mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kamera durch AVR bedienen?


Autor: Dominik Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin !

Also, wir haben uns jetzt jeder ein Modellbau Flugzeug gekauft was
extra für Aufnahmen ausgelegt ist. Man kann sowohl Video als auch
Fotokamera einbauen. Wen es interessiert es ist ein Movie Star von
Multiplex. Anyway ...

Ich habe auf der Seite http://www.rc-cam.com/ (-> Special Projects )
verschiedene Projekte gefunden, wo die einen PIC nutzen, um mit der
Fernsteuerung die Kamera auszulösen. Ein Umbau schaut dann in etwa so:
http://www.rc-cam.com/imagemus/frntpic1.jpg

Vom Prinzip her ist das ja alles ganz Nett, aber ich habe irgendwie
eine Phobie gegen PICs. Mir liegen einfach die AVRs mir Bascom eher.
Davon abgesehen kann man mit deren Lösung auch nur auslösen. Ich möchte
aber auch den Zoom bedienen können oder z.B. automatisch Serienbilder
knipsen lassen.

Meine Frage ist nun ... Was muss ich bei der Schaltung beachten? Die
nutzen bei deren PIC direkt die Ausgänge des PIC. Damit wird dann
direkt der Kontakt vom Schalter angesteuert. Kann ich das mit einem AVR
so nachbilden, oder könnte ich da Probleme kriegen?
Ich habe auch mal in deren Forum nachgefragt. Dort gab man mir den Rat,
niemals den PIN auf Low zu setzen. Man sollte vielmehr mit High schalten
und dann den Pin auf TriState setzen.
Weiterhin muss wohl der µC die gleiche Versorgungsspannung nutzen wie
die Camera. Oder man muss die Pegel anpassen.

Kurzum, hat jemand vielleicht schon mal sowas gemacht und kann mir noch
ein paar gute Tips fürs Proggen geben? Hat jemand generell ein paar Tips
zu dieser Thematik? Bin für jeden Hinweis dankbar !

Greetz Dominik

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss ja nicht obs das ist was du suchst, aber z.B. meine Digicam
hat ein Infrarotempfänger drin, mit dem man das alles vernsteuern
könnte. Ich habe keine Fernsteuerung, gehe aber davon aus das RC5 oder
sowas sein wird, und da findest du ja genung Code (Bascom hat das
eventuell schon drin, ich programmiere in C...).
Aber wenn du schon eine Kamera hast fällt das ja weg...


mfg Andreas

Autor: Dominik Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin !

Ja nö so geht das nicht. Weil es geht da eher um billige DigiCams. Die
haben meist kein Infrarot.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann geh doch mal schrittweise an das Problem heran.

Öffne vorsichtig deine Kamera und zapfe die benötigten Bedientaster an.
Dann versuche, sie über Optokoppler "fernzubedienen". Direktes Steuern
der Bedientaster dürfte nicht möglich sein, da sie vernutlich in einer
Matrix geschaltet und angefragt sind/werden, zumindest war das bei
einem fernzusteuernden Billig-MP3-Player so.

Wenn du dann soweit bist, dass du über Optokoppler die benötigten
Funktionen von außerhalb steuern kannst, dann kannst du über
RC-Schaltdecoder mit AVR nachdenken. Einige Programmbeispiele, die du
an deine Zwecke abändern kannst, findest du z.B. hier:
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/schaltmo/schaltmodul.html
Interessant könnten auch die Schaltfunktionen dieser Fahrtregler sein:
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/fr_2313a/2313fra.html
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/fr_2313a/2313frd.html
Kannst dich ja auch mal insgesamt umsehen:
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/index.html

...

Autor: Dominik Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin !

>Dann versuche, sie über Optokoppler "fernzubedienen".
Warum über Optokoppler? Bei dem RC-Cam Projekt geht es ja auch
vollkommen ohne Zusatzelektronik.
Und wenn es unbedingt Optokoppler sein müssen ... Gibts die auch in
SMD? Welche sind brauchbar? Die Schaltung sollte schon klein und leicht
werden.

>Direktes Steuern der Bedientaster dürfte nicht möglich sein, da sie
>vernutlich in einer Matrix geschaltet und angefragt sind/werden
Hmm, meine Idee bei der Sache war ja bis dato folgende ... Ich klemme
mich mit an den Taster der eine spezielle Funktion bedient. Wenn ich
dort nun das gleiche Signal erzeuge wie das, welches der gedrückte
Taster erzeugt, dann sollte es doch klappen, oder sehe ich da was
falsch?
Dann ist es vollkommen egal ob die Taster direkt oder über eine Matrix
abgefragt werden. Man möge mich aber korrigieren wenn ich hier falsch
liege ...

