mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FTDI USB Chips: Ferrite Bead: welche (Reichelt Best.-Nr.)?


Autor: Dirk Kaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wollte mir, da ich mir demnächst einen neuen PC anschaffen werde, einen
USB <> RS232 Adapter bauen. Nach googlen und lesen hier im Forum habe
ich dazu auch vieles gefunden, so dass ich wohl einen FTDI 2232 L
nehmen werde (2 serielle Schnittstellen an einem USB). Eine kann dann
zum Programmieren dienen (mache ich zur Zeit mit einem seriellen
Programmer), die andere zur Kommunikation mit dem PC (Debug,
Steuerung...). So muss ich nicht ständig die RS232 Stecker am Wandler
umstecken.
Nur eine Frage habe ich: lt. Datenblatt des FTDI Chips sollte ein
Ferrite Bead genutzt werden. Aber was für Dimensionen sollte die haben?
Hat evtl. schon mal jemand bei Reichelt bestellt und einen FTDI IC
verbaut und könnte mir eine Bestellnummer nennen?
Als Pegelwandler wollte ich zwei Maxim 211 CAI verwenden. "Leider"
können die nur bis in den kB Bereich. Auf der Maxim Website habe ich
auch andere gefunden, die wesentlich schneller sind (z.B: Maxim 3254).
Gibt es die für Privatanwender auch irgendwo?

Danke,

Dirk

Autor: Bjoern Buettner (tishima)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Reichelt hat keine Ferrite Bead im Programm, es sei denn es hat sich
die letzten 2 Monaten geaendert. Wenn Du die Schaltung nicht in EMV
verseuchter Umgebung betreibst weglassen oder dei Farnell nach was
vergleichbaren suchen.

mfg,
Bjoern

Autor: Knirps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
segor hat entsprechende Ferritperlen im Programm...

mfg
Knirps

Autor: Dirk Kaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank,

dann wede ich wohl darauf verzichten :=)
EMV haut schon hin (Privatbereich, wird nicht verkauft o.ä.).

Dirk

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe auch schonmal danach gefragt und habe ne artikelnummer bekommen
(die dinger heißen bei reichelt etwas anders...

Finde den Beitrag aber gerade nicht...

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dirk Kaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ludwig,

vielen Dank für den Artikel. Werde mir das noch mal überlegen. Dachte
das wäre ein fertig bedrahtetes Bauteil, quasi eine fertig gewickelte
Spule (nur mit einer Umrundung/Wicklung) die man nur einlöten muss.
Kann mir den Sinn und Zweck gerade nicht so richtig vorstellen. Was
passiert, wenn man einen Leiter einfach da durch führt, sprich die
Leiterbahn unterbricht, einen kurzen isolierten Draht an die
unterbrochene Leiterbahn anlötet, die Perle/Ring aufsteckt und dann das
andere Ende wieder auf der Leiterplatte verlötet? Na ja, mal schauen ob
ich es noch unter bekomme.

Dirk

Autor: Bjoern Buettner (tishima)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was Ludwig rausgesucht hat ist ein Ferrite Bead "Bausatz" Du wirst
schon ein bischen Draht durchwickeln müssen und ansonsten hast Du recht
sind es fertige Bauteile etwas größer als ein 0805 SMD Widerstand.
Naja, jedenfalls die 500mA größe und bedrahtet möchte die Industrie eh
nicht so gerne......

Bjoern

Autor: Hobbylöt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt:
SMCC 100

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.