mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs ADC auf STK500 messen


Autor: Wenning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe NG,

hat jemand schon mal versucht zusammen mit dem STK500 den ADC
anzusprechen. In diesem Zusmmenhang habe ich im Netz gelesen, dass man
ein RC-Glied davorschalten soll. Ist eine solche Schaltung bereits im
STK500 vorhanden, die möglicherweise per Jumper eingestellt wird oder
muss das extern realisieren?

Vielen Dank für Eure wohlwollenden Antworten oder Hinweise.

mfg Thomas

Autor: Daniel aka Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

Du schreibst zwar nicht mit welchem Device - aber ich denke auf dem
STK500 gilt für alle Devices das gleiche : Nein kein RC auf dem STK500
und auch kein Glied ;-).

Das liegt IMO daran, dass nicht bei allen Mikrocontrollern, welche mit
dem STK500 verwendet werden können, die ADC-Pins auf dem selben Ports,
bzw. Gehäusepins liegen. Das wird aber vielleicht auch durch die
unterschiedlichen Steckplätze auf dem STK500 bereinigt. Zur Not einfach
ins Datenblatt schauen.
Übrigens sollte man generell schauen, was man mit dem ADC anfangen will
- wenn man nämlich das RC-Glied (wahrscheinlich zum Glätten von Rauschen
gedacht) falsch dimensioniert, dann misst man aus Mist nicht viel.

MfG, Daniel.

Autor: Wenning, Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Es sollte der Atmega163 im
SCKT3100A3. Da zwei gleich große Sockel auf dem STK500 vorhanden, die
nur mit bestimmten AVR bestückt werden dürfen, liegt die Vermutung
nahe, dass evtl. bereits bestimmte Anschlüsse vorbereitet wurden.
Leider finde ich aber in der Beschreibung für das STK keinerlei
Hinweise darauf.

Leider habe ich bisher keine genaueren Informationen über das STK500
gefunden. Das Userguide hilft mir hier nicht weiter.

mfg Thomas

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da zwei gleich große Sockel auf dem STK500 vorhanden, die nur mit
> bestimmten AVR bestückt werden dürfen, liegt die Vermutung nahe,
> dass evtl. bereits bestimmte Anschlüsse vorbereitet wurden.

Nein, die ,,Analog-AVRs'' (also die mit einem ADC) haben ein völlig
anderes Pinout, bei dem die Versorgung nicht an den Ecken sondern in
der Mitte erfolgt, da man sie so sehr viel besser abblocken kann.

Der STK selbst hat keine weiteren Vorkehrungen für den ADC außer der
Bereitstellung der AVcc und Varef.  Die Schaltpläne zum STK500
bekommst du irgendwo auf avrfreaks.net zum Download.

Autor: Wenning, Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

Den Schaltplan habe ich gefunden. Ok, dann muss ich selbst für den
richtigen Anschluss sorgen. Vielen Dank für eure Hilfe

mfg Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.