>RC-Schaltdecoder mit AVR
Das ist in Bascom recht einfach zu lösen. Man kann mit einem Befehl die
Impulslänge direkt bestimmen. Also das Abfragen und auswerten der
RC-Signale ist das kleinste Problem.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann entschuldige bitte, dass ich dir helfen wollte.

...

Autor: Dominik Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin !

>Dann entschuldige bitte, dass ich dir helfen wollte.
????

Öhm, ich wollte deine Infos nicht abwärten oder sowas in der Art! Die
Links sind wirklich sehr interessant!

Ich will die Sache ja nur verstehen. Deswegen frage ich halt nochmal
nach. Also bitte nicht falsch verstehen was ich schrub ...

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei ner Matrix werden die Schalter zyklisch mit Spannung belegt. Wenn Du
mit einem Portpin einfach ständig auf HIGH (oder auf LOW)schaltest,
werden uU. sämtliche Schaltfunktionen der CAM nacheinander in
Reihenfolge der anderen Schalter ausgelöst.
Muss ja aber nicht sein, dass eine Matrix hintersteckt. Versuch macht
kluch.

Nimm einen AQV212 als Optokoppler, da kann garantiert nichts
schiefgehen.


Mir ist das jedenfalls schon passiert.
Anderen auch - daher die gutgemeinten Ratschläge.
Wenn man schon eine Weile dabei ist, bleibt sowas eben nicht aus...
(Du kannst ja mal auf die blauen Namen neben "Autor" klicken)

'Nabend

AR.

PS.
wie heist die Funktion im BASCOM?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne deine Kamera nicht. Daran ändert sich auch nichts, wenn du
jetzt den Typ nennst.

Ich musste kürzlich einen billigen MP3-Player fernsteuerbar machen
(musiksynchrones Feuerwerk, Steuerung des MP3-Players per Zünduhr).
Dabei stellte ich fest, dass die Tastatur als Matrix geschaltet ist und
nicht einfach gegen GND geschaltet werden kann. Das wird vermutlich bei
einigen Digicams auch so sein, da es Portpins spart.

Weiterhin würde ich Wert darauf legen, dass die Kamera mit eigener
Stromversorgung arbeitet und keine Verbindung zur Stromversorgung der
RC-Anlage hat. Wenn du das anders siehst, dann mach es. Ich würde es
zum Zweck der Störsicherheit getrennt lassen. Ist aber nur meine
persönliche Meinung.

Am MP3-Player hatte ich Reedrelais verwendet. Da es im Flugmodell aber
auf jedes Gramm ankommt, empfahl ich Optokoppler. Denn die gibt es auch
als 4-fach-IC und vermutlich auch in SMD. Einfach mal auf die Webseiten
der Elektronikversender schaun.

Da du ja in der Lage bist, in BASCOM mehrkanalige Schaltdecoder zu
realisieren (ich kann es in BASCOM nicht), brauchst du die genannten
Links ja nicht zu beachten.

...

Autor: Dominik Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin !

>Anderen auch - daher die gutgemeinten Ratschläge.
Ich nehme die ja auch dankend an! Falls HanneS da was falsch in den
Hals bekommen hat -> Sorry war sicher nicht so gemeint !!

>wie heist die Funktion im BASCOM?
Sorry muss mich korrigieren. Da gibt ne kleine Routine die das
erledigt. Wird dann über den Timer0 gemessen. Bei Bedarf kann ich sie
posten. Habe ich nur gerade nicht elektronisch greifbar :-)

>Wenn Du mit einem Portpin einfach ständig auf HIGH (oder auf
LOW)>schaltest, werden uU. sämtliche Schaltfunktionen der CAM
>nacheinander in Reihenfolge der anderen Schalter ausgelöst.
Ok, das leutet mir ein.
Auf der anderen Seite könnte der Benutzer ja den Auslöser z.B. auch
dauerhaft gedrückt halten. Dann müssten ja prinzipiell die gleichen
Probleme auftreten, oder?

>ständig auf HIGH
Das wäre sicher keine gute Idee. Ich hätte den Ausgang im "Idle" in
den TriState Zustand gebracht. Wenn ich dann z.B. ein Foto machen will,
einen kurzen High Impuls auf den Ausgang der zum Taster geht.

Aber ich werde die Sache mal mit Optokopplern angehen. Danke für den
Tip!

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ne, wenn du den Taster gedrückt hältst, tritt das Problem nicht auf.
Die Stromversorgung zum Taster wird ja nur zyklisch eingeschaltet,
daher hast du am Ausgang kein dauerndes Signal, im Gegensatz zu einem
Dauer-Low/High eines µCs.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.