mikrocontroller.net

Forum: Markt Welches günstige Oszi für um 2MHz ist zu empfehlen ?


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich wollte mir für meine Hobbybasteleien ein günstiges Oszi zulegen.
Da ich gerne mit PWM und Frequenzgeneratoren herumspiele und ich an
meinem Multimeter nur die Frequenz, nicht aber die Signalart erkennen
kann, muß nun ein Oszi her ;)
Ich denke das ich kaum über 2MHz Auflösungen benötigen werde und suche
daher gezielt nach einem zweikanaligen Oszi um 2MHz.
Meine Frage ist nun, wo bekomme ich ein solches Oszi günstig ?
Welche Oszis erfüllen meine Vorgaben ?
Welcher Hersteller ist zu empfehlen ?
Was ist ein angemessener Preis ?
Vielen Dank,
Markus

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
für 2 Mhz würde ich mir keins holen hier tut es auch die Soundkarte Es
gibt aber bei Sperrmuell.de etc einige so ab 50Mhz wenn mann Glück hat
bekommt man etwas gutes schon ab 50€. Hier muss man aber wirklich Glück
haben.
Gruß
Peter

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soundkarte mit 2MHz? Nee, aber Peter hat recht. Das wäre
Geldverschwendung. Für 2MHz kannst du dir auch ein ADC als Sample
kommen lassen, und bisschen Elektronik dahinter und schon hast du dein
eigenes digitales Oszilloskop. Mit einem dsPIC bekommst du die 2MHz
locker hin.

Autor: Ivan der Schrecklichste (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ,,,, schon gesagt hat: 2MHz mit Soundkarte? No way.
Noch zu Bedenken: Wenn Du auch Rechtecksignale mit 2Mhz darstellen
willst, brauchst Du eh ne höhere Frequenz, da Rechtecksignale
bekanntlich auch höhere Frequenzanteile enthalten.

Ivanhoe

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos ;)
Also würde es für mich ausreichen, wenn ich z.B. mit einem Mega8 und
dessen ADC die Frequenz sample ?
Nur wie bekomme ich dann heraus welche Art von Schwingung es ist ?
In der braunschen Röhre wird das ja direktemente angezeigt ;)
Weil die Frequenzen, die ich bis jetzt erzeuge kann mein
Metex-Multimeter auch anzeigen und zwar ganz gut bis may. 200kHz ;)

@Peter Z.
Was meisnt Du mit Soundkarte ????????
Gibt's dafür 'ne Oszi Software die die Pegel an den Eingängen
auswertet ?

Ich habe bei "ekotz" für um die 20 Teuronen "Service" Oszis
gesehen, 2x12 MHz.
Text aus "ekotz":
"Sie bieten hier auf ein sehr robustes Zwei-Kanal Oszilloskop EO 213
(RFT)."
Kennt die jemand ?
Würde sowas ausreichen ?
Danke,
Markus

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich kann so ziemlich jedes Oszilloskop eine frequenz von 2MHz
darstellen. Bei dem Oszilloskop würde ich immer ein wenig auf die Marke
schauen. Bei so Marken wie Hameg oder Tektronix kannst du eigentlich
nichts falsch machen. Ansonsten ist es natürlich immer sehr schön, wenn
man das Gerät vorher mal ausprobieren kann, aber wenn man das außer acht
lässt, ist Ebay eine sehr gute Möglichkeit, um relativ preiswert an
gebrauchte Oszilloskope zu kommen.

Wie viel wärst du denn prinzipiell bereit auszugeben?

Gruß
michael

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael
"Wie viel wärst du denn prinzipiell bereit auszugeben?"
Also die absolute Preisobergrenze liegt bei 200 Teuronen, nur dann
sollte es schon etwas mehr als 2MHz können ;)
Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt ein
Multimter-Digital-Oszi anzuschaffen, nur kosten die bei maxiaml 2MHz
(höher hab' ich noch nicht gefunden) locker mal über 300 Teuronen :(
Da ich allerdings persönlich SEHR SCHLECHTE "ekotz" Erfahrungen
gemacht habe, wollte ich das hin und her und dann doch falsch
geliefert, aber Geld eingesackt mir ersparen :(

@ALL
Wobei ich mich natürlich Frage wie das mit den Digitalen geht ?
Samplen die die analogen Werte und bauen daraus einen Table, wie z.B.
bei Wavelets ?
Wenn das genauso einfach ginge, wie eine Frequenz/Wellenform via
PWM/Timer auszugeben wäre ich natürlich erstmal geneigt es selbst zu
versuchen ;)
Hmmm, je länger ich darüber nachdenke, desto logischer kommt's mir
vor.
Also wenn ich den ADC eines Mega8 hernehme und dann den jeweiligen
analogen Wert mit den vollen 4MHz sample müßte ich ja auf eine
Auflösung von 2MHz kommen können.
Nur wohin mit den vielen Daten ?
Die Sinus/Cosinus Tabellen beim Frequenzgenerator sind ja abgespeckt.
Gibt's dafür irgendwo einen Beispiel-Code ?
Weil es soll ja kein einfacher Frequenzzähler entstehen, sondern ein
2MHz Oszi mit Frequenz und Angabe des Kurvenverlaufs vom analogen
Signal ;)
Danke,
Markus

