mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stabilen Taktgeber für genaue Uhrzeit im AVR


Autor: Rölf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moinn


Ich habe schon viel rumprobiert eine möglichst genau laufende Unhr zu
realisieren. Dabei ist nur entscheidend dass der Takt ebend einer
realen Uhr entspricht, also nach Wochen noch weniger als 1 sekunde
abweicht.
Die standard Quarze haben einige Nachteile: jeden muss man einzeln
kalibrieren, sind temperaturabhängig, mit der Zeit geht die
Taktgenauigkeit verloren.

Deshalb was gibts noch für Möglichkeiten?

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest folgendes mal ausprobieren:
http://www.knollep.de/Hobbyelektronik/projekte/21/index.htm
Das ganze an einen Interupteingang und du kannst gemütlich die Sekunde
hochzählen ;)

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rölf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das vom Peter D. hab ich als Grundlage genommen. Basiert ja auf Quarz.
Die Schaltung oben leider auch. (Geht wohl nicht anders). Trotzdem werd
ich die 1Hz Schaltung mal bauen. Danke!

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Notfalls müsstest du halt eine Atomuhr einbauen... (www.ptb.de)
In Satelliten (GPS) werden die auch gerne verwendet.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nach Wochen < 1s? Wo lebst du denn??
Ohne externe Syncronisation wird das nichts, die schon angesprochene
Atomuhr mal ausgenommen).
Einiges könnte man erreichen mit Temperaturmessung und entsprechender
Korrektur, noch besser mit TXCO.
Die preiswerteste Variante für eine genaue Uhr ist DCF77.
Schon ziemlich gut: DS3234 u.ä., mit 2ppm ca. +/-1Minute/Jahr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.