mikrocontroller.net

Forum: Platinen ROHS-Lötzinn!?


Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo meine Firma hat sich neues ROHS konformes Lötzinn zugelegt. Habt
Ihr schon erfahrungen damit gemacht? alle Lötstellen sehen kalt aus
irgendwie. Mach ich irgenwas falsch?

Autor: ,,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ist schon richtig. Bleifreies Lötzinn ist Schwachsinn, wie alles
rund um RoHS.

Autor: Sven Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du denn auch eine ROHS geeignete Lötspitze?

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine WAAAAAS?????

Dann klappts auch mit den Lötstellen?

Autor: ROHS Geschädigter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht zu vergessen,
- den ROHS geeigneten Lötkolben
- die ROHS geeignete Lötunterlage
- den ROHS geeigneten Zinnhalter
- die ROHS geeignete Pinzette
- die ROHS geeignete Zange
- und vor allem ROHS geeignete Messgeräte, Steckdosen, Abluftsauger,
Lupen, Staublappen ...

.. und überhaupt alles in rund 5m Umgebung hat ab sofort den Stempel
ROHS geeignet zu tragen und wehe dem, der Junge mit dem Pizzakarton
trägt selbigen ohne fehlende Aufschrift: gleich Anscheissen, Zahlung
verweigern und wegschicken!

Uahhhhhhhaaaaahhhhaaahaaaaa (brüll, kringel, schenkelklopf)

Autor: Ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erm, meine Pizza hätt ich dann schon lieber ohne Blei ;)

Steht schon was fest wie lang man als Privatperson noch Verbleites
Lötzinn kaufen kann? Oder sollte man besser jetzt ein paar Kg als
Vorrat kaufen?

Das Bleifrei Lot is ja schweineteuer... braucht das wg. dem
Silberanteil vielleicht auch noch ne höhere Temperatur, dass man sich
beim einlöten auch gleich die ganzen ICs verbrutzelt?

/Ernst

Autor: Gerd (gaaanz ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad bietet auch weiterhin verbleites Lötzinn an, Privat darf man das
weiter einsetzen und es wird wohl auch deswegen weiter angeboten
(vermutlich dort, wo nicht primär die Industrie bedient wird). Die ROHS
besagt ja "nur" u.A. ein Bleiverbot für in den Markt eingebrachte
Gerätschaften. Für z.B. den nicht weiterverkauften Prototyp ist auch
Bleilot nicht verboten worden (ein verschiedene andere Ausnahmen), nur
für alles was Marktreife erreicht (etwas locker ausgedrückt).

Gerd

Autor: Sebastian heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ging ja nich so ganz darum, rohs konform zu arbeiten, sondern wie ich
das lötzinn ordentlich verrbeiten kann.

Autor: Sven Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..das mit der Lötspitze ist kein Scherz.

Autor: A. Maedel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also man sollte eine Lötstation besitzen die mindestens 80 Watt kann
dann eine spezielle Lötspitze klein und dick so die Aussage
verschiedener Hersteller... dann selbstverständliches Bleifreies Lot.
und die Bauteile müssen auch ROHS kompatbel sein die Löttemp. sollte
ca. 30- 40 grad höher sein als beim herkömlichem Löten und das ganze
ist für den normalen Produktionsbetrieb ab dem 1.06.06 Vorschrift
Verschiedene Produktionsbereiche sind davon bis 2010 ausgenommen wie
z.Bsp. Automobilindustrie ....

siehe hier zum beispiel www.farnell.com dann unter Publiktionen...dann
ROHS .......

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe letzte Woche auch zum ersten mal Rohs gelötet:
Man sollte unbedingt verschiedene Lötzinnsorten testen, es gibt
ziemliche unterschiede.

Kann es sein, dass das Flussmittel eine ziemliche Sauerei macht ?
Nach 5 Stunden Löten war der Schwamm schwarz und die Lötspitze hatte
ein 1mm dicke Kruste bekommen.

Autor: Frank Erdrich (erdi-soft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rohs-konformes Lötzinn benötigt in der Regel eine etwas höhere
Verarbeitungstemperatur. Und ja, die Lötstellen sehen in den meisten
Fällen kalt aus. (leider)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.