mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP wird nicht erkannt...


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir ein Board nach der Anleitung im AVR-Tutorial 
zusammengelötet und den 6-Poligen ISP Programmieradapter von 
http://rumil.de/hardware/avrisp.html

Wenn ich das ganze jetzt anschließe wird der MC (AT90S4433) nicht 
erkannt?!

Hat jemand ne Idee an was das liegen kann?

Danke, Andreas

Autor: JensL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Und ich dachte schon nur ich bin zu blöd dazu.
Da muss doch also nen Fehler irgendow sein oder ?

Autor: BAB (Kai K.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir läuft das teil ohne probleme habe das nach dem 10pol schema 
aufgebaut

Gruss,

BAB

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gibt es leider keine allgemeingültige Lösung, es kann an allem 
möglichen liegen.

1. Kommt die Versorgungsspannung Vcc (5V) beim AVR und beim 74HCT244 an 
(direkt an den Pins messen)?
2. Schwingt der Quarz/Quarzoszillator (an XTAL1 messen)? Am besten mit 
einem Oszilloskop testen, wenn keins da ist prüfen ob das Multimeter 2,5 
V anzeigt.

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir lags erst daran, das die Steckerschirmung (-> Gehäuse meines 
PC´s -> Erde(?!)) auf meiner platine mit der Schaltungsmasse verbunden 
wahr. ich dachte natürlich: "um so besser" aber irgendwann habe ich dann 
herausgefunden, das auf meinem PC-Gehäuse gemessen nach Schaltungsmasse 
ein 5V Rechteck liegt. das ganze hat aber nur 2hz oder sowas und wahr 
der grund, weshalb ich bis da garnix hinbekommen habe.
Als ich das gefunden hatte... ich könnt euch vorstellen wie ich mich 
gefreut habe.

mit dem messen von Quarzen hab ich meine probleme. hatte es auf der 
arbeit schon, das mein uC lief. wenn ich das ossy an den xtal gehalten 
hab, hat der prozessor gestoppt und wenn ich losgelassen habe exakt an 
der stelle weitergearbeitet (hab mehrmals ausprobiert) scheint mit den 
entstörkondensatoren zu tuen zu haben (100nF) die immer möglichst nahe 
an das IC sollen.

Wie funktioniert so´n quarz überhaupt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.