mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Clock-Divider


Autor: Someone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Takt von 80 MHZ. Diesen möchte ich 1:2 teilen, d.h.
zusätzlich einen Takt von 40 MHZ erhalten.
Der Oszillator arbeitet mit 3,3V

Habe hier einen 3.3V ECL 1/2 Divider rumliegen, und würde gerne mal
wissen, ob ich mit disem meinen gewünschten Takt auch erhalten kann?
ECL kenne ich gar nicht!

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Someone,

hat dein "3.3V ECL 1/2 Divider" auch einen Namen?

Autor: Someone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der sieht doch prima aus. wenn du ihn noch rumliegen hast, würde ich ihn
nehmen. (wenn du ihn extra kaufen müsstest, würde ich nach etwas
langsameren/preiswerteren suchen)

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht nicht. ECL-Logik verwendet völlig andere Signalpegel als TTL oder
CMOS.

Autor: Someone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du einen Baustein, mit dem ich meinen 1/2 clock (3,3V) bekommen
kann (80Mhz/2)?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74AC74 oder 74AC4040 oder einer der Zähler 74AC16x
Reichelt hat kaum AC-Typen, aber den 74AC74 gibts für 12 Cent.
D-Eingang mit dem Q-Ausgang verbinden und schon teilt er durch 2.
Bei meinem Namensvetter www.kessler-electronic.de gibts noch mehr, auch
den 4040, der teilt bis 2 hoch 12

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Someone,
du solltest uns vielleicht noch verraten, was du am Ende mit dem 40MHz
machen willst. Mit deinem Baustein kannst du spielend 80MHz halbieren.


A.K. Beitrag:
>Geht nicht. ECL-Logik verwendet völlig andere Signalpegel als TTL
>oder CMOS.
Geht schon in die richtige Richtung, ist aber ein wenig halbherzig.
(bei 3,3V hat man keinen TTL Pegel, sondern LVTTL).

Es kann aber gut sein, dass die Unterschiede im Signalpegel bei deiner
Anwendung nicht ins Gewicht fallen

Autor: Someone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier diesen gefunden.

http://www.farnell.com/datasheets/67071.pdf

Es ist ein Dual D-FF.
Ich brauche dann nur den einen D-FF.

Was macht man mit den nicht verwendeten PINS? Lässt man diese offen,
oder gen Masse anschließen?

@Patrick
Die 40MHz führe ich einem weiteren TTL-Baustein(3,3V) zu.

Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick: Der Input-Pegel passt schon wenn's sein muss. Aber hast du
dir mal den Output-Pegel angesehen? ECL arbeitet ungesättigt, das ist
aus Sicht von TTL, LVTTL oder CMOS nicht zu gebrauchen.

Autor: Someone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müssen SD und CD für diesen Fall ständig auf High bleiben, oder sehe ich
es falsch?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das wie hier ein Taktteiler werden soll, dann ist bei D-Flipflops
die Angabe zur maximalen Taktfrequenz an CP nicht wirklich hilfreich.
Weil dabei nämlich das Timing der Rückkopplung Q->D entscheiden ist (Q
propagation delay + D setup time). Das sind ca. 15nsec und daher ist
nicht erst bei 140MHz sondern schon bei gut 60MHz Schluss. Hilfreicher
sind da beispielsweise JK-Flipflops, oder asynchrone wie 4040.

Autor: Someone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde aber keine JK-FFs für mindestens 80MHz ! :(

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74AC109,112 mit min. 100MHz bei 5V.

Autor: Someone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@A.K.

74AC109 dieser ist leider kaum irgendwo zu bekommen!

Muss erst bestellt werden, und die Bestellung kostet das 50-fache!


Bist du dir sicher, dass es mit einem D-FF nicht klappt?
Ist da nicht ein Denkfehler?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Denkfehler? Der D-Eingang muss ein paar nsec vor dem Takt stabil
sein, und der Ausgang hinkt dem Takt gut 10nsec hinterher. Damit ist die
Grenzfrequenz eines direkt rückgekoppelten D-FF gegeben.

Das gilt zwar auch für ein JK-FF und für einen asynchronen Teiler, aber
da ist diese Rückkopplung intern und damit etwas fixer.

Dummerweise landet man bei Nichteinhaltung der Setup/Hold-Time eines
Flipflops im Bereich der Metastabilität
(http://www.asic-world.com/tidbits/metastablity.html). Ausprobieren ist
also auch keine Lösung.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber A.K.

schon immer können D-Flipflop teilen, indem ihr /Q Ausgang auf D
zurückgeführt wird.
Und das machen die dann mit der max. Frequenz, welche im Datenblatt für
CP (Clk) definiert ist.

Diese max. Frequenz kann Spannungs- und Temperaturabhängig sein, je
nach Serie des Bauteils.
Aber gehen tut's und hat hier mit "Metastabil" noch nix zu tun.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts den 74AC4020 und 4040 oder auch 74AC109
http://www.kessler-electronic.de/grpdetail.asp?ID=...
falls der Link nicht funktioniert
http://www.kessler-electronic.de/
PS: die sind mit mir nicht verwandt
Das mit der Verzögerung stimmt schon, aus Durchlaufverzögerung CP-Q und
Vorbereitungszeit des D-Eingangs ergibt sich die zulässige
Maximalfrequenz. Tatsächlich liegt sie deutlich darüber, das sind
minimale Angaben, oft mit kapazitiv belastetem Ausgnag gemessen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.