mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software bpi-r2 mit Nvidia via pcie+Riser-Karte


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: LGT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

an anderer Stelle im selben Forum habe ich gelesen,
daß bereits jemandem das "Kunststück" geglückt ist,
einen bpi-r2 mit Nvidia via pcie+Riser-Karte ans Laufen zu bringen.

Nur WIIEE?

Meine bisheringen Versuche:
- Image von Frank Wunderlich mit 4.14er Kernel auf Ubuntu xenial mit 
Upgrade auf bionic und Ubuntu-Download Nvidia-legacy-390xx-dkms
Die Kernel-Sourcen fehlten zunächst. Habe diese mir von Github geholt 
und an geeigneter Stelle abgespeichert.
Dann fehlten autoconf.h auto.conf. Habe mir diese von der offiziellen 
Github-Seite auch noch organisiert. Half nicht.

Mit dkms auf amd64 für armhf die Module zu bauen, ging auch nicht. Da 
rutsche immer ein ARCH=amd64 rein.

Weiß jemand Rat?

Vielen Dank.

LGT

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.