mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche Lötstation Ersa oder Weller


Autor: Martina P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich befinde mich auf der Suche nach meiner ersten eigenen Lötstation
Strahl.

Ich möchte mit der Station schon einiges machen können. Dabei beziehen
sich die Aufgaben aber auf die Platinenlöterei (bedrahtet, SMD,
teilweise große Masseflächen). Kupferrohre oder dergleichen werden
meinem Lötkolben nicht in den Weg kommen.

Wer mir eine passende Station günstig anbieten kann, soll sich bitte
hier melden.

Ich bedanke mich, Martina

Autor: Golimar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was verstehst du unter günstig? Bei Reichelt gibts z. B. die Ersa Analog
60 für knapp über 100 Euro. Dies ist günstig für diese gute Station. Von
gebrauchten Stationen rate ich ab.

Autor: Reinhold Bill (ebill)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde zu einer Weller Lötstation raten, die bekommt man günstig (je
nach Modell) bei eBay. Da kämen in Frage: WECP-20, WS 50/51 und WS
80/81. WECP-20 bekommt man ab 40,-€, die neueren WS 50/51 sind etwas
bzw. deutlich teurer (60,- bis über 100,-€). Eine neue WS 81 habe ich
schon selbst für 115,-€ Sofortkauf erworben. Das 80W Versorgungsteil
von WS 80/81 hat den Vorteil, daß alle 25/50/80W Geräte von Weller
angeschlossen werden können, also auch Entlötkolben, spezielle
SMD-Lötkolben, SMD-Lötpinzetten usw., es gibt auch Heizplatten und
so'n Kram.

Lötspitzen, Schwämme, Lötkolbenständer und diverse Ersatzteile kann man
ebenfalls günstig bei eBay erwerben.

Es gibt keinen Grund, von einer gebrauchten Weller Lötstation
abzuraten, bei eBay werden aber auch relativ oft neue Lötstationen
angeboten (meist deutlich unter Neupreis).


eBill

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir jetzt eine ERSA RDS-80 gekauft (eBay ca. 100€), aber die
ersten Lötungen bestätigten mir, daß ich besser für 122€ eine Weller
TCP-S gekauft hätte, die wir hier schon einsetzen. Nun ja, es ist nur
für gelegentliches Löten im Meßraum gedacht.

Die Wellers haben wesentlich mehr Hitze parat, um mal eine Massefläche
zu löten...

Das Mäusekino ist ja ganz nett, aber Power rulez !

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Wellers haben wesentlich mehr Hitze parat, um mal eine
Massefläche
zu löten..."

Das ist interessant, ich habe genau die gegenteilige Erfahrung gemacht.
Wollte mal Stützelkos auf einem Mainboard auslöten. Hab minutenlang die
Weller (80W) drangehalten, ohne Erfolg. Habs dann mit der Ersa Analog
60 bei 400° probiert, ging einwandfrei.

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht haben die Unterschiede auch etwas mit der verwendeten
Lötspitze zu tun? Mit meiner uralten 50W WCP Magnastat Station kann ich
größere Flächen auch nur vernünfig löten wenn eine entsprechend große
Spitze montiert ist... dafür kann man die schließlich wechseln :)

Zum Thema ebay: Ich habe vor etwa einem Jahr eine regelbare Weller WS80
mit einigen Erstatzspitzen und Schwämmen für 50€ gekauft und es bis
jetzt nicht für eine Sekunde bereut.
Qualitativ habe ich mit Weller bisher nur allerbeste Erfahrungen
gemacht, es gibt jahrzehntelang Ersatzteile und teuer sind sie
gebraucht auch nicht.

Grüße,
Marco

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich häng mich jetzt mal interessehalber dazu, meine Frage ist evtl.
bisschen offtopic, aber nah dran.
In der Firma setzen wir Weller ein. Die Lötspitzen dazu sind z.T. schon
nach einem Tag verzundert, obwohl die Stationen ja nach n paar Minuten
die Temperatur runterfahren. Das komische ist folgendes:

Ich hab an meinem Arbeitsplatz ebenfalls ne Weller, verwende die
gleichen Spitzen, aber meine verzundern nicht... Ich hab meine jetzt
schon Wochen drin, aber kein Problem damit, und meine Station fährt
nicht mal die Temperatur runter! Aber wenn ich mal an einem anderen
Platz löten muss, gehen die Dinger ratzfatz den Bach runter.

Weiss jemand woran das liegt? Schlechte Lötspitzen? Stellt die
passenden Spitzen nur Weller her, oder gibts auch "Derivate"?
Oder ist es evtl. sogar das Lötzinn?

Ralf

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab bisher nur eine Weller Spitze in den Müll getan. Das war
die mit der ich mal versucht habe Plastik zu verschweissen :)

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

@Ralf

ich habe in der firma auch das problem mit der wsd81. jedoch erst seit
wir ein anderes bleifrei lot haben. ich denke mal es hängt damit
zusammen. die spitzen reinigt man dann am besten wider mit tippy.

gruss florian

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen, habe im Geschäft die Weller WMD1A und 1D (sauteuer!). Das
mit dem Verzundern stelle ich so nach ca. 4 Wochen fest (ca. 8 Stunden
dauerbetrieb arbeitstäglich). Verwenden allerdings noch bleihaltiges
Lot. Auch verzundert komischerweise nur die Entlöt-Saugspitze. Also
wird's wohl nicht am Zinn liegen, sondern evtl. am Lack oder anderen
Materialien die beim Löten verdampft werden. Die Weller ist übrigen
weltklasse! Bis auf die Firmware des Heißluftpencils, die schmiert als
mal ab.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal wieder etwas gelötet...
Gestern habe ich einfach mal ein Thermometer an die Spitze vom Ersa
RDS80 gehalten. Er zeigt 360 Grad an und man mißt ca. 310-320 Grad an
der Spitze.

