mikrocontroller.net

Forum: Platinen Druckerumstieg, Laser auf Tinte, Vergleich.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Biene M. (theyear2525)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mein erster Post hier. Ich hatte die Abteilung mit getesteten Druckern 
für das Platinenlayout-Drucken durchforstet und mir dann kurzerhand 
einen Canon IP7250 geholt...weils den grad gab und er günstig war und 
alles besser ist, als mein alter Brother HL-L2300D. Die Schwärzung ist 
sehr grenzwertig und ich habe keine Lust mehr 2 Ausdrucke zu sandwichen. 
Wobei man sagen muss, dass das mit den Overhead-Folien (Zweckform 3562) 
und einem Lötkolben sehr schnell und stabil geht. Das Rumfummeln damit 
es genau übereinanderliegt nervt mich aber. Tonerverdichter funktioniert 
nicht, verschiedene Lösungsmittel, die ich getestet hatte, auch nicht. 
Nachdem ich mit diesem Drucker dann noch Transparentpapier probiert 
hatte und Duplex-Druck, in der Hoffnung so einen doppelten Druck 
hinzubekommen, hab ich dann entschieden mir einen Tintenstrahler zu 
holen. Denn das hatte alles nicht geklappt.
Und sieheda, der IP7250 scheint wirklich um Längen besser zu sein. Auf 
dem Angehängten Foto sieht man von links nach rechts folgendes:

1. IP7250 auf Tinten-Folie (Zweckform 2503) mit den Einstellungen wie 
hier im Forum in der Druckerliste.
2. IP7250 auf Transparentpapier mit der Einstellung "Normalpapier", 
ansonsten wie oben.
3. HL-L2300D auf Laser-Folie, mit einem Duplex-versuch.

Laser auf Transparentpapier hab ich mir hier gespart, weil es ziemlich 
genau wie mit Foile aussiet.
Tinte auf Transparentpapier solls dann also sein! Letzteres ist mit 15 
Cent pro A4-Blatt auch erheblich günstiger als die Tinten-Folie mit 1,50 
pro Blatt. Es ist gefühlte 3,5 millionen mal schärfer als mit dem 
Laserdrucker und auch viel dunkler und gleichmäßiger. Das Foto ist 
leider etwas unscharf, mein Fehler "nur mal schnell" ein Foto machen zu 
wollen. Bei der Vergrößerung ist eigentlich Stativ angesagt.

Mittelt man die jeweils sichtbaren 2x2 mm Quadrate, kommt man zu 
folgenden Grauwerten (0 = schwarz, 255 = weiß):

1.   77
2.   69
3a. 139 (einfach bedruckter Bereich)
3b.  69 (doppelt bedruckter Bereich)

Zwar ist 2. jetzt nicht dunkler als 3b, aber definitv als 3a. Dazu hat 
es von allen als einziges keine "Löcher". Oder zumindest sind sie um 
eine Größenordnung kleiner.
Irgendwie erstaunlich, dass mit der Abomination dort rechts im Bild, 
doch ganz nette Leiterplatten rauskamen. Standardmäßig hab ich 20 mil 
benutzt, selten auch mal 12 mil, was grad so ging, aber im Mikroskop wie 
ein Bergrücken aussah.
Fairerweise muss man sagen, dass ich grad im Nachhinein gesehen habe, 
dass das die unbedrucken Bereiche bei 1. bei 250 liegen und bei den 
anderen bei 240, aber das macht den Kohl nicht fett. Außerdem ist das 
hier visuelles Licht und nicht UV. Hier dann doch nochmal die 
Kontrastwerte (helle Bereiche geteilt durch dunkle Bereiche, größer ist 
also besser):

1.  3,2
2.  3,5
3a. 1,7
3b. 3,4

Ich kann es kaum erwarten gleich Platinen damit zu machen :) . 
Vielleicht kann ja der Mensch, der das Drucker-Kompendium angelegt hat, 
die entsprechnden Daten dort aufnehmen. Das Transparentpapier gibts bei 
Staples unter "Technisches Zeichnen".

Sorry für das Doppelbild, die Vorschau hat das Bild nicht angezeigt und 
ich hattes es, mit den gemittelten Bereichen aktualisiert und darum 
nochmal Hochgeladen, in dem Glauben es würde überschieben. Ich finde auf 
die Schnelle keinen Weg eines von deiden zu löschen.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.