mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 74LS47 an AVR?


Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi ich bins mal wieder g

also ich habe einen 74LS47 mit meinem AVR verbunden (A,B,C,D direkt an 
PB0-PB3) aber ganz komischerweiße hängt sich mein AVR auf wenn ich 
irgendeinen wert an portb ausgebe. könnt ihr mir sagen wieso?

MFG Marcel

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe leider keine Glaskugel zur Hand
Welcher AVR, Code, Schaltung ???

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT90S4433 und der 74LS47 ist ein BCD/7seg
also ich hab den 74LS47 mit Vcc und Gnd verbunden und die leitungen a-f 
mit der 7segment anzeige verbunden
A,B,C,D gehen direkt an PB0-PB3 vom AVR

ich glaub ich hab das mit der verbindung zwischen dem IC und dem AVR 
falsch gemacht. soll ich da vielleicht noch nen 1k Widerstand dazwischen 
schalten?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eigentlich ist es ja egal, welchen Wert du an den 74 abgibst, den 
AVR sollte das nicht stören. Sind alle Pins als Ausgang deklariert?

Alle verbindungen auf richtigen sitzt geprüft, alles richtig angelötet 
(Wackelkontakte können kurzzeitig hohe Ströme verursachen). 
Stromversorgung okay?
Ansonsten könnte der 74 defekt sein? Hat der schon mal funktioniert?

Poste mal deinen Code, obwohl ich nicht denke, daß der Code direkt was 
damit zu tun hat. Vielleicht löst du durch irgendwelche register 
irgendwo im AVR ungewollt einen Reset aus.

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also an den Verbindungen zum AVR liegt's nicht, die sind ok und 1k 
Widerstände sind nicht erforderlich.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

7-Segment-Anzeige ohne Vorwiderstände -> Spannung bricht zusammen?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entkopplungskondensatoren (100nF) an beiden ICs?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias hat recht.

Du must Vorwiderstände zwischen 74LS47 und die LEDs schalten, z.B. 180R.

LEDs haben eine Kennlinie wie Z-Dioden, d.h. sie müssen immer mit 
Vorwiderstand zur Strombegrenzung betrieben werden.

Eine Ausnahme bilden spezielle Stromquellen-Treiber, wie z.B. der 
MAX7219.

Einige CMOS-Treiber-IC haben auch einen sehr hohen Innenwiderstand, den 
man zur Strombegrenzung mißbrauchen darf. Nachteil, der Strom und damit 
die Helligkeit ist dann sehr stark Temperatur-, Spannungs- und 
Exemplarabhängig.


Peter

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also zwischen dem 74 und der 7seg anzeige sind 7 vorwiderstände. einen 
100nF Kondensator habe ich auch bei beiden ics.

Mir ist da was aufgefallen:
Ich gebe einen wert z.b. 0011 an PB0-PB3 und auf der 7seg anzeige 
erscheint 3 wenn ich jetzt aber etwas anderes an PORTB ausgebe, dann 
erst hängt sich der AVR auf :/ komisch

also erst beim zweiten oder dritten "wechseln" des inhaltes von PORTB

Marcel

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Softwarefehler?

Matthias

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt verdächtig nach Stack-Problemen.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Kannst du irgendwie testen ob dein AVR ohne Ls47 geht?
Dann kannst du trennen wo es herkommt.

Gruss Uwe

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi nochmal,

also ohne den 74LS47 funzt der AVR einwandfrei, nur wenn ich den IC ran 
hänge hängt er sich auf

könnte es irgendwie sein das meine stromversorgung net richtig funzt und 
sich der AVR aufhängt weil die Spannung zuweit fällt?

Marcel

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
7805 ohne Kühlkörper könnte je nach Eingangsspannung knapp werden. Der 
74LS47 ist im Gegensatz zum AVR in richtiger "Heizofen" mit einer 
Stromaufnahme von typ. 64 mA ohne Last.

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also es liegt an der stromversorgung

das problem ist: ich weiß nich wo der fehler in meiner stromversorgung 
ist...die eingangsspannung beim 7805 ist so bei 12V, ich hab nen extrem 
fetten kühler rangeschraubt und hinten und vorne nen 100nF-Kondensator 
rangehängt

wieso fällt dann die ausgangsspannung vom 7805 so weit ab? (teilweiße 
auf 3V oder so)

Marcel

Autor: mikki merten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn beim 7805 die Kurzschlußstrombegrenzung einsetzt sinkt die 
Ausgangsspannung kontinuierlich.

