mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code ZufallsLauflicht ,AT90S2313,BasCom


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo mc-freunde.
habe mein erstes programm geschrieben,denke das das mit der
programmiererei in bascom ganz gut läuft,für den anfang.
bin damit voll zufrieden und macht spass wenn´s funzt.
aber bis man alles kapiert hat ist noch ein weiter weg.

zum progamm selbst:
ich wollt eigentlich ein lauflicht das nicht ständig die
selbe abfolge hat,wird ja nach 5 minuten langweilig.
denke das dies die beste lösung ist(für mich),aber unter euch
gibt es bestimmt welche die das noch besser hinbekommen.
allso,ran ans bord und kreativ sein.ist der beste weg um
sich mit der mc-welt zu befassen.
mein nächster schritt ist eigentlich ein weicher übergang von led
zu led. dies wird aber bestimmt schwieriger,was solls da heist es
sich hinhocken und lernen.

viel spass damit

mike

'************************************************************
'Name                : Zufalls-Lauflicht.bas
'Version             : V 1.00
'Compiler            : BasCom AVR 1.11.8.1
'Hardware            : LED's bzw ULN2803 an PB0 bis PB7
'Chip type           : AT90S2313
'************************************************************

$regfile = "2313def.dat"
$crystal = 4000000

Ddrb = &B11111111                                           ' PORTB
ALS AUSGANG 0-7

Dim I As Integer                                            'WERT
ZUWEISUNG
Dim A As Byte
Dim B As Byte

Do                                                          ' START
DER SCHLEIFE
A = Rnd(32)                                                 '
ZUFALLSZAHL ERZEUGEN VON 1-256
For I = 1 To 50                                             '50 TAKTE
LAUFLICHT
Portb = A
Rotate A , Left                                             ' AUSGABE
AUF PORT B = 1-8
Waitms 200
Next I
Loop                                                        ' SPRINGE
AN DEN ANFANG DER SCHLEIFE

'BILDE EINEN KREIS MIT 4 MAL 8 LED´S , WENN DU DIE 2 MILLIAMPERE
LED´S
'NIMMST IST DAS DAZWISCHEN SCHALTEN VON TREIBERN NICHT NOTWENIG
'DER IC KANN BIS 20 MILLIAMPERE SCHALTEN
'EXPERIMENTIERE MIT DEN WERTEN IN DER SCHLEIFE UND SCHAUE SELBS

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss gestehen das mit dem kopieren des programms
in das forum ist ja garnicht so einfach,ich werde
das programm mal ohne komentare einstell,hoffe das
es jetzt übersichtlicher ist.

$regfile = "2313def.dat"
$crystal = 4000000

Ddrb = &B11111111

Dim I As Integer
Dim A As Byte
Dim B As Byte

Do
A = Rnd(32)
For I = 1 To 50
Portb = A
Rotate A , Left
Waitms 200
Next I
Loop

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönes Spielzeug. Sieht gut aus.
MfG Paul

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die blumen :-)
habe mit der bascom programmierei erst angefangen und
möchte mit dem programm eigentlich nur die befehle kennenlernen.
das mit einfachen befehlen und mitteln solche effekte erziehlt werden
können ist schon erstaunlich.

wenn aber verbesserungen möglich sind bitte einbringen

mfg mike

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verbesserungen sind immer so eine Sache. Jeder Programmierer stellt sich
einen Algorithmus auf dem Papier zusammen, der die Aufgabe erfüllen
soll. Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten, mit verschiedenen
Befehlen das Gleiche zu erreichen. Wenn 10 Programmierer die gleiche
Aufgabe erhalten, werden 10 verschiedene Programme herauskommen, die
alle das gleiche tun.
Dann setzen Diskussionen ein wie: "Warum hast Du das nicht so
gemacht? Ich hätte aber... , Das geht aber einfacher.... u.s.w.

Am Besten ist es, wenn man seinen eigenen Stil findet. Wenn man dann
einen Fehler hat, der "Physikalisch eigentlich gar nicht möglich"
ist,
kann man immer nochmal das Stück Programm posten, das verrückt spielt.

100 Augen sehen manchmal mehr als 2.

In diesem Sinne: Immer eine funktionierende ISP-Schnittstelle! :-))

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.