mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Probleme zwischenAVRStudio und WinAVR


Autor: Hansbausn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin noch nicht ganz so lange mit dem Thema Mikroontroller vertraut und
möchte daher gerne auf Eueren Erfahrungsschatz bzw. Eure Meinung zu
einem kleinen Problem von mir zurückgreifen.
Meinen Mikrocontoller möchte ich gerne in C programmieren. Es bietet
sich daher meiner Meinung nach eigentlich nur WinAVR an. Mit der
aktuellen Version von AVRStudio kann man jetzt aber auch direkt in C
programmieren und zum Controller übertragen. Wäre AVRStudio eine
Alternative zu WinAVR ?
Habe ein wenig Scheu, mit AVRStudio zu testen, da dieser meine Firmware
des AVRISP von 2.04 auf 2.07 updaten will. Bin damals schon einmal auf
diesen Trick herein gefallen und das hat mir gerade in der Anfangszeit
mit µC sehr viel Zeit, Mühe und auch Lust gekostet.
Nachdem ich damals zum ersten Mal AVRStudio gestartet hatte, hat er
meine Firmeware des ISP upgedatet auf Version 2.04, mit dem Resultat,
das ich unter WinAVR keine Dateien mehr zum Controller übertragen
konnte. Eigentlich ging es nur noch unter AVRStudio. Gerade in der
anfangszeit, wo man sowiso mit noch ganz anderen Problemen kämpft, war
das ganz schön nervig. PonyProg funktioniert bei mir bis heute noch
nicht.
Jedenfalls möchte AVRStudio die Firmware des ISP wieder auf 2.07
updaten. Daher meine Frage: Sollte ich den Update durchführen, muß ich
wieder mit Problemen bei anderen Programmen rechen?

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr ein wenig Licht bei mir ins Dunkle
bringen könnt

mfg

Hans

Autor: Peter Fleury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Mit der aktuellen Version von AVRStudio kann man jetzt aber auch
>>direkt in C programmieren und zum Controller übertragen.

Nein! Die neueste AVRStudio Version bietet lediglich einen integrierten
Editor und Makefile Generator, WinAVR muss trotzdem installiert sein.

d.h. man braucht dann nicht mehr Programmers Notepad zum kompilieren.

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Probleme in die du reinrennst, würde ich daruf zurückführen, dass du
dir Dokumentation nichtordentlich gelesen hast oder zumindest nicht
verstanden hast.

>d.h. man braucht dann nicht mehr Programmers Notepad zum kompilieren.
das hat man auch vorher nicht gebraucht.
Zum Kompilieren eines Programmes braucht man einen Compiler

Programmers Notepad ist eine IDE oder zumindest ein sehr nützlicher
Editor.

Autor: auch-noch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schlaumeier....

Autor: Christian B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wolfram: Meine Problematik bezog sich mehr auf das automatische updaten
des ISP und der nachherigen inkompatibilität zu AVRDude. Einem sofort
Unverstand vorzuwerfen finde ich ein bißchen ...

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Einem sofort Unverstand vorzuwerfen finde ich ein bißchen ...
Ich werfe Dir keineswegs Unverstand vor, es war nur der gutgemeinte
Hinweis, das Dir ein Studium der Dokumentation dies erspart hätte.
Hier eine Liste der Gründe für deine Probleme, ich hoffe das Sie zum
Verständnis auf deiner Seite beiträgt und du dadurch die nächsten
Probleme besser umschiffen kannst.
>Meinen Mikrocontoller möchte ich gerne in C programmieren. Es bietet
>sich daher meiner Meinung nach eigentlich nur WinAVR an. Mit der
>aktuellen Version von AVRStudio kann man jetzt aber auch direkt in C
>programmieren und zum Controller übertragen. Wäre AVRStudio eine
>Alternative zu WinAVR
Die IDE Avrstudio benutzt WinAvr oder genauer den Kompiler avr-gcc.
Werde Dir über die Unterschiede zwischen einer IDE und einem Kompiler
klar, dies verhindert viele potentielle Fehler und man kann die
Optionenseinstellungen ausreizen.

>Habe ein wenig Scheu, mit AVRStudio zu testen, da dieser meine
>Firmware des AVRISP von 2.04 auf 2.07 updaten will. Bin damals schon
>einmal auf diesen Trick herein gefallen und das hat mir gerade in der
>Anfangszeit mit µC sehr viel Zeit, Mühe und auch Lust gekostet.

Das Avrstudio hat vermutlich die Firmware deines AVRISP von Version
1.xx auf 2.04 geupdated. Es kommt ein neues Protokoll zum Einsatz (V2),
dies ist dokumentiert in der AVRStudio Hilfe. Der damaligen Version von
avrdude dem Programmierprogramm von WinAVR war dieses Protokoll noch
nicht bekannt, erst in einer neueren Version. Deshalb konnte es nach
dem update der Firmware nicht mehr mit deinem ISP-Adapter reden.
Dazu finden sich auch einige Threads im Forum mit dem Hinweis avrdude
zu updaten.
Sich die Zeit zu nehmen die Dokumentation zu lesen und die Programme
die die Arbeitswerkzeuge sind zu kennen und zu verstehen ist niemals
verschwendete Zeit und die beste Versicherung gegen Frust.

>PonyProg funktioniert bei mir bis heute noch nicht
Vermutlich da du den Treiber giveio nicht installiert hast, er
ermöglicht es Ponyprog unter neueren Windowsversionen auf den
Parallelport zuzugreifen.
Du ahnst es schon... Dokumentation, Forum lesen...

>Jedenfalls möchte AVRStudio die Firmware des ISP wieder auf 2.07
>updaten. Daher meine Frage: Sollte ich den Update durchführen, muß
>ich wieder mit Problemen bei anderen Programmen rechen
Durch das update kannst du die neuen Devices programmieren und es
werden Fehler behoben. Dokumentation siehe Avrstudiohilfe.
Es hat zwischenzeitlich keine Protokolländerung gegeben, somit ist mit
keinen Problemen zu rechnen. Zur Sicherheit kannst du ja noch bei den
Programmen die du benutzt nach neuen Versionen schauen. Prinzipiell
kannst du auch die alte Firmware wieder draufflashen. Jedes Avrstudio
bringt jeweils seine Version mit. Da Avrstudio aber jetzt den avr-gcc
einbindet gibt es wenig Grund nicht AvrStudio zu benutzen und da gibt
es mit Sicherheit keine Probleme mit der Firmware.
Du wirst halt nur nicht umhinkommen dich mit den Optionen
auseinanderzusetzen. -> Dokumentation lesen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.