mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fuses vertauscht: Anschluß von externen Reso anstatt Quarz


Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ebend beim Atmega16 im AVR-Studio nicht aufgepasst und schon ist der
8MHZ-Resonator anstatt des 8Mhz-Quarz eingefused. Glücklicherweise habe
ich noch einen 4MHZ-Reso (fehlkauf*G) da.
Nur wie schließe ich den richtig an?
Wer kann mir da freundlicherweise helfen? Danke!

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
damit ich nicht falsch verstanden werde: ich habe im Datenblatt schon
geschaut, nur ich werde nicht schlau draus.
Der Reso hat 4 Pins. Einer, nur welcher, kommt an XTal1? und die
anderen 3?

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt habe ich schon aus lauter Verzweiflung den 22P von Xtal1
ausgelötet und da von einer anderen AVR-Schaltung einen Pin ran (4MHZ
mit einfache Port toggeln als Takterzeugung), aber auch kein
Ergebnis....
Leute, arbeitet hier keiner mit externen Resonatoren?

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier auf dieser Seite links oben ins AVR-Tutorial, das ist
gleich am Anfang so ein Quarzoszillator beschrieben, mit Anschaltung.

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank! Habe es ebend probiert, geht aber dennoch nicht.
An Xtal2 hängt nur der 22p Stützkondensator (sollte der ab?)
an xtal1 frei verdrahtet (ca 2cm Signalweg) der Reso.
Was nun? Der Weg vom Reso zum Chip zu lang? Oder kann ich den Chip mit
einem 0V-5V Port-Toggeln kaputt gemacht haben?
Laut Oszi schwingt der Reso...

Gruß

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal en Detail: Was für einen Resonator hast Du da? I.d.R. haben
Resonatoren drei Anschlüsse (davon einer GND), die beiden Kondensatoren
sind oft schon integriert. Die Fuse Settings für Quarze und Resonatoren
sind weitestgehend identisch, man kann gar nicht explizit einen
Resonator einstellen. Wenn Du die richtige Frequenz eingestellt hast,
müsste das System sowohl mit einem Resonator als auch mit einem
entsprechenden Quarz laufen! Ein Quarz und ein Resonator sind von der
Funktionsweise her praktisch gleich, und deshalb ist es dem µC auch
relativ egal, was Du da dranhängst...

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe 2 Mega16 TQFP-Platinen. Nummer 1 hat prima funktioniert,
also Fuses umstellen: Jtag raus, externe Quarz,Brown-Out rein und auf
2,7V. Alles getestet und läuft.
Nun wollte ich das selbe mit Nummer 2 machen, also an den ISP, wird
erkannt (weil die Fuses auszulesen sind, also die Standart-Fuses) und
das selbe bei AVR-Studio angekreuzt. Aber aus Überschwenglichkeit habe
ich nicht weit genug runtergescrollt, so daß ich "Ext. RC Osc
8-12MHZ" angekreuzt habe und nicht wie bei Nummer 1 "Ext.
Crystal/Resonator..."
Nach dem Setzen der Fuses kam halt die bekannte Fehlermeldung, daß
keine Verbindung zum Chip hergestellt werden kann.

Nun habe ich halt einen solchen Resonator (wie halt gesagt wurde nach
der Skizze hier im Tut) ran und kein Erfolg. Kann es sein, daß es noch
einen 3ten Typ gib? Also Quarz, Resonator und RC OSC? Habe die leichte
Befürchtung, daß es daran liegt...

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Befürchtung dürfte wohl richtig sein, RX Oszillator ist wirklich was
anderes.
Die genaue Beschaltung kenne ich leider nicht, da sollte das Datenblatt
aber aussagefähig sein.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von XTAL1 10k nach VCC und 22p nach GND ergeben ca 2MHz Takt

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autsch! Warum erzählst Du dann was von nem Resonator? Das ist doch was
völlig anderes.... Im Datenblatt eines jeden AVR steht drin, wie ein
RC-Oszillator aufzubauen ist!

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe die beiden Dinge einfach aus Unkenntnis vertauscht..

So,habe mit 10K und 22P probiert, geht auch nicht. Wie kann ich auf ca
8MHZ kommen, da ich fuse-mäßig 8MHZ RC-Oszillator gestellt habe.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
f = 1/(3*R*C) (Aus dem Datenblatt!)

Mit 22p und 10kOhm biste bei ungefähr 1,5 MHz, also noch viel zu wenig!

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt! tatsache im datenblatt...aber dennoch, habe nun mit 1k+470+470
und dem 22p (sind rechnerisch genau 8MHZ) auch keinen Erfolg gehabt.
Solangsam wird es deprimierend....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.