Autor: Mischa W. (luchs2a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nabend,

also ich hab ein eo213. es ist wie jedes analogs oszi das (15-20) jahre
alt ist und diese technischen daten hat. bei sehr langsamen signalen
sieht mans nicht richtig weil der schirm nicht so lange nachleuchtet
und bei sehr schnellen nichtperiodischen signalen sieht man auch nix
richtig weil der schirm zu lang nachleuchtet.
generell sind wie immer nichtperiodische signale schwierig.
einschwingvorgänge kann man uU durch inteligentes trigggern (am besten
mit externer quelle) noch beguggen. (uart signale sind fast unmöglich
es sei denn man sendet ständig das selbe und erzeut sich einen
triggerimpuls)
ansonsten was passieren kann ist das die drehwahlschalter teilweise
vergrießgnaddelt sind (altersbedingt). da hilft wenn du glück hast
häufiges schalten, auf das sie sich freirubbeln (standschäden) oder
abschwächer öffnen und mit kontaktspräys behandeln. dauert ca. 2h hält
lange (ich musste es noch nicht wieder machen).
ach ja noch eines die eo213 sind nach der wende auch noch vom C
vertrieben worden unter voltkraf... halt.

digitale: um etwas vernünftig dazustellen sollte man 10x schneller
abtasten also in deinem fall mit 20 Msps da werden wohl die meisten µc
drüber absterben. leider.
von den datenmengen issses nicht so wild wenn du bedenkst du löst mit
256 stufen in X auf der werden wohl auch 256 werte (a 8bit) in Y
reichen.

"Table, wie z.B. bei Wavelets ?" was du mir damit sagen willst keine
ahnung. die nehmen einfach eine wert nahc dem anderen und machen
zwischen diesen punkten dann ne linie.

mischa

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte Dir ein EO174A für 20Euro abtreten.
Ist ähnlich dem 213, nur kleiner und als Einkanal ausgeführt. Geht wohl
auch mit Batterein zu betreiben (nie probiert).
Ist genauso alt, wie das og. EO213. Die Macken haben sie alle...
(drehschalter etc.). mein 174A ist da aber noch ganz gut beinander.
Wurde eben oft benutzt.
Ich bin mit dem EO213 eigentlich -den Umständen entsprechend- sehr
zufrieden.
Schaltplan zum 174A hätte ich auch dazu.

AxelR.

Autor: Mischa W. (luchs2a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tach

nimms mir nicht übel axel. Markus ein einstrahler in den heutigen
zeiten würde ich nichtmehr empfehlen nee.
axel falls du brauchst zum eo213 hab ich sämmtlich pläne und
beschreibung

Mischa

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
2MHZ gehen leider nicht mit der Soundkarte hatte da einen Denkfehler.
Den die soundkarte macht ja nur 20-40khz Sampelrate. Es gibt aber
trotzdem Programme für die Soundkarte ich habe da mal eins auf einen
Landesbildungserver gesehen frag mich aber nicht auf welchen.
Gruß
Peter

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun, da hast Du Recht - mit dem Einstrahler.
Ich habe zwei von den 174A :-)))
Aber eben auch ein EO213. Die Qualität der Darstellung ist schon
besser. Von den zwei Kanälen mal abgesehen, wirft mein EO213 ein
gestochen scharfes Bild! Bei 36.2Mhz (gerade hier im Test) sinkt die
Amplitude zwar ->Bandbreite, aber das Signal ist scharf abbildbar.

Mir ist es im Prinzip auch egal, ob den 174A einer kauft, oder nicht.
Ich könnte ihn halt entbehren...

Autor: Jochen Dietrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel R. auch wenn ich nicht der frage steller ich hätte interesse
an dem oszi, schreib mal ne e-mail an Jochze01@yahoo.de klären wir
alles weitere.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yahoo.de fliegt bei mir immer durch SPAM-Filter. Hast Du noch ne andere
Adresse?

meine:
LHR-electronics<at>gmx.de

Autor: Tim Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin im Moment auch auf der Suche nach einem einfachen 2 Kanal Oszi.
Aber Ebay habe ich erst einmal aufgegeben, weil die Preise doch auch
bei älteren Geräten momentan relativ hoch liegen. Aber auf
Sperrmuell.de (Quoka.de) werde ich mal nachsehen. Da habe ich ja noch
garnicht geguckt.

Falls noch jemand ein günstiges Oszi zum verkauf hat, kann er sich
gerne bei mir melden:
tim0m1a < at > gmx.de

MfG
Tim

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.