mikrocontroller.net

Forum: Markt Platinen entwickeln und vermarkten?


Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie funktioniert das eigentlich? Es gibt ja mehrere kleinere Shops wie
auch der auf dieser seite oder andere die PCB Bausätze anbieten. Nehmen
wir an ich hätte jetzt eine zündende Idee und möchte sie vermarkten wie
mach ich sowas? Ich hab ein Eagle design gemacht jetzt geb ich das an
einen platinenservice und der macht mir einen prototyp aber das kostet
ja meistens 50€ für eine platine, oder? Wie ist es dann möglich dass
viele bausätze nur 15€ kosten oder weniger. Wäre nett wenn mir mal
jemand das vorgehen erklärt :).

Autor: Norbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Stichwort lautet Masse! Wenn nur die Stückzahl stimmt, sinkt der
Preis sehr stark.

Dazu stellt der Shop hier die Platinen auch nicht selber her, sondern
kauft sie auch nur ein.

Autor: Juraj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert hat Recht, man kann seine Aussage nur ergänzen, Masse +
Ausland.

Die nächste Frage Wäre, wie gross ist die Platine, wieviele Lagen,
Lötstopp oder nich, Bestückungsdruck oder nich, durchkontaktiert oder
nicht usw ...

Ich kann bei der kleinen Investition die Platinen schon ab etwa 2,00
Euro/Stück beschaffen. Mehr per Email ...

Juraj

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Juraj,

was heisst kleine Inveatition??

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

>Norbert hat Recht, man kann seine Aussage nur ergänzen, Masse +
>Ausland.

Naja die Masse macht es, aber mit dem Ausland halte ich fuer ein
Gerücht. Meistens muss man dann auch mit der schlechten Qualitaet
leben.

Gruß,

Dirk

Autor: Jens D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falsch Dirk..


Wenn es um stückzahlen <1k geht kann das schon lohnen ok Billex nicht
gerade, aber andere Fima zB.

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eher >1k. Bei Mengen zwischen 50 und 250 Stück gibt es sehr viele
inländische Anbieter, die gute Qualität zu günstigen Preisen liefern.
Auch ist hier im Streitfall eine Regelung wesentlich einfacher.
Irgendwo  im Ostblock oder Asien Anwälte und Gerichte beschäftigen ist
nicht ganz unproblematisch.

Autor: Unwissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lasse nun meine PCB's nach einer Suchodysse immer bei mvpcb.de
machen.
VG der Unwissende

Autor: Jens D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ooops mmerten meinte ich auch also mehr als 1k :D

Autor: Fabian Scheler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittlerweile sollte man dieses EAR-Zeug auch nicht außer Acht lassen,
oder???

Ciao, Fabian

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Privat egal, Gewerblich kommt es auch auf den Einsatz an..
Aber im Grunde hast Recht, die Asiaten werden eh nachziehen, sonnst
könnten die ja nichts mehr nach Europa exportieren

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.