mikrocontroller.net

Forum: Platinen Kupfergröße bei Pad in Kicad beidseitig verschieden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hardy F. (hflor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie ist es in Kicad möglich ein Pad mit Bohrung die Kupferfläche auf 
beiden Seiten in unterschiedlicher Größe zu erzeugen?


meine Idee war eine Kupferseite auszuschalten und ein SMD-Pad auf diese 
zu legen. Geht es besser?

Hardy

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Lagenverwaltung die nicht zu verändernde Lage ausschalten, dann 
mit der Maus auf das Pad und mit "e" die Eigenschaften editieren.
In diesem Fall "Größe X".

von Hardy F. (hflor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo pegel,

ich kann das leider nicht nachvollziehen. Wenn ich die Größe ändere, ist 
sie immer auf beiden Seiten geändert.

Hardy

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es noch eine Auswahl "Kupferlage".
Da kannst Du eine auswählen. Steht sicher "alle" drin.

von Hardy F. (hflor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pegel,

an der Stelle steht "alle", aber ich möchte ja auch den Ring auf beiden 
Seiten haben, nur halt unterschiedlich groß. Auf der Bestückungsseite 
muß noch eine Leiterbahn zwischen 2 Anschlüssen durch.


Hardy

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau.
Die Lage wählen, gewünschte Werte eintragen und OK drücken.

Die anderen zu ändernden Lagen darunter auch wählen.

Ich habe es eben noch mal versucht, ist nicht sofort ganz einfach, aber 
machbar.

In der 3D Ansicht passt es dann auch.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Ärger!
Jetzt habe ich eine neue Platine gemacht und bekomme es auch nicht mehr 
hin.
Eine Seite verschwindet.
Muss an der Reihenfolge der Lagenauswahl und Eingabe der Werte liegen.

Ich wünschte, ich hätte vorhin ein Bildschirm Foto gemacht.

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gebe es auf.

Es war so, das auf F.Cu(rot) Leiterbahnbreite und Pad Größe gleich 
waren.

Auf B.Cu(grün) Seite hatte ich das Pad vergrößert.
Da war keine Leiterbahn dran.

von Hardy F. (hflor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo pegel,

ich habe nun das Pad an einer Seite ausgeschaltet und dorthin dann ein 
(kleineres) SMD-Pad zusätzlich gesetzt. Der Aufwand nicht nicht all zu 
groß, allerdings habe ich jetzt im Schaltplan dafür ein Testpoint 
eingesetzt ...

Hardy

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt kommt mir ein schlimmer Verdacht.
War das vielleicht gar nicht das Pad an der Leiterbahn, sondern die 
abgerundete Leiterbahn die wie ein Pad aussah?

Ich denke, ich nehme besser alles zurück.

Tut mir Leid, Hoffnung verbreitet zu haben. :(

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist das Problem ja doch noch gelöst.

von pegel (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat mir doch noch keine Ruhe gelassen.
Wenn Du möchtest, probier mal die Datei im Anhang.

Beitrag #6063361 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.