mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannung schwankt am 7805


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich verwende einen 7805 um aus 12V eine Spannung von 5V zu generieren.
Die zu speisende Schaltung besteht aus ATMega8 und etwas Krimskrams
(zieht etwa 10 mA) und einem LCD mit Hintergrundbeleuchtung (ca. 180
mA).
Ist die Beleuchtung aus, habe ich eine sehr stabile Spannung von fast
genau 5V am Regler, ist sie allerdings ein, so fällt die Spannung auf
4,7V (Multimeter, also gemittelt). Am Oszi sehe ich Schwankungen von
+-2V in einem Takt von 2MHz.
Damit ist natürlich die Spannungsreferenz für den A/D Wandler dahin.
Kann ich so was vermeiden?

Tom

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo,
hast du auch die in-put / output Kondensatoren am 7805er?
Wenn nicht, kann es sein das er schwingt bei erhöhter Belastung.

cu

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 100nF und nen grossen Elko am Ausgang. Sollte am Eingang auch
noch ein Elko dran?

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keinen grossen Elko am Ausgang!
Für eine konstante Spannung sorgt der Regler. Grosse Kapazitäten am
Ausgang führen eher zu Schwingneigungen.
Du brauchst von dem Regler einen vernünftigen Elko (1000µF pro Ampere
STromfluß oder was; Faustregel halt...)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den grossen Elko brauche ich als Brown-out Puffer für die Schaltung,
damit beim Ausschalten noch ein paar Werte gespeichert werden können.
Oder sollte der dann vor den Regler?

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Elko muss vor den Regler.
Der Elko hält dir auch vor dem Regler die Spannung noch
eine zeitlang an, die dann vom Regler noch geregelt
wird.

Das ist die Standardbeschaltung. Millionenfach bewährt.
Es gibt keinen Grund sie zu ändern.

  -----+------------+---- 7805 -----+----- 5V
       |            |       |       |
     + | 1000 µF    |       |       |
     -----          |  ||   |   ||  |
     -----          +--||---+---||--+
       |        100 nF ||   |   || 100 nF
       |                    |
  -----+--------------------+------------- GND

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dicken Elko hinter dem Regler ist auf jeden Fall schlecht. Wenn beim
Abschalten die Spannung vor dem Regler schneller fällt als hinter dem
Regler, kann's dem Regler das Leben kosten.

Deswegen immer eine Diode in Sperrrichtung über den Regler (also von
out nach in).

Die Pufferung übernimmt der Dicke Elko am Eingang.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Diode sollte man dem Regler sowieso spendieren. Cent-Artikel, der
Regler-Leben retten kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.