mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "Trick" bei verbogenen CKSEL-Bits


Autor: Stef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ist zwar eine etwas "kranke" Methode, funktioniert aber. Hatte mir
ebenfalls zwei MEGA16er "verCKSELt" und auf externen Takt
eingestellt, ging danach natürlich nichts mehr. Habe einen
"Kanda-Parallelport-Dongle"+TwinAVR genommen, den Takt im
Config-Fenster auf 1 KHz gestellt (in Ponyprog.ini kann man durch die
Bank weg einstellen, was man will, in dem Fall und bei dem niedrigen
Takt bringt das nichts). Adobe Audition genommen und ein
2-Minuten-Rechtecksignal mit 50% Flavour (pures Rechteck) mit 1000 Hz
generiert. Den Ausgang der Soundkarte (olle Billig-Karte) an Masse und
XTAL1 geklemmt, den Sound abgespielt, in TwinAVR "Config" aufgerufen
und konnte somit wieder problemlos die CKSEL´s verbiegen.

Grüsse

Autor: Witwenbetreuer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum hat er den externen Clock nicht genommen?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat er doch, hat ihn mit der Soundkarte erzeugt.
Ok, ich kenn den "Kanda-Parallelport-Dongle"+TwinAVR nicht. Hat der
einen Quarzoszillator onboard? Dann hätte er den nehmen können, das
stimmt.

Autor: Stef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil keiner da war; External Clock -nur- über XTAL1=>ich hatte die
CKSEL´s so verbogen, das weder der interne noch externe Oszillator
lief. Und ich habe momentan keine Bauteile für einen "Taktgeber" zur
Hand. Deswegen der "Umweg" über den PC.

Grüsse

Autor: Witwenbetreuer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne ich meine wenn du den Atmel auf externen Clock gesetzt hast und dort
z.B. ein 16 MHZ Quartz dran war, warum hat er dann nicht gemacht?

Autor: Stef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel: Der Kanda-Dongle ist (u.a.) das Teil, das öfters mal bei Eb*y für
ein paar Euro über die Theke geht (10-poliger ISP-Connector an
Parallelport). Dazu noch das Pollin-Progger-Board für 14.95 (hat einen
ISP-Connector) und dann geht dat ;)

Grüsse

Autor: Witwenbetreuer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups zu spät sry

Autor: Stef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Witwenbetreuer.

(Zumindest) der Mega16er kennt mehrere Taktquellen, durch die
CKSEL-Bits eingestellt. Quarz-Oszillator, Keramik-Resonator,
Low-Frequency-Oszillator -und- eben diesen externen Takt. Ist der
-externe- Takt eingestellt, schwingt weder der externe Oszillator noch
der interne. Wenn -das- passiert, funktioniert die Programmierung, ohne
einen -extern- generierten Takt, nicht mehr, d.h. ich kann in diesem
"Betriebszustand" die CKSEL-Bits nicht mehr auf eine andere
Taktquelle umstellen, ohne einen "echten" Takt anzulegen. -Deswegen-
diese Methode.

Grüsse

Autor: Stef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal @Axel

Nop, hat keinen Oszillator drauf. Braucht man auch nicht; evtl. wäre es
-für solche Fälle aber ein cooles "Feature", wenn Pprog + Konsorten
z.B. auf den "Prog-LED"-Connector bei Bedarf einen Takt generieren
könnten, so als "Notlösung".

Grüsse

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Schlüsselanhänger mitm Tiny15 drauf so als Geburtstagsgeschenk, wenn
einem wiedermal nichts rechtes einfallen will. Aber wer braucht sowas
schon?

Autor: Thomas K. (thkais)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen 7404 (Nicht-Gatter, hat man immer im Haus g), ein Quarz und ein
Widerstand - fertig ist der Oszillator.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach nen 4093, 3 Gatter in Kette als Laufzeitglied und das 4. zum
Auskoppeln. Sollten so um die 1MHz rauskommen.


Peter

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Taktquelle nutze ich gerne nen Attiny und lasse ein Register immer
um 1 erhöhen und gebe das an einen Port aus. So habe ich 8 verschiedene
Takte zu Verfügung mit dem geringsten Aufwand, also ATTiny, Kerko und 5V

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.