mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kleinnetzteil fü 5VDC und 24VDC


Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich bin wegen einem kleinen Projekt auf der suche nach einem
Schaltplan oder zumindest einem geeigneten App.Design, mit dem ich ein
Netzteil nachbauen kann, das mir 24VDC und 5VDC liefert.

Ich hab jetzt gemerkt, dass die benötigten Ströme garnicht so hoch
sind, wie ich dachte. Gebraucht werden ca. 100mA bei den 5V und max
500mA bei den 24V.

Ich hatte erst an ein lineares netzteil gedacht mit 24V, nur wird
leider dabei der Spannungsregler für 5V (7805) derart heiß, dass das
nicht mehr ins Gehäuse passt. Meine Idee war daher ein Schaltnetzteil
(1A müsste ja reichen) 24V zu bauen und dann mittels DC-DC wandler 5V
zu liefern.

Gefunden habe ich schon den MC34063 als DC-DC Schalter. Allerdings
fehlt mir dazu noch ein schön kleines Schaltnetzteil und vielleicht hat
jemand sowas schon mal gebaut? Oder vielleicht hat jemand nen besseren
Vorschlag?

Achja, sinn des ganzen ist es, ein Netzteil nachher zu haben, was
230VAC Eingang hat, 24VDC 500mA und 5VDC 100mA Ausgang und so wenig
platz wie möglich verbraucht.

Grüße, Marius

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein richtiges Schaltnetzteil (also für die 230V-Seite, galvanisch
getrennt) selber bauen ist schon recht anspruchsvoll. Ein
Tiefsetzsteller 24 VDC -> 5 VDC ist vergleichsweise einfach. Da gibt es
aber auch fertige Module (auch durchaus in Deiner Leistungsklasse).
Vorschlag: 230 V~ -> 24 VDC auf herkömmliche Weise mit einem Trafo und
Längsregler und an die 24 V dann einen Tiefsetzsteller (Eigenbau mit
34063 oder Artverwandtem oder eben Fertigmodul). Wenn das natürlich
noch zu groß ist, dann musste natürlich für die 24 V ein SNT nehmen. So
was gibts auch von der Stange (sollte in der Leistungsklasse auch nicht
allzu teuer sein), Selberbauen ist nicht ohne und v.a. die Herstellung
der benötigten Übertrager erfordert einige Kenntnisse.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt auch einen Schaltregler im TO220 Gehäuse Hersteller weiss ich
gerade nicht, aber könnte eine ALternative sein

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein kleines Schaltnetzteil z.B. Traco/Meanwell o.ä. und dahinter
einen Schaltregler z.B. LM2675 von NSC....

Thomas

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter:
Jau, gibts z.B. von Power Integrations (TOPSwitch). Da braucht er aber
immer noch die Übertrager, und die sind, wie oben schon gesagt, nicht
trivial.

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, vielen Dank schon mal. Ich glaube, das werde ich dann auch so
machen. Mal sehen, ob ich nicht einen Bausatz zweckentfremden kann. Mir
wäre ist EIN-Platinen Ergebnis nämlich wichtig.

Grüße aus Köln,
Marius

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TIP: Schaul mal bei Pollin vorbei.. ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.