mikrocontroller.net

Forum: Markt ist 1000 Euros für "Texktronix TDS 684A" gut?


Autor: mc.emi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich suche schon länger nach einem oszilloskop. nun hätte ich ein angebot
gefunden: Texktronix TDS 684A für ca. 1000 Euros.
kurze infos zum gerät unter:
http://www.metrictest.com/product_info.jsp?mfgmdl=...

könnt ihr mir den empfehlen? immerhin ist er aus dem jahre 1995 und hat
noch keine tools wie FFT und so. ist die bedienung flüssig?

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KOmmt immer drauf an für was du es brauchst. ISt sicher ein gutes
Messgerät. Wenn Tastköpfew dabei sind ein sehr guter Preis...

Thomas

Autor: mc.emi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für deine meinung. hast du es persönlich? ist die bedienung
flüssig, oder muss man nach einem tastendruck lange warten... naja, für
die hohen frequenzen brauch ich's eigentlich gar nicht. ich brauch's
hauptsächlich für uC-anwendungen um signale anzugucken und ein paar
analoge dinge, aber eben ein oszi mit 2 kanälen und 60MHz würde es
längst tun - persönlich wichtig: farbdisplay ;)

was ist eigentlich von den günstigen Agillent-oszis zu halten wie
http://www.metrictest.com/catalog/brands/agilent/hp_3000.jsp

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wäre ein super preis für das teil 1k€, normalerweise würde ich von weit
über 2..3k€ ohne probes ausgehen --

das Ding hat ja einen Frequenzbereich von 1GHz, 5GSamples und eine
Aufzeichnungslänge von 15kPunkte -- super Teil; vielleicht für deine
µC-Schaltungen ein bischen überdimensioniert. Ist ein Profigerät!

Bedienung flüssig!? lustige frage..

bitte halt uns auf dem laufenden...wäre interessant zu erfahren ob
du's wirklich für 1k€ kriegst...


gruss herbert

Autor: mc.emi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Bedienung flüssig!? lustige frage..
ich dachte nur, weil das gerät vor 11 jahren auf den markt kam, könnte
es sein, dass es so ist ...ich bin am abklären, ob die probes inklusive
sind. ansonsten mache ich mal daran, das geld irgendwie aufzutreiben.

Autor: Black Fist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Herbert
....und was hast Du davon, wenn er den Oszi für 1000 Euro kriegt?

So ein aufwändiges Gerät muß man für solche Zwecke nicht haben.
Das ist, wie mit dem Panzer zum Brötchenholen fahren.

Black Fist

Autor: jmoney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja wenn es wirklich 2-3kEuro wert ist, kann er es immer noch
verkaufen^^

Autor: mc.emi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> @Herbert
>> ....und was hast Du davon, wenn er den Oszi für 1000
>> Euro kriegt?

>> naja wenn es wirklich 2-3kEuro wert ist, kann er es
>> immer noch verkaufen^

genau, und zwar an Herbert ;) ...übrignes ist's originalware inkl. 1
jahr garantie ^^ na, wenn das kein schnäppchen ist. ich hoffe nur, dass
alles klappt.

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ mc.emi,

mir persönlich gefällt Tek besser als Agilent bei den Scopes. Ist aber
sicherlich Geschmackssache. Schlecht dürfte das aber auch nicht sein.

Thomas

Autor: mc.emi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe das geschäft abgeschlagen, weil ich bemerkte, dass es ein CRT
hat (obwohl farbe) - ich kann CRTs nicht haben! klar, hätte ich den
kaufen können und teurer weiter, aber das wäre dem verkäufer gegenüber
nicht fair gewesen. ...nun bin ich weiterhin auf der suche nach einem
oszi. hat zufälligerweise jemand einen günstigen? 60MHz, 2ch, farb-LCD

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier im Forum war mal ein Beitrag über die demnächst erhältlichen Wittig
Oszis, die 50% weniger als die Tek's kosten sollen.
Find den Beitag nicht mehr, hab aber noch mal die Ankündigung in den
Anhang gemacht.

Autor: mc.emi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wow, das ist ja mal was... da werde ich mich gleich dranhängen. grosses
dankeschön für das pdf und die infos! :)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo emi,
kannst du mir mal bitte den Kontakt zum verküfer mailen?
Danke schonmal. Adresse siehe oben.
Gruß
Peter

Autor: mc.emi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
er hatte zwei geräte (soviel ich weiss) und beide wollte er privat weg
geben an bereits bestimmte kunden, ich kam ein bisschen dazwischen und
er hätte eines mir gegeben. da ich aber jetzt absagte, ist dieses auch
schon weg... sorry.

Autor: Manuel A. (geebee711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jörg S.
Das Wittig Scope sieht aber sehr ähnlich wie die von Agilent aus.
(Bedienelemente haben die gleiche Form.) Produzieren die zusammen?

Autor: Harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel:

das ist wohl wie inzwischen bei vielen Produkten so, daß die alle von
einer oder zwei Fabriken in China hergestellt werden.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn Wittig "Made in Germany" sagt, würde ich das schon glauben.
Ich denke eher das die die selben Zulieferer für die Bedienknöpfe
haben.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wird das ja auch ein Zufall sein, dass Wittig neben Agilent,
Philips in Böblingen sitzt. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Marcus

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch ein Agilent für den Preis nehmen, so isses ja nun nicht
:)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.