Dann wollte ich mal einen großes Klecks Lötzinn erhitzen. Die Spitze
wird so kalt, daß der Kolben am Zinn festklebt, die Power-Anzeige
schlägt nicht aus. Man wartet, bis das alles so warm ist, daß es wieder
schmilzt.

Ich habe jetzt erst mal 400° eingestellt...

Ich denke, da ist die alte TCP-Technik von Weller Meilen weiter. Schon
zu Studienzeiten wurden mir die Kolben empfohlen und ich habe mir auch
so einen geholt (50W!). Erst wenn man dann mal eine LS50 in die Finger
bekommt, weiß man, was man an Weller hat - gut die LS50 kostet ja auch
nicht die Welt.

Aber das TCP-Prinzip, daß die Temperatur der "massiven" Spitze direkt
magnetisch den Schalter betätigt und die Heizung zu 100% einschaltet -
unschlagbar (aber auch etwas Verschleiß und kein Standby....).
Dabei ist der Standby von ERSA ja auch nur ein Witz (manuell mit Taste
drücken).

Autor: Horst-Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martina Poppe? Bei manchen Leuten wird der berufliche Werdegang durch
das Schicksal vorbestimmt ...

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Charme der Weller TCPs ist auch, dass Leute mit wenig Geld aber Sinn
für Mechanik sich den nackten Kolben kaufen und den Rest der Station
selber bauen können. So geschehen vor fast 3 Jahrzehnten mit
vorhandenem Trafo 28V 30W.

Autor: Black Friday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ralf:
Das Problem mit teilweise extrem schnell verzundernden Lötspitzen
hatten wir auch mal in der Firma. Bis ich dann mal gesehen habe, wie
manche Leute damit umgehen:
Temperatur auf Maximum (viel hilft viel) und dann vor dem zurückstecken
in den Halter gut auf dem klitschnassen Schwamm abwischen. Und dann am
besten so über die Mittagspause stehen lassen. Das macht keine Spitze
lange mit.
Zum Glück kann man bei den Weller Stationen per Schloß die Temperatur
fest einstellen. Dazu dann noch eine Erklärung, warum es sinnvoll ist,
die Spitzen vor dem zurückstellen in den Halter nicht abzustreifen.
Seit dem halten die Spitzen etliche Monate.

Autor: Michael Rubitschka (rubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Bitte warum den Kolben nach dem Löten nicht abstreifen.
Wieso hilft das der Spitze und lässt sie länger leben?

LG
Michael dem die Spitzen leider häufig wegsterben

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Spitze und lässt sie länger leben?
weil sie dann mit Lötzinn beschichtet ist und nicht oxidiert.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muss es eigentlich ein nasser Schwamm sein? Ich habe mit trockener 
Baumwolle (z.B. altes Küchenhandtuch) auch ganz gute Erfahrung gemacht. 
Und habe kein Problem mit der Lebensdauer von Spitzen (Weller TCP).

Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm irgendwie haben die Preise seit letztem Jahr wohl enorm angezogen,
Weller WECP-20: 70 - 100 EUR bei ebay, teilweise übelst verkeimt (sieht
jedenfalls auf den Bildern so aus) bzw. Bilder unscharf, nix zu erkennen
und keine vernünftige Zustandsbeschreibung (Funktion 100% - OK)...
Weller WS 81  140 EUR + Versand, OK, die wurde als neu angegeben aber
natürlich ohne Garantie. Ich glaube ich hol mir die WS81 bei Reichelt
für 199, da weiß ich was ich bekomme und habe Garantie auf das Teil.
Günstiger als bei Reichelt dürfte die kaum zu bekommen sein -oder?

Autor: Michael Rubitschka (rubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also ich habe für meine neue Weller WD1000M bei Ebay den halben Preis 
bezahlt.
Allerdings sobald der sein Angebot unter Sofort kaufen reingestellt hat 
war die weg. Wenn ich den Händler nicht angeschrieben hätte und die 
direkt bei ihm gekauft hätte wäre fast keine Chance gewesen die zu dem 
Preis zu bekommen.

Die gebrauchten Weller sind aberwitzig teuer bei Ebay.
Und eine neue ohne Garantie sollte auch nicht mehr als die Hälfte 
kosten.

LG
Michael

Autor: Klaus-Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ich empfehle den Kauf einer Weller-Station. Sollte nämlich bei 
einer ERSA-Station die Frage nach Ersatzteilen aufkommen, kann es teuer 
werden.
Beispiel: Allein für einen Ersatzlötkolben für eine ältere Lötstation 
(analog), Ersatzlötkolben Typ Ersa CT80/821, will man runde 80 EURO (!) 
haben. Nein danke.
Ich habe mit einer Weller - Lötstation gute Erfahrungen.

Gruß/KDK

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ersatzlötkolben Typ Ersa CT80/821, will man runde 80 EURO (!)

Ein Weller LR21 ist mindestens genauso teuer.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bevor du dir bei reichelt eine lötstation kaufst schau mal bei 
(rufenach24.de)rein da gibts die ws81 für 179€. ist zwar nicht viel 
billiger aber 20€ ist schon etwas.

gruß Jue

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 179,- EUR sind aber Netto.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.