mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC Mikrocontroller


Autor: LINBUSLA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

In der Hilfe vom CCS Compiler habe ich gelesen, dass MC mit EUART H/W
einen Wake-up registrieren können, und die Baudrate über das Einlesen
von einem Datenbyte mit dem Wert 0x55 eingestellt weren kann.

Nun habe ich schon in manchen Datenblättern geschnüffelt (bei MC die
wir hier haben PIC16F877, PIC18F458, ...) ob ich EUART irgendwo finden
kann.
Hab aber leider nichts gefunden.

Desswegen meine Frage:
Welche Mikrokonrtoller sind fähig ein Wake-Up zu rgistrieren, und sich
auf die vorgegebene Baudrate zu synchronisieren (mittels EUART H/W)??

MfG

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe, du kannst English:

http://forum.microchip.com/tm.aspx?m=127118

Das Forum auf der Microchip-Seite scheint recht gut zu sein...

http://forum.microchip.com/tt.aspx?forumid=12

Vielleicht hilft dir ja die Überisicht:
http://www.microchip.com/ParamChartSearch/chart.as...

Nach EUSART sortieren und dann die Datenblätter filzen...

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Wake-Up sollte ja nicht das Problem sein. Der PIC hat ja WAKE-UP on
Pin-Change.. also wenn du einen Widerstand von RX auf so einen Pin
gibts, hast du einmal das. Und eine Auto-Baudratenerkennung kann man
selbst programmieren. Dazu gibt es glaube ich eh ein Beispiel auf
Microchip. Irgendwo habe ich mal eines gesehen.

mfg Schoasch

PS.: Der PIC18F4550 wäre vl interessant:
• Asynchronous (full-duplex) with:
- Auto-wake-up on character reception
- Auto-baud calibration

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es gibt doch von Microchip auch den LIN Transceiver... ich meine der
heißt mcp201 oder sowas.... es gibt doch sicher eine app note in der
dieser transceiver mit einem pic verwendet wird....


woher bekommt man den ccs compiler und, kann man ihn in die
entwicklungsumgebung von microchip einbinden...?

Martin

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den CCS-Compiler muss man kaufen. Es gibt aber eine Demo zum Downloaden
von www.ccsinfo.com... dort sind auch die Distributoren angegeben.

Aber in der neuen Version von MPLAB ist jetzt auch der CCS-Compiler
integriert... ich weis aber nicht welche Typen alle unterstützt werden.

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehr viele PICs haben on-change-interrupt-pins, welche es erlauben den
PIC aus dem tiefschlaf zu holen... guck mal unter interrupts.

ansonsten poste mal im deutschen forum für PICs:
http://www.fernando-heitor.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.