mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Downloadfehler bei einem AVR Butterfly


Autor: Christopher Brumm (chrispy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir vor einigen Wochen einen AVR Butterfly bestellt um damit
erste Gehversuche in Sachen Mikrocontrollerprogrammierung zu machen.
Es klappte auch eigentlich ganz gut und erste (sehr) kleine Programme
entstanden mit der Kombination Programmers Notepad und AVR Prog.

Die Downloads habe ich über ein einfaches selbstgebasteltes RS232-Kabel
(Nullmodem) gemacht.

Wie gesagt es lief alles prima ... bisa gestern Abend. Auf einmal ging
der Download nicht mehr. Beim Schritt Verfiy kommt seitdem immer die
Fehlermeldung:
"Address 0x0000, Expected: 0x940c, Received 0x0100"

Ich fand relativ schnell heraus dass ich anscheinend nicht der Erste
mit dieser Fehlermeldung bin.
Im  Forum der AVRFreaks gibt es einen relativ großen Thread zu dem
Thema:
http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&f...

Die Aussage dort ist: Man weiss nicht wie und warum sowas passiert und
anscheinend werde ich es wohl nur wieder los wenn ich mir einen
ISP-Download-Adapter besorge und den Bootloader überschreibe.

Nun meine Frage/Bitte an Euch:
Hat einer von Euch dieses Problem schon einmal gehabt und erfolgreich
behoben?
Welcher Download-Adapter ist hier zu empfehlen?
Muss ich sonst noch Dinge beachten?

Ich habe vor mit dem Butterfly ein Phasenanschnittsmessgerät als
Abschlussarbeit für meine Ausbildung zum staatl. gepr. Techniker zu
bauen und bekomme langsam die Angst dass meine Wahl mit dem Butterfly
vielleicht doch nicht so gut war.

Vielen Dank im Vorraus für jede Form der Hilfe.
chrispy

Autor: David Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beachten solltest du vorallem dass du ein ISP-Adapter mit 6poligem
Stecker kaufst, sonst musst du dir noch einen Adapter basteln, die
meisten ISP-Adapter haben 10polige Stecker.

Autor: Christopher Brumm (chrispy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke dass sollte nicht so das große Problem sein, oder?
So wie es scheint brauche ich da nur das Pinning anpassen.
Oder sind bei dem Adapter aktive Komponenten nötig?

Kannst du mir denn einen bestimmten empfehlen?

Gruß
chrispy

Autor: Martin Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grund fuer den Fehler ist, dass Lock-Bits gesetzt sind. Die genaue
Ursache warum die Lock-Bits "aus dem Nichts" aktiviert werden scheint
nicht eindeutig, mglw. durch "brown-out" wegen zu schwacher
Stromversorgung. Der Bootloader in den ersten Lieferungen hatte die
"Locks setzen-Funktion" nicht und damit koennten sie auch nicht
"versehentlich" gesetzt werden. Spaetere Versionen des Bootloaders
hatten diese Funktion, die scheinbar versehentlich aufgerufen werden
konnte und schlussendlich zum zitierten Fehler fuehrt. Inzwischen wird
wohl ab Werk wieder ein Bootloader ohne "Lock setzen" vorinstalliert
- so bei AVRFreaks richtig gelesen (ich habe nur BF der "ersten
Generation").

> Hat einer von Euch dieses Problem schon einmal gehabt
> und erfolgreich behoben?
Habe schon des oefteren den Bootloader neu beschrieben und auch zwei
vermeindlich "defekte" BFs von anderen damit "repariert". Ich nutze
dann eine STK500 und programmiere damit meinen gcc-Port des
urspruenglichen Bootloaders.

> Welcher Download-Adapter ist hier zu empfehlen?
Es sollte mit jedem ISP-Adapter funktionieren. Empfehlenswert ist ein
STK500.

>Muss ich sonst noch Dinge beachten?
Man sollten den BF nicht mir mehr als 4,5V betreiben (lt. BF-Manual,
eigentlich fuer das Dataflash schon zu viel). Einige Programmieradapter
benoetigen oder schreiben mit 5V. Idealerweise nutzt man ein STK500, da
man damit bequem die Target- und ISP-Spannungen auf "erlaute" Werte
einstellen kann. Mgl. findet sich eine STK500 in der Schule oder bei
einem Bekannten, das man kurz nutzen kann.

> ...bekomme langsam die Angst dass meine Wahl mit dem
> Butterfly vielleicht doch nicht so gut war.
Wann die Geschichte mit dem Bootloader der einzige Grund ist, dann
keine Panik. Sobald ein Bootloader ohne Lock-Funktion installiert ist,
wird alles gut.

Links:
- Tobias Jahns "BF Mini-Faq". Mit Anleitung zum Bootloader
installieren mit einem "Simpel-Adapter" (5V, keine Strombegrenzung).
- Mein gcc-Port des Bootloaders (ohne Lock-Funktion):
http://www.siwawi.arubi.uni-kl.de/avr_projects/#bf_boot (hex-Datei
enthalten)

Hoffe, es hilft
Martin Thomas

Autor: Christopher Brumm (chrispy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die ausführliche Antwort Martin,

ich werde mich jetzt erst mal aufmachen und schauen ob ich evtl. an ein
STK500 o.ä. komme.
Für den Fall das ich nichts finde:
Tut es der hier im shop angebotene Adapter auch?
http://shop.mikrocontroller.net/csc_article_detail...

Vielen Dank für die Hilfe
chrispy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.