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzschlußstrombegrenzung? und wann setzt die ein?

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Also der LS47 klaut den Strom,hmmm Das klingt nach 
Kurzschluss,Fehlbelegung,def.LS47 oder zu schwaches Netzteil.
Moment mal du schreibst "hinten und vorne 100n drann". Ich hoffe auch 
einen Ladeelko am Eingang!
Ansonsten LS47 lose mit Anzeige betreiben und die Eingänge A,B,C,D 
einzel ansteuern. Dabei auf den Strom achten. Eventuell 7-Segm.falsch 
angeschlossen?
Wenn das alles bestens gehen sollte kann es nur am Netzteil
scheitern. (Ev.10uF an den Ausgang des 7805)
MFG Uwe

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich bin mir jetzt ziemlich sicher das es am netzteil liegt. Ich hab 
jetzt mal einen 100uF Elko an den Ausgang des 7805 gehängt und jetzt 
bekomm ich ca. 4,7V raus (bei ca. 70mA die fließen)

wo bekomm ich denn ein gescheites netzteil her?

MFG Marcel

Autor: RTX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Try a 74LS247 BCD to 7-segment driver ?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht so aus, als ob Du den Ladeelko vergessen hast.
Richtwert sind so 1000µF (bis 1A), größer schadet nicht.

Und auf die Spannungsfestigkeit achen !
Richtwert ist mindestens: Spannung ohne Last * 1,5


Peter

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@RTX: soeinen hab ich grad net :/
@Peter: soll ich einen 1000µF Elko vor den 7805 hängen?

Marcel

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marcel,

ja, der gehört vor den Regler.
Und hinter dem Regler sollten auch mindestens 10µF sein, sonst könnte 
der manchmal schwingen.


Peter

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke :) so werd ichs machen

Marcel

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der 7805 an Gleichspannung hängt sind 1000µF völlig übertrieben.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich lese nur was von 12V, keine Aussage über Gleichsp. bzw.
Spannung unter Last.Steckernetzteil? Die brechen sehr zusammen. Ue unter 
Last sollte nicht unter 8V sein oder LoDrop-Regler benutzen (Ue_min 6V).

MFG Uwe

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas,

wie schon gesagt, da scheint gar kein Ladeelko drin zu sein nur der 
Trafo mit Graetzbrücke.

1000µF sind heutzutage auch weder besonders groß, noch teuer, daher 
lieber auf Nummer sicher.

HiFi-Freaks würden ja nicht unter 100mF=100000µF nehmen :-)


Peter

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

also nochmal: ich habe einen Gleichstromtrafo den ich auf 9V eingestellt 
habe.

Ich habe jetzt vor meinen 7805 einen 1000uF-Elko gehängt und an den 
ausgang einen 100uF-Elko. Daraufhin bekomme ich am Ausgang genau 5,01V. 
Jetzt habe ich mich schon gefreut und dachte es würde jetzt richtig 
funzen. Als ich mich dann aber am Kühler des 7805 verbrannt habe wusste 
ich das es nicht so ist.

Ganz komischerweiße steigt die Eingangsspannung des 7805 auf 18V(aber 
nur wenn der elko dran is)... Wie kommt das zu stande?

Marcel

Autor: geloescht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors geloescht.

Autor: Marcel Block (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi nochmal,

meine schaltung funktioniert ja... aber ich will eine korrekt 
funktionierende stromversorgung. OK mein trafo is schrott.

Könnt ihr mir jetzt mal ganz konkret sagen woher ich für zukünftige 
bastelleien saft herbekommen soll?

also ich kauf mir jetzt bei reichelt nen trafo (230V/9V mit 1A oder so) 
dann setz ich dahinter nen gleichrichter, dann nen Ladekondensator, dann 
meinen 7805 und dahinter einen weiteren kondensator.... hab ich dann ne 
gescheite versorgung?

Autor: geloescht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch des Autors geloescht.

Autor: Julien (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich will mich hier auch mal zu wort melden.

Ich habe ein Schaltplan einer stabilen Stromversorgung angehängt.

Ich hoffe es hilft dir weiter Marcel


Julien

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.