem die Leitung messenden Controller (A/D) genug
Zeit geben und mehrfach samplen lassen, bevor Du die Messung als gültig
ansiehst. So kannst Du Störspitzen herausfiltern. Wirklich sicher
hingegen ist nur eine digitale Übertragung mit Fehlerkorrektur.

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1-wire ist extrem sicher, da die Übertragung mit einer CRC-Prüfsumme
abgesichert ist. Außerdem lassen sich noch mehr Slaves dranhängen,
falls die Schaltung erweitert werden muß. Es gibt 1-wire A/D-Wandler,
D/A-Wandler, digitale Potentiometer, etc.

Autor: Obstsalat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sach ich doch...

Autor: bedenkenträger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was wurde nun gebaut?

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal vom One-Wire-Bus gehört? Der braucht für Versorgungsspannung
und Datenübertragung wirklich nur zwei Adern. Bei den beschissenen
Klinkensteckern würde ich dann aber auf jeden Fall eine CRC-Prüfung
empfehlen!

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatten wir schon, erst lesen, dann schreiben ;-)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, war zu schnell!

Autor: sammy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich für einen ganz anderen Weg entschieden.
Das was ich über diese 2-Wire Leitung machen wollte wurde/wird nun
durch eine normale Midi-Schnittstelle ersetzt. Zusätzlich gibts noch
die Möglichkeit ganz Standardmäßig über eine Stereoklinkenbuchse zwei
Taster / Schalter anzuschließen.


Sammy

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Deinem ersten Posting  27.7.2006 bis zur Mitteilung 30.9.2006 sind
also gute 2 Monate vergangen.

In dieser Zeit hast Du Dich jetzt "für einen ganz anderen Weg
entschieden".

Schön.

Aber meine Frage:  Hast Du auch schon was gebaut ???


--> Ich rate, eine politische Karriere anzustreben.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ sven s., thomas und Michael U.

Also im Prinzip wie eine Minidisc Kabelfernbedienung (MD remote
control) arbeitet...

http://www.minidisc.org/ms200/ms200-remote.html

'Serielle Übertragung' ist vielleicht ein irreführender Betreff für
das Vorhaben.

Autor: ...... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja - mit einer besseren Beschreibumg hätte man (wie so oft hier) nicht
so viel Gedankengut verwschwendet

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.