mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD-Modul -> Flachbandkabel, wie am besten?


Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ganzen gängigen Dotmatrix-LCD-Module, die mir bekannt sind, haben
als Anschlüsse eine Reihe von ca. 16 Lötpads im 2,54 mm - Raster.
Wie bekommt man da am einfachsten ein 16-poliges Flachbandkabel
angeschlossen? (Löten sehe ich in diesem Sinne nicht als einfach an.)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso soll das Löten nicht einfach sein? Einfach ein Stück Flachband
nehmen, die einzelnen kabel am ende ca 5-10 cm voneinander trennen und
schon kannst du löten...

Du kannst alternativ auch eine Platine ätzen. Oder Lochraster nehmen.

Irgendwie versteh ich das Problem nicht - Wenn du jetzt einen Pitch von
0,01 Inches hättest würd ichs verstehen, aber 2,54 mm löte ich zur Not
mit nem heißen Nagel...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist einfach nur etwas aufwendig.
oder du gehst hin, und besorgst die flachbandkabel im 2,54rer Raster
mit passenden Steckern (gibt es bei Samtec)

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der wohl einfachste Weg: Normale Pfostenleiste verwenden, auf einreihige
Stiftleiste stecken und die zweite Reihe offen lassen.

Autor: schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du auf keinen Fall Löten willst, dann musst dir eine Display mit
zweireihigem Anschluss suchen (gibt es auch) und nen Stecker zum
Einpressen (musst halt aufpassen, dass du dir das Display nicht
mostest), dann nimmst ne 2 x 8 Buchse zum quetschen, quetscht das das
Kabel rein und fertig.

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure schnellen Antworten!
Wenn ich ein Stück in dieser Weise als Bastler zu verarbeiten hätte,
täte ich es auch genau so machen. Ich stehe allerdings vor dem Problem,
das ganze für höhere Stückzahlen zu entwicklen und im Hinblick darauf
ist es mir eben zu arbeitsaufwendig.
Verzeiht bitte, dass ich nicht gleich begründet habe, warum ich das so
sehe!

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Schlumpf,
das mit dem zweireihigen Anschluss hört sich interessant an. Kannst Du
mir sagen, wo Du sowas schon gesehen hast? (Hab' ich nämlich leider
noch nie.)

Autor: schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du hohe Stückzahlen brauchst, dann geh zu nem Kabelkonfektionär und
lass dir ein passendes Kabel machen.
Die Stiftleiste kannst du selektiv auf das Display löten (wenn ihr das
in eurer Fertigung könnt)

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter,
@A.K.

Eure Vorschläge klingen nach erhöhten Platzbedarf, was bei mir leider
auch ein Problem ist. Auf der Platine, mit der das LCD verbunden werden
soll, steht nicht seht viel Platz zur Verfügung.

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schlumpf:
Ja, ich glaube, das ist wohl das Vernünftigste. Danke für Deinen Rat.

Autor: schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sous

Wir löten in unserer Fertigung auch  Flachbandkabel direkt in LPs.
Sie kommen vorkonfektioniert und etsprechend verzinnt vom Konfektionär
und dann werden die nur reingesteckt und mit nem Niederhalter über die
Welle geschoben.
Gut, du müsstest selektiv Löten, da deine LP (Display) ja schon
bestückt ist.

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach ein LCD welches schon einen Flexkabelstecker hat,
(Beispiel: Pollin 120 386). Da mußt Du nur noch stecken.

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure vielen guten Tipps. Ich werde jetzt mit deren Auswertung
beginnen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flachkabel zu löten ist Murks. Wo das Lötzinn endet, hat die Litze eine
Sollbruchstelle. Das geht höchstens gut, wenn man es gleich nach dem
Löten mit Heißkleber fixiert.

Autor: schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@christoph:
wenn das Kabel in einem Gerät verbaut ist, wo es nicht die ganze Zeit
hin- und hergebogen wird, ist das durchaus eine gängige Methode, die
qualitativ völlig ausreichend ist.

Autor: skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
starrflexleiterkarte mit passendem stecker :)

Autor: sous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals vielen Dank für all Eure Antworten. Die hier entstandene
Diskussion ist für mich sehr hilfreich!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.