mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik festspannungsregler


Autor: sinus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bastle hiergerade an einem kleinen netzteil. es soll später mal 12v
dc zur verfügung stellen. Jetzt will ich einen festspannungsregler
einsetzten 7812 und frage mich ob ich auch einen 7912 einsetzten kann.

der ist nun ja eigentlich für negative spannungen, aber wenn ích quasi
den +pol als bezug nehme, ist gnd ja negativ... komme ich so zu dem
gleichen ergebnis wie mit dem 7812????

Danke

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sollte schon funktionieren.. aber ist nicht der 7812er
billiger?Warum willst du das eignetlich machen?

Autor: sinus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.... weil ich den 7912 im to92 gehäuse bei meinem distributoren bekomme,
den 7812 momentan leider nicht, nun will ich nicht wegen 2€ zusätzlich
woanders bestellen....

aber es muss doch einen unterschied geben!?

Autor: Daniel M. (usul27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, den Unterschied hast du ja schon bemerkt. Der eine muss in die
+-Leitung, der andere nach -
Wenn du eine positive Betriebsspannung brauchst und vor und hinter dem
Regler eine gemeinsame Masse, dann geht das halt nur mit dem positiven
Typ.

Autor: sinus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aaahhh ich habe nochmals über die sache nachgedacht. der unterschied ist
dann wohl das das massepotenzial auf beiden seiten logischerweise nicht
mehr gleich sein kann, da der 7912 den bezug dann ja auf dem positiven
leiter hat... das ist nicht gut für meine anwendung...

sinus

Autor: sinus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...hmm gut, dann muss ich das doch mit einem 7812 erledigen.

eine frage habe ich noch, kann ich an einer dc spannung von
beispielsweise 30v durch geschickte verschachtelung eines positiven und
eines negativen reglers für 24volt, 7824 und 7924 eine symmetrische
spannung von +/-24 v erzeugen????

sinus

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll das gehen.
2 * 24 sind 48. Du hast aber nur 30

Wenn deine dc Spannung hoch genug ist: klar geht das.
Du kannst zb. mit 2 Kondensatoren eine 'virtuelle Masse'
aufbauen.


   -----+------------------ 7824 ------------------- +24
        |                     |
        |                     |
       ---                    |
       ---                    |
        |                     |
        |                     |
        +---------------------+---------------------- GND
        |                     |
        |                     |
       ---                    |
       ---                    |
        |                     |
        |                     |
   -----+------------------ 7924 -------------------- -24

kleb nicht so an + und -
Ob Spannungen positiv oder negativ sind, hängt einzig
und alleine davon ab, was du als Bezugspotential nimmst.
Sowas wie eine absolute Spannung gibt es nicht. Spannungen
sind immer Potentialdifferenzen. Ob ich also da oben sage
ich hab +/- 24V oder ob ich sage ich hab da +24 und +48 Volt
oder ich habe -24 und -48 Volt ist einzig und alleine eine
Frage dessen welche der 3 Leitungen ich als GND definiere.

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für die +/-24V kannst du doch eine Ladungspumpe verwenden! mit z.B.
einem TDA2030 als Leistungsoszillator, einem 1000µF Elko und 2
Schotkydioden.

Autor: sinus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würde das ganze denn an einer AC spannung von 30V funktionieren!?

@Karl Heinz Buchegger, hmmm ja das ist mir schon klar, aber ich wollte
auch sicher gehen das man mich versteht... :-). deinskizziertes prinzip
verstehe ich.

sagen wir mal, ich habe einen travo mir einer ac ausgangsspannung von
30 volt, eine spule. habe ich dann die möglichkeit daraus +/- 24Volt zu
gewinnen. ich meine ich habe das mal gesehen...da wurden die halbwellen
geschickt verteilt.....denke ich... :-)

@Stefan Helmert, ist der TDA2030 nicht eigentlich ein symmetrischer
audioverstärker.??? naja, ich habe letzt gesehen, wie jemand damit
einen schrittmotor steuert - vielseitig..

sinus

Autor: skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar, mit einweggleichrichtung - ein spulenanschluß wird dein GND, vom
anderen gehste mit 2 dioden zu plus und minus.

aber TO92 ? soll das netzteil nur so wenig strom können ? nimm lieber
to220, die kann man wenigstens vernünftig kühlen... denk dran, die
eingangsspannung halbwegs passend zur stabinennspannung zu wählen,
sonst muss der stabi zuviel verbraten.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja genau - so ging das, einweggleichrichtung - die gibt es ja auch
noch!!! daaaanke...

das soll ja kein netzteil werden - op versorgung, für ops mit wenig
leistungsaufnahme...

habe alles was ich brauche an dieser stelle..

maddin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.