Forum: Haus & Smart Home STR Türsprechanlage: Störton und kurzgeschlossene Taster


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Wolfgang S. (graphire)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Störton:
Auf der Audioleitung der Türsprechanlage mit Netzgerät NH 205 TVM liegt 
ein Störton (siehe Anhang). Dieser Ton ist auf allen 60 Haustelefonen 
HT2003 GVS nach dem Anklingeln und dauerhaft auf dem Lautsprecher der 
Türstation zu hören.

2. Kurzgeschlossene Tasterleitungen:
Bei Betätigung von Taster 54 und 56 klingelt es Wohnung 56, aber nicht 
in 54.

Türöffner und Etagenruf funktionieren.

Mögliche Ursache ist die Erneuerung der Fußleisten in den Fluren 
(festgenagelt). Dabei vielleicht gleichzeitig Durchtrennung der 
Tasterleitung 54 und deren Kurzschluss mit 56 und der Etagenrufleitung.

Bisherige Maßnahmen:
- Erneuerung des Netzgerätes wegen zusätzlichem Brummton, sonst keine 
Änderung.
- Ersatz des anfangs defekten Türlautsprechers, weshalb das Störgeräusch 
dort vorher nicht zu hören war.
- Email an STR mit Schilderung der Probleme blieb auch Wochen später 
ohne Antwort. Telefonisch konnte man mir zumindest sagen, dass der 
Störton von dem Etagenruf her rührt. Tatsächlich ist der Ton 
verschwunden, wenn die entsprechende Leitung am Netzgerät abgeklemmt 
wird.
- Verfolgung der kurzgeschlossenen Tasterleitungen von der Türstation 
zum Verteilerkasten im Keller: Kurzschluss liegt dahinter.
- Verfolgung der Tasterleitungen mit Beha 2032 Leitungssucher (Geber an 
Türstation: Das Signal streut bei zweipoligem Anschluss auf andere 
Leitungen am selben Stang (halbe Etage), bzw. auf alle Stänge bei 
einpoligem Anschluss aus. Einzig der Verlauf der Leitungen unterhalb der 
Flurtaster ist erkennbar (Senkrecht darunter nach unten, teilweise auch 
bis 10 cm zur Tür hin versetzt). Wie es unter dem Boden weitergeht ist 
nicht zu orten. Das Gerät steht mir erst seit heute zur Verfügung. 
Möglicherweise sind durch angepasste Einstellungen und Anschluss am 
nicht klingelden Haustelefon bessere Ergebnisse möglich.

Nachdem ich nun den Verlauf der Leitungen zu den Fußleisten verfolgen 
kann, wäre es natürlich auch möglich, die Leisten zu lösen und an der 
betreffenden Stellen nach Nägeln zu suchen. Ob dort die Ursache liegt, 
ist aber nicht sicher.

Irgendwelche Tipps, wie ich den Schluss bzw. der Unterbrechung 
lokalisieren kann?

Wie erfolgt gewöhnlich die Verkabelung der einzelnen Haustelefone? Im 
Keller geht jeweils ein mehradriges Kabel mit Leitungen zu einer 
Etagenhälfte vom Verteilerkasten ab. Unter jedem Flurtaster finde ich 
jeweils ein ankommendes und abgehendes mehradriges Kabel. Aber wo liegt 
die Verteilung von dem Halbetagen-Kabel zu den einzelnen Wohnungen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.