mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home S0-Ausgang an Wärmemengenzähler nachrüsten?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus R. (klausmeisterr)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat her zufällig schon mal jemand einen S0 / Impulsausgang an einem 
Wärmemengenzähler nachgerüstet?

Es geht mir um eine private Bastelei, müssen keine geeichten Zähler 
sein.

Momentan sind Kundis-Zähler mit abgelaufener Eichung verbaut, anbei ein 
Foto der Platine

Unten rechts kommt jetzt wohl eine Erweiterung hin, in der vermutlich 
nicht mal all zu viel drin ist?

Ich wäre aber auch bereit, einen anderen Typ zu kaufen, falls jemand 
hiermit Umbau-Erfahrungen hat

Ich weiss es gibt fertige Zähler mit S0, ich will aber keine huinderte € 
ausgeben, was gebrauchtes / abgelaufene Eichung würde reichen

Viele Grüße

Klaus

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den QUNDIS sind mir keine Module zu umrüsten bekannt. Gleiches gilt 
Kamstrup Multical. Da kauft man normal einen Zähler passend.

Bei den Siemens UH50 oder Diehl Sharky kann man die Kommunikationsmodule 
tauschen.

BTW: Tu dir den Gefallen, lass das mit den Impulsen. Die gehen verloren, 
man verzählt sich. M-Bus (oder ModBus) ist haushoch überlegen.
Wenn du Wirkungsgrade optimieren willst brauchst du eh Volumenstrom und 
Temperaturdifferenz, Energie alleine reicht dann nicht.

Wärmemengenzähler sind auf das Medium (Wasser, Glykol, Sole) zu 
parametrisieren. Bei gebrauchten ist dann die Frage: Für was sind die 
parametrisiert? Wie kann man die umparametrisieren?
Qundis bietet z.B. den Q-heat 5 für 8 verschiedene Solargemische ab Werk 
parametrisiert an.

Bei Einbau ist der Druckverlust über den Zähler zu kompensieren.

: Bearbeitet durch User
von Heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

vielen Dank für die Antwort
Ob S0 oder auch M-Bus, mir wäre beides recht
M-Bus soll aber wohl teilweise sehr schwer in Betrieb zu nehmen sein?
Hatte auch schon an optischen M-Bus gedacht, aber will nicht Wochen 
damit verbringen bis es tut

Mit "gebraucht" meine ich z.B. so was wie im EBAY-Link unten
Das sind vermutlich Geräte bei denen die Eichung abgelaufen ist, zu 99,9 
% waren die vermutlich in Heizanlagen eingesetzt, also für Wasser 
ausgelegt

Gebrauchte möchte ich deshalb, da ich mehrere davon benötige, wie gesagt 
nur als Hobby

Die momentan verbauten sind Qundis, hierfür gibt es wohl auch Adapter:
http://www.qundis.de/wp-content/uploads/2015/05/DST1-QMOD-GB0_MHM5_150206.pdf

Lustigerweise kommunizieren diese Adapter mit dem Zähler über die beiden 
IR-Dioden, nicht wie erst vermutet direkt elektronisch

Mit M-Bus oder gar S0 ist das Angebot an gebrauchten sehr dürftig

Interesant ist auch der 2. EBAY-Link, dort ist ein S0-Adapter zu sehen, 
scheint als wären auf der Platine nur 2 Transistoren?

Am liebsten wäre mir zugegeben, jemand weiss wie / wo man bei Typ XYZ 2 
Leitungen, evtl. paar Kleinteile anlötet und gut ist

Viele Grüße

Klaus






Ebay-Artikel Nr. 201915730533

Ebay-Artikel Nr. 123659316572

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die alten Qundis haben die irda Schnittstelle, nimm die und einen 
Lesekopf. Das ist dukumentiert und Leseköpfe sind billig. Du brauchst 
noch einen Lese-/Schreibkopf zur Konfiguration.

Wärmemengenzähler ohne solide Fernablese fliegen über die nächsten Jahre 
in der EU raus. Die neue Energieeffizienzrichtlinie fordert monatliche 
Abrechnung, und alles andere als Fernablesung ist dann zu teuer. Da das 
Datenübertragungsmodul dann auch der Zählerrichtlinie genügen muss und 
manipulationssicher sein muss, wird das auf integrierte Geräte 
rauslaufen.
Deine Chancen auf dem Gebrauchtmarkt sind also gut.

denke daran das der Zähler zur Hydronik passen muss. Sonst misst du 
Mist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.