mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Röhrenmonitor wird unscharf ?


Autor: Scharfseher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe hier einen 3 Jahre alten 19" Röhrenmonitor, der inzwischen
ziemlich unscharf ist. Ich habe selbigen mal geöffnet an an der
Fokusschraube am Hochspannungstrafo gedreht, was schon einiges gebracht
hat. Allerdings ist die Unschärfe offensichtlich temperaturabhängig.
Gibt es vielleicht bei Röhrenmonitoren so eine Art Standard-Fehler, der
dies hervorruft ? Wenn ja, ist sowas reparabel, wenn ja, ist das schwer,
wenn nein wie geht das ?

Gruß
Scharfseher (im Moment leider nicht so :-()

Autor: drhawk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hihi
Dein Nick ist in dem Zusammenhang lustig :D

Hab hier auch einen alten 19er stehen der schon ein bisschen unscharf
ist.
Dachte auch schon daran am Trafo rum zu schrauben, wenn ich nur wüsste
wie das Gehäuse aufgehen soll.

Eine andere Möglichkeit eine betagte Bildröhre wieder flott zu machen
kenn ich auch nicht, würde mich aber interessieren.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst den Regler für die Einstellung der Fokussierungsspannung am
Wehnelt-Zylinder finden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wehnelt-Zylinder

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es nur den Regler am DST.
Wenn der Regler nicht mehr hilft, ist wohl der DST kaputt. Wechseln
lohnt eigentlich aber nicht mehr, dafür sind selbst high-End Eizo
Monitore einfach zu billig zu bekommen.

Und bevor Fragen kommen: DST = Dioden-splitt-Trafo

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kann man im Netz Servicunterlagen zu dem Monitor finden.
Dort müßte beschrieben sein, wie sämtliche Einstellungen durchgeführt
werden können.

z.B bei einem PIONEER Fernseher mußte man 3 bestimmte Tasten in einer
bestimmten Reihenfolge drücken, um in das "geheime" Service-menü zu
gelangen.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Fernsehern muss man sowas ja auch verstecken, bei Monitoren sind die
Geometrie Einstellungen ja immer offen.
Und für den Fokus gibt's halt eigentlich nur den einen Regler. Evt.
auch mal zwei für horizontale und vertikale schärfe getrennt.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Monitoren sind in der Regel nur begrenzte Einstellungen im normalen
Menü möglich. Ich hatte z.B. einen alten Monitor der einfach verbraucht
war und deshalb das Bild dunkel war. Im Servicemenü habe dann einfach
die Verstärkungsfaktoren für die Spannungen etwas hochgesetzt und habe
so wieder ein helles, sauberes Bild bekommen.
In dem Menü lies sich auch einstellen, in welchem Bereich man im
normalen Menü einstellen kann.

Aber nicht alle Monitore besitzen ein Service Menü: z.B. Belinea
Monitore haben einen Anschluss um die Einstellungen mit einem PC über
eine Art Programmieradapter vorzunehmen.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gain und Cut-off kann man schon recht häufig ohne spezielles Service
Menü einstellen. Und ansonsten wüsste ich nicht was man da noch an
Service Funktionen haben sollte...
Vielleicht bin ich aber auch nur verwöhnt. Benutze eigentlich nur Eizo
Monitore.

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der "Fokusregler" ist ein Poti, mit dem die Fokusspannung eingestellt
wird. Die Fokusspannung wird zusammen mit anderen Spannungen vom DST
erzeugt. An der Fokusspannung hängen noch Widerstände und
Kondensatoren, also wird es an einem von diesen liegen. Siehe auch:

http://www.repairfaq.org/sam/monfaq.htm#monfocdrif

Viele Monitore haben eine dynamische Fokusspannung (Fokusspannung wird
moduliert abhängig von der Position des Elektronenstrahls). Da sind
dann irgendwo auf der Platine Zusatzregler. Was auch sein kann ist dass
der dynamische Fokus per Software eingestellt wird.

Wenn das Bild in der Mitte scharf ist und an den Ecken unscharf liegt
es an der dynamischen Fokuseinstellung.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider wird an allen Ecken und Enden gespart.

Ich habe hier 2 ca. 8 Jahre alte (19 und 21") und die sind so scharf
und hell wie am ersten Tag (na gut, sagen wir mal fast). Man sieht bei
1600x1200 jedes Pixel. Haben damals auch je 2000 DM gekostet.

Wenn das schon nach 3 Jahren passiert (wo manche ja noch Garantie drauf
haben) ...
Bei Unschärfe ist selten die Röhre selbst, meist die Erzeugung der
(Fokus)Gitterspannungen (UF und UG2) hinüber. Es handelt sich dabei um
Hochspannungsteile, welche evtl. wegen der hohen Belastung
(Koronabildung, Ozon ...) schneller altern.

Wenn man den Raum etwas abdunkelt, kann man mit der Helligkeit
zurückgehen, was fast immer eine deutliche Steigerung der Schärfe
bringt.

Autor: Scharfseher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich übrigens um einen Medion 19" Bildschirm, wie gesagt 3
Jahre alt. Das die Bildröhre bereits abgenutzt ist kann ich mir nun
weniger vorstellen, aber ich werde mal versuchen innen mit Druckluft
alles sauberzumachen (wie in der Repair-FAQ vorgeschlagen) und dann
nochmals den Focusregler am Trafo bei Betriebsspannung justieren.

Scharfseher

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Monitor.
Grund dafür war aber eine nicht mehr eine einwandfreie Steckverbindung
zur Röhre. Durch Wärme beim Betrieb des Monitors änderte sich dauernd
die Bildschärfe.
Gelöst habe ich das Problem, indem die die Lötstellen der Steckkontakte
auf der Platine nachgelötet habe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.