mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DTMF


Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, ich hab ein kleines problem.
ich habe nun meinen DTMF decoder (MT8870) gewissenhaft zusammengelötet.
ich schicke nun DTMF töne mit meiner soundkarte hinein.
eins kann ich versichern, die tüne komm definitiv im MT8870 an!

aber egal was ich schicke, oder ob das ding nicht mal an die soundkarte 
angeschloßen ist.
sobald power an.

Q1 ist immer 5V
Q2 ist immer 0V
Q3 ist immer 5V
Q4 ist immer 0V

(kleine nebenfrage, denn ich hab schon angst, daß ich das ding verkehrt 
rum angelötet habe. es ist doch richtig, daß so chips in datenblättern 
immer von oben abgebildet sind, also, als ob ich auf die platine von 
oben drauf schau?)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die zweite Frage kann ich mit "JA" beantworten. Das andere weiß ich 
nicht.

Martin

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, und wie rum son quarz angeschloßen wird dürfte doch auch egal sein?

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na los jungs, hat noch keiner eine DTMF-erkennung gebaut?

Autor: thomas b (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab grad mal das Datenblatt überflogen.
Das Ausgangssignal steht für "5" und sonst nix weiter, aber das weißt Du 
sicher schon.

Das Ausgangssignal kann eigentlich nur den Wert annehmen wenn der 
passende DTMF-Code am Eingang anliegt oder der Quarz nicht schwingt.

Der IC hat einen integrierten OPV und diverse Filter, die mglw. durch 
den Aufbau schwingen und selber die "5" erzeugt.
(Eher unwarscheinlich -> test:
Pin 1+2 auf Masse, Pin 3 offenlassen -> dann sollten alle Ausgänge auf L 
gehen)

Ohne mehr Informationen ist es schwer mehr zu sagen,
zeig mal Deinen Schaltplan.

cu tb

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, ich glaub ich hab den fehler gefunden.
der eine kondensator hat nicht 100 nF sondern 121 nF, und zwar der am 
DTMF-eingang.
der zur stromzufuhr hat 109 nF.
im datenblatt steht jeweils, 100 nF  5% Fehler.
ich denk, daß wirds dann wohl sein.
ham mich die jungs von conrad verarscht.

Autor: Benno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daran liegts sicher nicht.

Mess mal die Spannungen an Pin 15-18

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
allerdings hab ich das mal mit dem

"Pin 1+2 auf Masse, Pin 3 offenlassen -> dann sollten alle Ausgänge auf 
L gehen"

gemacht.

nun sind alle ausgänge L
nun macht er gar nix mehr.
vorher, hat wenigstens der StD-Pin noch auf high geschaltet.
kann ich das ding irgendwie kaput gemacht haben?

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat sich schon wieder erledigt, ein kontakt war unterbrochen ... ich 
löts grad wieder an

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, falls jemand mal ein ähnliches problem hat.

es lag am kondensator, die abweichung war einfach zu hoch.
jetzt funktioniert es einwandfrei.

manchmal ist es eben doch einfacher als man denkt.

trotzdem danke, für die antworten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.