mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen zum ATMega32 (Timer, Anschlussbelegung)


Autor: Jan Purrucker (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich möchte für mein Entwicklungsboard einen ATMega32 im TQFP-44 Gehäuse
benutzen. Nun meine Fragen zu diesem Controller:

1. In diesem Gehäuse sind GND und Vcc an drei Seiten zugänglich. Genügt
es, wenn ich eine Seite anschließe, oder sind diese Pins intern
gebrückt, so dass ich z.B. Vcc auf der anderen Seite wieder abgreifen
kann (siehe Dateianhang). Das wäre wichtig für das Platinen-Layout.

2. Ich möchte den ATMega32 mit einem Quarz mit 4,193..MHz betreiben, um
duch einen Prescaler auf 32768Hz zu kommen. Leider laß ich im
Datenblatt, dass beim Timer1 nur Prescaler von 1/64 und 1/256 möglich
sind. Ein anderes Quarz möchte ich auch nicht verwenden. Wie kann ich
nun den Timer1 mit 1/128 (4,19 MHz : 128 = 32768Hz) teilen?

Vielen Dank schon einmal für hilfreiche Antworten.

MfG
Jan Purrucker

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu 1:
Ich denk weder-noch. Du musst die Versorgung von allen Seiten
anschliessen, kannst keine Pins weglassen, und den Chip auch nicht als
"Drahtbrücke" missbrauchen.
Ausserdem sollte auch auf jeder Seite ein einzelner Abblockkondensator
ran.

/Ernst

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu 1.: Man sollte (v.a. aus EMV-Gründen) alle VCC- und GND-Pins
anschließen und, wie Ernst schon sagte, einen Abblockkondensator an
jedem VCC-Pin vorsehen. Den Chip als Drahtbrücke zu missbrauchen ist
nicht ratsam, da dann u.U. Querströme über den Chip fließen, die ihn
zerstören können bzw. die die Funktion beeinträchtigen.

Zu 2.: Das geht nicht direkt. Da musst Du schon den nächst niedrigeren
Teilerfaktor nehmen (also die 64 in Deinem Fall) und die Werte in den
Registern entsprechend anpassen.

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kann ich nun den Timer1 mit 1/128

Indem du den Prescaler auf 64 stellst und per Software
nochmal duch 2 teilst.
Aufgrund deiner Zahlen denke ich mal das soll sowas wie
eine Uhr werden. d.h. du wirst dich wahrscheinlich an
den Overflow Interrupt hängen. Dann gehts ganz einfach:

unsigned char Divider;

ISR( TIMER1_OVF_vect )
{
  if( Divider > 0 ) {
    Divider = 0;
    return;
  }

  Divider++;

  // normale ISR Behandlung
}

Autor: Thilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab's grad' nicht im Gedächtnis: kann der mega128 keinen externen
Uhrenquarz (32768Hz)? Das wäre doch die einfachste Lösung!

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega16 und auch Mega32 hat den TOSC1 / TOSC2 zum Anschluss
von 32,768KHz Uhrenquarz. barauch dort auch nur den Quarz, keine
Kondensatoren. Die müssen Nur an XTAL1 / XTAL2 dran für die
"Arbeitsgeschwindigkeit". Die Uhr läuft dann vom Prozessortakt
unabhängig, der µC kann dann also auch noch was anderes machen
als Zeit messen. Ach so, der Uhrenquarz läuft auch wenn der
Mega intern RC getaktet wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.