mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART Verständnisproblem


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich habe ne mehr oder weniger Anfängerfrage, aber leider keine Antowrt 
dazu im Web gefunden! Welche Pegel nutzt der Atmel UART für logisch "0" 
und logisch "1"? Soweit ich das bisher las, sollten es 5V für logisch 
"0" und 0V für logisch "1" sein, ist das so richtig?

Gruß

Tobias

Autor: niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das ist so nicht richtig.
5V --> 1 (high)
0V --> 0 (low)

Hast du das vielleicht mit RS232 verwechselt. Dort wir nämlich mit 
invertierter Logik gearbeitet +12V --> 0
-12V --> 1

MfG, Niglo.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise habe ich das verwechselt! Ich bräuchte das ganze leider 
invertiert! Gibt es die Möglichkeit das Softwaremäßig zu machen oder 
muss das Hardwareseitig invertieren?

Tobias

Autor: niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchst du das Stop und Startbit auch inv. oder nur das Datenbyte.
Also wenn alles inv. sein soll, kannst du es nur hardwaremäßig machen.
Wenn du aber nur das Byte inv. brauchst, dann inv. es einfach 
softwaremäßig.

MfG, niglo.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja leider brauche ich es komplett invertiert, sonst hätte ich ja, wie 
du schriebst, vor Senden einfach das Byte invertiert! Ich muss damit auf 
einen 12V = "0" , 0V="1" Bus kommen! Also auch noch den Pegel irgendwie 
wandeln!

Bis dann

Tobias

Autor: niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht schwer!
Einfach vom TxD deines µC ein Buffergatter mit OpenCollector-Ausgang 
dranhängen und den Opencollectorwiderstand auf 12V.

Erklärung von Opencollector-Ausgängen hier:
http://www.acroname.com/robotics/info/concepts/opn_clct.html

Im ersten Bild siehst du ein Gatter (aber ein NAND) an dessen Ausgang 
ein Widerstand ist, der auf 5V hängt.
Du nimmst einfach ein Buffergatter (mit OpCo) und tauscht die 5V auf 12V 
(am Wiederstand)

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank erstmal!
Ich schreibe mal eben worum es mir geht! Also ich will in einem auf 
einem sogenannten IBus senden und empfangen! Der Bus ist auf 12 V 
hochgezogen und hat nur eine Leitung, somit muss ich die TXD und RXD des 
µC mit der einen Busleitung verdrahten, den Pegel wandeln und das Signal 
jeweils invertieren! Es gibt dafür fertige Interface-Chips, die sind 
aber nur in Stückzahlen ab 100 zu bekommen, daher der ganze Aufwand! 
Vielleicht hat jemand ne idee, wie man das insgesamt am einfachsten 
realisieren kann, da ich, was das angeht, nicht soviel Ahnung habe!

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Man müsste wissen ob dieser IBus auch wie zB beim I2C-Bus am Ausgang mit 
OpenColl. arbeitet. Falls ja, dann mach genau das was ich vorher 
geopsted habe. Und für RxD: einfach direkt von der Busleitung in den 
Eingang eines Puffergatters (mit OpColl.) und den Ausgang auf RxD (µC). 
Um den Pegel auf 5V zu bekommen: einfach den OpColl. auf 5V.

MfG, niglo.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem ist schon anderweitig gelöst worden! Ich habe einen 
Converter-Chip von Motorola gefunden, den ich direkt an den UART klemmen 
kann. Hinten kommt dann mein fertiges Signal raus (schon invertiert und 
gewandelt!) Trotzdem vielen Dank für die Tips!
Btw: Der IBUS wird von BMW unter anderem zur Wechsleransteuerung benutzt 
und ich baue dafür einen Adapter, um einen Sony-Wechsler benutzen zu 
können!

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Erfolg.

MfG, niglo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.